Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Sängervereinigung Gleiberg – mehr als nur ein Chor…

Der Gemischte Chor der Sängervereinigung Gleiberg unter der Leitung von Andreas Stein
Der Gemischte Chor der Sängervereinigung Gleiberg unter der Leitung von Andreas Stein
Wettenberg | KROFDORF-GLEIBERG. Montagabend: Rund 45 sangeswillige Frauen und Männer treffen sich im Dorfgemeinschaftshaus Gleiberg, versorgen sich mit dem Nötigsten für eine zweistündige Probe - einem kalten Getränk - und erstürmen pünktlich um 20 Uhr den Proberaum. Der Dirigent hat sich bereits erfolgreich durch seine Notenberge gekämpft und dem zehnminütigen Einsingen steht nichts mehr im Weg. Also recken, strecken, räkeln, prusten, pusten, staunen, Zähne zeigen, Schnute spitzen und dabei soll man auch noch die richtigen Töne treffen. Zu Beginn der Probe steht der indianische Song "Evening rise" auf dem Programm, der beim "Konzert zum Muttertag" in der Ev. Margarethenkirche Krofdorf vorgestellt werden soll. Dann kommt ein Stück harter Arbeit: das altbekannt Volkslied "Horch was kommt von draußen rein" - neu gesetzt in einem flotten Arrangement von Helmut Barbe. Die Stühle knarren immer lauter und häufiger, erste Schweißtropfen sind zu entdecken. Warum musste der Komponist die Rhythmik denn auch so kompliziert machen. . .
Aber nach einer Weile ist auch das geschafft und zur Belohnung gibt´s dann was "Fetziges": das
Mehr über...
Wettenberg (295)Musik (865)Krofdorf (39)Gleiberg (66)Gesangverein (110)Chor (331)
südafrikanische Stück "Ipharadisi". Der Sopran hat die Melodie schnell im Ohr. Bass, Alt und Tenor swingen und grooven, dass der Boden bebt und da ist es mal wieder passiert: Vor lauter Begeisterung über den tollen Rhythmus sind die Beine ins Zucken geraten und haben die noch fast volle Flasche umgeworfen. Applaus von allen Anwesenden und ein Hinweis auf den bewährten Putzlumpen helfen dieses Malheur schnell vergessen. Gegen 22 Uhr endet die Probe, zumindest der offizielle Teil. Wer möchte, lässt den Abend mit einem Schlummertrunk ausklingen und erholt sich von den Strapazen der vergangenen zwei Stunden. Aber eigentlich wurde genauso viel gelacht, wie gearbeitet - in "de Singstund".

"Musikalisch neue Wege gehen, ohne das Bewährte aus dem Auge zu verlieren"; diesem Leitspruch haben sich die Mitglieder der Sängervereinigung Gleiberg verschrieben. Bereits im Jahr 1879 wurde zu Füßen der Burg der Männerchor Hermanus Gleiberg gegründet, aus dem nach dem Zusammenschluss mit dem Arbeitergesangverein Heiterkeit im Jahre 1947 die heutige Sängervereinigung als Gemischter Chor entstand. Mittlerweile ist der letzte aus dieser Epoche noch existierende Gleiberger Verein aber trotz eines Alters von 130 Jahren heute - mehr denn je - ein aktiver Verein.
Das beispiellose Miteinander von Jung und Alt, die Freude an guter Musik und das kontinuierliche Werben neuer Mitglieder tragen dazu bei, die Aktivität und Attraktivität des Chores maßgeblich zu verbessern. Entgegen dem allgemeinen Trend sind im Chor generationsübergreifend alle Altersklassen vertreten: Das Durchschnittsalter der 45 Aktiven - von denen die jüngste Sängerin 30 Jahre und der älteste Sänger 82 Jahre alt ist - liegt bei rund 50 Jahren. Gerade in den vergangenen Jahren sind immer mehr junge Menschen hinzugekommen, so dass heute 13 Sängerinnen und Sänger unter 40 Jahren zum Chor zählen.

