Bürgerreporter berichten aus: Mücke | Überall | Ort wählen...

Alle Jahre wieder

Eigenkreation bunt ist schön.
Eigenkreation bunt ist schön.
Mücke | Treff der Bürgerreporter erneut im Vogelsberg am 14. August 2015-
Alles unter Dach und Fach dachte ich und erwartete den Regen während ich noch ein wenig besorgt zum Himmel blickte. Ich sorgte vor und für Platz auf meiner mittlerweile vergrößerten Terrasse.
Der runde rote Tisch flog zur Seite, er diente mit seinem Schirm als Ablage für Geschirr und Besteck, Kuchen und allerlei Diversem. Zusätzliche Schirme waren – auch Dank Margrits Hilfe genug da um uns vor Sonne und einem leichten Schauer zu schützen.
2 Böcke – ein langes Brett vom Nachbarn darüber, eine abwaschbare Tischdecke, meine bunten Stühle dazu und die Bank am Fenster wurde tüchtig aufgepolstert damit die Gäste nicht wie die Kinder mundgerecht vor den Tellern sitzen müssten.
Tagelang war es unerträglich heiß gewesen. Über 35° zeigte an vielen Tagen das Thermometer und ich befürchtete schon, ich müsste meine Gäste auffordern in Turnhosen und Badezeug im Auto zum Vogelsberg hochzukurven, doch der Wettergott war uns hold.
Angenehme Temperaturen werden erwartet verkündete mir Petrus als ich am Abend davor in die Sternschnuppen guckte und sie beglückt zählte.
Mehr über...
Besuch der Bürgerreporter der GZ-online im Vogelsberg (1)
Margrit, mit der ich im Gespräch war, verkündete mir, dass sich zusätzlich noch andere Gäste als letztes Jahr ihr anschließen würden und ich war schon sehr gespannt während all meiner Vorbereitungen, wer alles hereinschneien und den Weg in den Vogelsberg finden würde.
Ein warmes Gemüse – Kartoffel – Kräutersüppchen stand bereit, in der Eile hatte ich allerdings vergessen die Einlage hinzuzufügen, bemerkt hat es keiner, es wusste ja auch keiner, dass diese geplant war.
Margrit brachte - als sie mit ihrem Riesenauto um die Ecke kam und einen geeigneten Platz auf meiner Wiese suchte, ein riesiges Blech gebackenen Lachs aus dem Ofen mit, der schmeckte allen köstlich und war genau das Richtige als Hauptessen. Ich steuerte Buletten in Deko bei, den Käse auf der Platte wollte schon keiner mehr, denn nach dem Genuss kommt vor dem Genuss, waren alle schon bumssatt und wir ließen uns etwas Zeit bis wir an die Kuchenplatten und den Kaffee gingen.
Köstlicher Käsekuchen von Christa landete auf dem Tisch, mein Apfel-Rahm, ein bunter – passend zum Garten gedachter Kirsch-Schokolade den ich mit Quark bestückt hatte, lockte Hunderte von Wespen an und wir hatten tüchtig zu tun sie mit Tricks abzuwehren. Jutta meinte: ein
der Garten lächelt, er sieht alles
der Garten lächelt, er sieht alles
Glas mit Zuckerwasser würde helfen und ein klein wenig half das tatsächlich. Die kleinen Flieger die sich ab und zu einen Happs schnappten - flogen , ihre Beute in den Zangen haltend flugs davon um Sekunden später mit neuen Beutegreifern an ihrer Seite aufzutauchen, denen sie auf ihrem Weg Bescheid gesagt hatten: „ Du, da gibt’s was feines, kommt mit!“
Es war eine tolle Gesprächsrunde. Dieter kam, nachdem er schon Stunden vorher den Ferienpark umrundet hatte, auch endlich durch die fremden Gärten gepilgert und meinte: „ bin ich hier richtig?“ und unterhielt, da er ja ein bekannter Krimiautor ist – uns mit entsprechenden Geschichten. Die waren sooo gut, dass ich mein beabsichtigtes kleines Sternengeschichtchen beschämt zurückzog, ein andermal dachte ich. Total gefreut habe ich mich als Jenny , die ich ja schon lange aus Buseck kannte, kurz vor 17°° um die Ecke bog, sie hatte es gefunden, zum ersten Mal und sie war begeistert von meinem neuen Zuhause im Vogelsberg, dem Zuckerwattehäuschen das wie eines aus den Pippi Langstrumpfgeschichten aussieht und drehte eine Runde mit mir darin.
„ Nur abstauben, meinte sie, möchte ich hier drin nicht“.

