Tolles ehrenamtliches Engagement!

92

Den sehnsüchtigen Wunsch nach einem eigenen Hund konnten ihre Eltern der elfjährigen Rhea nicht erfüllen. Aber der Zufall kam in Form von Rüdiger Wagner, der Renovierungen an Rheas Elternhaus ausführte. Rüdiger war ehrenamtlich im Tierheim tätig und Rhea durfte ihn eines Tages begleiten.

Dort erfuhr sie von der ehrenamtlichen Tätigkeit der Hundebegleiter*innen. Dafür wird jedoch die Volljährigkeit vorausgesetzt und so fragte Rhea ihre Mutter, ob sie es gemeinsam machen könnten.

So starteten beide im Herbst 2014 gemeinsam als Hundebegleiterinnen mit ihrer ersten Hündin Elena. Bis heute haben Rhea und ihre Mutter 30 Hunden den Tierheimalltag abwechslungsreicher gestaltet. Waren es anfangs unkomplizierte Hunde kamen mit der Zeit ängstliche und solche, die nicht ganz einfach im Umgang waren, hinzu. Dies wurde möglich, da beide mit ihren Hunden die Hundeschule besuchten, an angebotenen Weiterbildungen teilnahmen und sich im Laufe der Jahre ein großes Wissen aneigneten.

Ihr Schulpraktikum und Sozialpraktikum absolvierte Rhea im Tierheim. Dadurch wurde sie mit den Abläufen des Alltages so vertraut, dass sie heute bei Bedarf im Tierheim aushelfen kann. Auch bei Veranstaltungen ist sie eine zuverlässige Kraft.

Rheas Tierliebe beschränkt sich nicht nur auf Hunde. Mittlerweile ist Katze Minou bei Mobinis eingezogen. Auch der Umgang mit Ponys und Pferden ist ihr vertraut.

Wenn Rhea am 10. April 18 Jahre alt wird, darf sie sich als eigenverantwortliche Hundebegleiterin alleine um ihre Schützlinge kümmern, mit ihnen eine schöne Zeit verbringen und sie in ein neues Zuhause begleiten.

Das Tierheim Gießen freut sich sehr über diese langjährige, zuverlässige Unterstützung. Vor allem ist es nicht immer leicht, sich wieder von den Schützlingen verabschieden zu müssen, wenn sie in ein neues Zuhause ziehen.

🎈🎁🌹HAPPY BIRTHDAY LIEBE RHEA UND VIELEN, VIELEN DANK FÜR DEINE UNERMÜDLICHE HILFE 🎈🎁🌹

2 KOMMENTARE