Landtagsabgeordnete Nina Heidt-Sommer besucht Sportorganisationen und Sportvereine in Gießen

158

Den Auftakt des Besuchstages bildete die Bunte Liga Gießen. Heidt-Sommer informierte sich über Konzept und Aktivitäten der Freizeitfußballer und übergab den Verantwortlichen Spielbälle. Aktiv sind in der Bunten Liga Teams aus Freizeitfußballern, die gerne Fußball spielen aber nicht den Druck der festen Spieltage möchten. Den Verantwortlichen ist darüber hinaus wichtig, die Bolzplätze in Gießen, die in Vergessenheit geraten würden, für Ihre Liga nutzen.

Im Anschluss besuchte die Landespolitikerin mit ihrem Kasseler Parteikollegen Oliver Ulloth, der ebenfalls Landtagsabgeordneter ist und dem Gießener Bundestagsabgeordneten Felix Döring den Gießener Kernstadt-Verein Spielvereinigung Blau-Weiß Gießen. In knapp zwei Stunden wurde mit den Verantwortlichen der Spielvereinigung über die Infrastruktur des Vereins sowie über Möglichkeiten zur Stärkung des Ehrenamtes und der Unterstützung kleinerer Vereine gesprochen.

Nächste Station war gemeinsam mit Oberbürgermeister Frank Tilo Becher und Felix Döring der ACE Gießen. Dort überreichten Heidt-Sommer, Becher und Döring die Preise beim Champions-Cup der Gewichtheber vom Eulenkopf.

Dieser Tag mit vielen Eindrücken aus der aktiven Vereinslandschaft Gießens zeigte Nina Heidt-Sommer erneut, dass die Bedeutung der Sportvereine für die Stadt entscheidend ist: „Wie wichtig Vereine für die Gesellschaft sind, hat man bei den heutigen Gesprächen mit den Vereinen und Organisationen ganz deutlich gesehen. Sportvereine sind Integrationsmotoren und ermöglichen durch die ehrenamtliche Arbeit vielen Menschen die Teilhabe an unserer Gesellschaft. Daher ist es wichtig, die Vereine zu unterstützen und das Ehrenamt zu fördern!“