Der bunte Garten unter uns lächelte bei dem vielen lustigen Geschnatter vor sich hin, „ so viele nette Gäste , „, dachte er sich sicher. „Ein netter Treff, ein toller Treff, schade wer es nicht gesehen hat und nicht mit dabei war“.
Ein wenig hätten wir noch zusammenrücken können.
Vielleicht im nächsten Jahr? Dann wird auch ein Vordach den Essplatz bedecken und wir werden hundert Pro alle im Trockenen sitzen.
Und jetzt - na klar, kommen die Bilder, wer erkennt sich wieder in meinem bunten Garten?
ach ja...wer die Bilder des bunten Gartens näher besehen möchte, die sind im ersten Beitrag vom letzten Jahr : Kunst und Kultur im Vogelsberg auf meiner Seite.
© Angelface

Eigenkreation bunt ist schön.
der Garten lächelt, er sieht alles
behütet und geschützt unterm Schirm
Gespräche, Anekdoten, Geschichten
1
1
Margrits Ofenlachs war eine Wucht, schmeckte allen gut
alles lauscht gebannt....wenn Reinhold erzählt
die Damen saßen weich und warm
dazu brauchts wohl kaum Worte....
da sitzen sie alle bereit zum Gelage
auch Jenny kam, doch etwas spät in mein Pippilangstrumpfhaus

