Bürgerreporter berichten aus: Fernwald | Überall | Ort wählen...

Gesundheit

Fernwald | Kleiner Tipp für alle Verstopften Nasen: Schneiden Sie eine Knoblauchzehe in ein passendes Stück, für die Nasenöffnung und führen Sie die Knoblauchzehe, nicht zu weit, in die Nasenöffnung. Dabei Atmen sie möglichst durch die Nase, die Ätherischen Dämpfe der Knoblauchzehe ein. In nur wenigen Minuten Reagieren die Schleimhäute, mit dem ersten feuchten Ausfluss. Sie können die Therapie so oft wie nötig Durchführen . Bei einer Allergie würde ich Raten die Zehe ein wenig vorsichtiger anzuwenden und bei einer Rötung oder einem Juckreiz die Therapie sofort einzustellen. Die Knoblauchzehe sollte jeder Anwender nach Ca. 15min. wieder entfernen und die Nase Gründlich putzen.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Edgar Reinhardt

von:  Edgar Reinhardt

offline
Interessensgebiet: Fernwald
Edgar Reinhardt
315
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das Tor
Die Kinder aus Annerod hatten in der Vorweihnachtszeit sehr große...
Klimagipfel
Ist es nicht furchtbar, die Meldungen über den Klimagipfel in den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.