2-tägiger Workshop „Migranten werden Unternehmer“ für Existenzgründer*innen mit Migrationshintergrund

29

Am 17.11. und 25.11.2021 bieten die Wirtschaftspaten gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Gießen den Workshop „Migranten werden Unternehmer“ an. Dieser Workshop ergänzt die weiteren Angebote bei der städtischen Wirtschaftsförderung und den Wirtschaftspaten und ist speziell auf die Bedürfnisse von Migrant*innen zugeschnitten ist.

Migrant*innen leisten einen wichtigen Beitrag zum Gründungsgeschehen in Deutschland. Dies sind die Ergebnisse einer Sonderauswertung der Kreditanstalt für Wiederaufbau. Etwa jede fünfte Existenzgründung erfolgt durch Gründer*innen, die einen ausländischen Pass haben bzw. die deutsche Staatsbürgerschaft erst nach der Geburt erworben haben.

Das mehrfach ausgezeichnete Projekt der Wirtschaftspaten geht auf die speziellen Anforderungen ein und hilft Existenzgründer*innen mit Migrationshintergrund, erfolgreich in die Selbstständigkeit zu starten.

Schwerpunkte des Workshops sind Themen wie die Abwägung von Chancen und Risiken, Inhalt und Erstellung eines Businessplanes, Anforderungen an die Person des Unternehmers und vieles mehr. Auch nach dem Workshop begleiten die Wirtschaftspaten auf Wunsch die Existenzgründer*innen bis zu 20 Stunden mit einem kostenfreien, individuellen Coaching.

Das Projekt „Migranten werden Unternehmer“, das unter der Schirmherrschaft des hessischen Wirtschaftsministers steht, läuft bereits seit 10 Jahren sehr erfolgreich und wird von der Peter-Fuld-Stiftung finanziell unterstützt. Weitere Details zu den Wirtschaftspaten und zum Projekt „Migranten werden Unternehmer“ findet man unter www.wirtschaftspaten.de

Der zweitägige Workshop findet am 17.11 und 25.11.2021 jeweils in der Zeit von 9:00 bis 16:30 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenfrei allerdings sind verbindliche Anmeldungen bis zum 15.11.2021 über die Internetseite der Stadt Gießen erforderlich – www.giessen.de/wirtschaft (die Veranstaltung „Migranten werden Unternehmer“ einfach anklicken und anmelden). Die Veranstaltung wird im Rahmen der 3G-Regeln durchgeführt. Fragen zum Workshop werden gerne unter der Telefon-Nr. 0641 306-1059 beantwortet.