Kommentare zum Beitrag

Ilse Toth
36.795
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 15.08.2015 um 21:03 Uhr
Es freut mich, dass Ihr schöne Stunden verbracht habt, an denen ich leider nicht teilnehmen konnte.
Margrit Jacobsen
8.881
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 16.08.2015 um 11:29 Uhr
Es war ein tolles Erlebnis, dieser 2. Treff. Wie du, liebe Angel, richtig beschrieben hast, waren auch unsere NBR (Nicht-BR)-Gäste eine tolle Ergänzung. Ein heiterer, froher Tag inmitten netter Menschen, schöner Landschaft, lebendig gestaltet der Garten und das Haus. Lachen und Harmonie, für alle, denen der Weg ins Gebirge nicht zu weit war. Gerne wieder, liebe Angel, hab Dank für all deine Mühe und Aufmerksamkeiten. Das soll ich auch besonders von Christa, Renate und Susanne ausrichten.
Mein Bericht und Fotos folgt, hab Gäste heute...
Angelika Petri
1.831
Angelika Petri aus Mücke schrieb am 16.08.2015 um 11:49 Uhr
"weit" liebe Margrit ist ein dehnbarer Begriff, ich denke WER daran teilnehmen wollte, dem wäre es auch nicht zu weit gewesen, ich fahre und nicht nur aus Pflichtgefühl oft von hier nach Lollar zu Muttern um ihr eine Freude zu machen - das sind auch hin und Zurück über 100km und umgekehrt bekomme ich Besuch aus Hamburg,Bremen, Berlin - das düfte weit mehr als weit sein und sie sind dennoch da....
es war schön, sehr schön und über alle die da waren hab ich mich aufrichtig gefreut, da lohnt sich jeder Aufwand und wenn er noch so groß war. Ein kleines Häusle gibt nicht soo viel Platz her und doch fanden alle ihr Plätzchen, das alleine ist schon als Kunst zu bewerkstelligen und als solche zu bezeichnen und nach wie vor gilt ja das Motto: Kunst und Kultur aus dem Vogelsberg, damit keiner behaupten kann wir wären Hinterwäldler und bei uns wär nix los.
Lacht....
in Ulrichstein selbst mag das ja zutreffen, aber der Burgblick bemüht sich erfolgreich dem entgegenzuwirken wovon sich die Bürgerreporter und Gäste selbst überzeugen konnten.
Ich freue mich immer dich zu sehen, mit Moritz dabei noch mehr!!!!
...hoffe, das wird nicht das letzte Mal sein....
herzlich ein Gruß in diesen totaaal verregneten Tag von Angel...
hatten wir ein Glück!!!!
Ilse Toth
36.795
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 16.08.2015 um 12:03 Uhr
Ich war schon öfter in Ulrichstein, weil meine beste Freundin in Storndorf wohnt. Der Weg wäre mir nicht zu weit gewesen, aber leider ist es nicht möglich, eine Einladung anzunehmen.
Angelika Petri
1.831
Angelika Petri aus Mücke schrieb am 16.08.2015 um 12:21 Uhr
Hallo liebe Ilse, na dann,
mein Haus ist für jeden Besucher offen und wenn du demnächst mal wieder deine Freundin besuchst die ja nicht so weit weg wohnt, darfst du sie gerne mitbringen damit auch sie den bunten Garten bewundern kann, er springt jedem Besucher geradewegs durch seine Farben ins Auge.
Doch genug der"Werbung fürn Garten", wer kommt, der kommt und ist herzlich willkommen, ich lade nicht extra explizit ein; - Christine war ja auch nicht da und hatte sicher was anderes vor, das versteh ich doch.
Jeder muss selber wissen was er möchte. Und ich freu mich wenn er kann.
einen schönen Tag noch in die Runde....angel
Ilse Toth
36.795
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 16.08.2015 um 12:59 Uhr
Liebe Angel, man möchte oft viel und kann doch nicht, weil die Zeit nicht reicht und Verpflichtungen warten, die man nicht aufschieben kann.
Wenn ich wieder in der Gegend bin, schaue ich vorbei.
Jenny Burger
1.726
Jenny Burger aus Buseck schrieb am 16.08.2015 um 17:25 Uhr
Danke liebe Angel, es war ein wunderschöner Nachmittag. Ich habe mich sofort wohl gefühlt bei Dir. So kuschelig, gemütlich und individuell.
Aber ein muss ich doch mal klarstellen: Ich kam gar nciht kurz vor 17:00, ich war schon 15:30 da. Jawoohl ;-)

Ich habe mich sehr gefreut, auch noch BR kennen zu lernen, die ich bislang nur vom Lesen kannte. Es war ein sehr kurzweiliger Nachmittag und der Gesprächsstoff ging überhaupt nicht aus. Wir hätten noch Stunden so weiter sitzen können.
Danke nochmals, für diesen schönen Nachmittag und danke für die lieben Mühen, die Du Dir gemacht hast.
Ich komme sehr gerne wieder.
Jutta Skroch
13.387
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 16.08.2015 um 17:34 Uhr
Es war wieder ein gelungener Nachmittag und auch wir (Walter und ich) haben die Fahrt in den Vogelsberg nicht bereut. Das leckere Essen tat ein Übriges, ein Dank an die beiden Koch/Backkünstlerinnen, auch wir hätten noch Stunden dasitzen können und plaudern.
Jenny Burger
1.726
Jenny Burger aus Buseck schrieb am 16.08.2015 um 17:36 Uhr
Stimmt Jutta, allein die Fahrt nach Ulrichstein ist schön. Man muss nur die Augen aufmachen und man kann die wunderschöne Landschaft genießen.
Angelika Petri
1.831
Angelika Petri aus Mücke schrieb am 16.08.2015 um 20:11 Uhr
hi liebe Jenny, Jutta und Rainer....das freut mich dass es auch euch Freude und Spass gemacht hat, den Erzählungen zu lauschen, zu plaudern und zu schlemmen und das Grün hier hoch oben genossen habt, denn ich hörte dass es überall weiter unten schon sehr, sehr trocken sei, die Felder und Wiesen ausgedörrt sagen wir befinden uns gefährlich nahe am Abgrund einer gesunden und heilen Welt.
ich danke Euch herzlich für Euren Besuch in der Hoffnung dass es nicht der letzte sei...
Margrit Jacobsen
8.881
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 16.08.2015 um 20:57 Uhr
Stimmt, Jenny war überraschend früh da!
Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda)
1.640
Heimat- und Verkehrsverein Allendorf (Lumda) aus Allendorf (Lumda) schrieb am 16.08.2015 um 22:01 Uhr
Nochmals Danke, liebe Angel!
Auf ein baldiges Wiedersehen, möglicherweise zum Vortrag im Heimatmuseum Allendorf!
PS: Jenny hatte Recht, es war vor 16 Uhr
Jutta Skroch
13.387
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 16.08.2015 um 23:01 Uhr
@Jenny,
wenn die Uhrzeit in Margrits Kamera richtig eingestellt ist, dann warst du schon um 15.09 Uhr da. ;-)
Angelika Petri
1.831
Angelika Petri aus Mücke schrieb am 17.08.2015 um 15:08 Uhr
Liebe Jutta ...wo duuu überall hinguckst, lacht...erstaunlich, wär mir gar nicht aufgefallen!
aber egal - ob früh, ob spät, Hauptsache sie war da...und mir damit eine Riesenfreude....auch weils zum 1.Mal war!
Lieber Reinhold...zwinker; ....du, da reden wir noch drüber
Jutta Skroch
13.387
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 17.08.2015 um 15:24 Uhr
Angelika, das kann man den Exif-Daten (Das sind die Kameradaten, wann aufgenommen, mit welcher Kamera, Blende, Belichtung, Zeit etc.) entnehmen. Da habe ich bei Margrits Bildern mal geschaut, weil sie die Ankunft von Jenny fotgrafiert hat.
Angelika Petri
1.831
Angelika Petri aus Mücke schrieb am 17.08.2015 um 16:05 Uhr
ahhhhhhhh, wieder was hinzugelernt, aber klar, du als" fottographin....." chtest natürlich auf so etwas....schööön.."..beweisfotto...lacht....
Christiane Pausch
6.341
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 17.08.2015 um 18:23 Uhr
Na da hattet ihr ja viiel Spass:-) das naechste mal komme ich aber mal mit:-)!
Jenny Burger
1.726
Jenny Burger aus Buseck schrieb am 17.08.2015 um 19:16 Uhr
Ich muss gerade lachen, wenn ich Eure Kommentare zu meiner Ankunftszeit lese :-)
Nicht, dass das in irgendeiner Weise wichtig wäre :-)
Margrit Jacobsen
8.881
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 18.08.2015 um 09:47 Uhr
Gerne, Christiane. Wir würden uns freuen. Vielleicht habe ich demnächst schon was und total geländegeeignet für dich!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Angelika Petri

von:  Angelika Petri

offline
Interessensgebiet: Mücke
Angelika Petri
1.831
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
noch Märzschneefall am 22.03.2018
lässt uns die Politik allein ?
Bundesminister für Gesundheit 12 Ulla Schmidt * 1949 SPD 22....
Angel freut sich auf das Fest
Frohe Weihnacht von Angelface
Wie war das Weihnachtsfest früher, als wir noch Kinder waren, von der...

Veröffentlicht in der Gruppe

Alles für die Katz

Alles für die Katz
Mitglieder: 31
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Kleine Fernsehstars!
Unsere Sorgenkätzchen Mim und Merlin sind 5 1/2 Wochen alt und hatten...
Schmusekatze Cuca!
Cúca ist c. 2016 geboren. Sie ist eine soziale, liebenswerte Katze....
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Lesen im Juni – wenn zwei schreiben, freut sich der lesende Dritte
Roman Voosen und Kerstin Signe Danielsson, er Deutscher, sie...
Freuen Sie sich auf zwei tolle Tage auf den diesjährigen Familien- und Gewerbetagen in Biebertal
Familien- und Gewerbetage am 15. und 16. Juni in Biebertal
Zwei Tage lange heißt es am 15. und 16. Juni in Biebertal wieder,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.