Garant für diese positive Entwicklung ist nicht zuletzt Chorleiter Andreas Stein, der die musikalische Leitung im Juni 1997 übernahm. Andreas Stein war Absolvent der Berufsfachschule für Musik in Bad Königshofen mit den Hauptfächern "Gesang" und "Dirigat" und besuchte die Wiesbadener Musikakademie. Zwischenzeitlich hat er die Leitung von insgesamt sechs Chören im heimischen Raum inne, darunter den „Swing-Chor 45searching“ Rodheim-Bieber und die „Modern Voices“ aus Watzenborn-Steinberg. Er ist ein dynamischer, begeisterungsfähiger Chorleiter, der zwischen intensiver Probenarbeit immer einen lockeren Spruch auf den Lippen hat. Mit seiner Art, die eigene musikalische Begeisterung auf die Sängerinnen und Sänger zu übertragen, hat er frischen Wind in die Reihen des Chores gebracht. Er versteht es, mit pädagogischem Geschick, Humor und Geduld, die Chorproben so zu gestalten, dass alle Sängerinnen und Sänger nicht überfordert werden und Spaß am Singen behalten, auch wenn schwierige Stücke einzuüben sind. Eine fundierte Stimmbildung, bei der die einzelne Stimme gefördert und verbessert wird, ist für ihn selbstverständlich.
Bei der Liedauswahl sind Dirigent und Sänger immer wieder bestrebt, neue Wege zu gehen. So gehören nicht nur alte traditionelle Chöre zum Repertoire, sondern immer mehr moderne Chorliteratur wie Popsongs, Musical- und Filmmelodien. Die Möglichkeiten die Lieder zu präsentieren, werden auf vielfältige Weise genutzt: Eigene Konzerte werden organisiert und auch jene von befreundeten Chören, Vereinen sowie der Gemeinde musikalisch mitgestaltet. Um sich mit anderen Chören zu messen und den eigenen Leistungsstand besser beurteilen zu können, besucht die Sängervereinigung regelmäßig Wertungssingen und Chorwettbewerbe. Das gute Abschneiden bestätigt die intensive Vorbereitung und ist Ansporn, in diese Richtung weiter zu machen.

Innerhalb der Sängervereinigung hat sich der Workshop-Chor „Gospel, Swing & more“ gebildet, der bislang zahlreiche eigene Konzerte mitgestaltet und u.a bei den Wettenberger „Golden Oldies“ mitgewirkt hat.
Auch an den musikalischen Nachwuchs wird gedacht: Die Sängervereinigung Gleiberg hat im Jahre 2003 die Patenschaft für den Schulchor der Grundschule Krofdorf-Gleiberg übernommen und hierfür gemeinsam mit anderen Institutionen im vergangenen Jahr den Jugendförderpreis der Gemeinde Wettenberg erhalten.
Außerhalb des Singens stehen natürlich auch noch gemeinschaftliche Aktivitäten auf dem Programm, zu denen immer auch die ganze Familie eingeladen ist: Ausflüge und Wanderungen, Faschingsfeiern, die Teilnahme an den Wettenberger Ferienspielen, am Weihnachtsmarkt uvm.
Wer sich von all´ dem angesprochen fühlt und Ausgleich zum Alltagsstress sucht, ist herzlich eingeladen, in den Chorproben montags um 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Gleiberg (Burgstraße 65) vorbeizuschauen, zuzuhören oder einfach spontan mitzumachen. Ein Vorsingen ist unnötig, denn jeder kann singen (lernen); Notenkenntnisse sind ebenfalls keine Voraussetzung. Derzeit bereitet sich die Sängervereinigung intensiv auf ihr Konzert zum Muttertag "Freundschaft, die sich hören lässt…“ sowie ein „Open-Air-Konzert“ aller Wettenberger Chöre im September auf Burg Gleiberg vor.

Kontakt: Georg Schlierbach (Tel. 0 64 1 / 9 84 98 99)

www.saengervereinigung-gleiberg.de

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Immer wieder interessant…
…sind die musikalischen Nachmittage von Rosel Oesterle im AWO...
28. Festival Golden Oldies - Zeitreise in vergangene Epochen
„Ich würde sagen, wir sind gut vorbereitet“, so Bürgermeister Thomas...
Unterhaltsame Gitarrenklänge ziehen durch den Raum…
… wenn Felix und Uschy Golf den musikalischen Nachmittag gestalten....
Die Männer vom VW Club bei der Arbeit
Wir werden 80 Jahre alt und laden zum Mitfeiern ein
Der Musikzug und der VW Club beide aus Holzheim feiern am 3. und 4....
Karfreitagsmeditation - Ostern einmal neu erleben
Wir alle kennen es. Die Ostertage kommen und gehen, verfliegen so...
v. l. Horst Raßmann und Eintracht-Vorsitzender Jürgen Schäfer im „Wonderfuhl-Outfit“ des Weißbierfestes!
22. Weißbierfest an Himmelfahrt
Am Himmelfahrtstag ab 11 Uhr lädt wieder das Weißbierfest auf die...
CD mit Klängen aus den Kirchen Weilmünsters anlässlich 800 Jahre Weilmünster erscheint pünktlich zum Bauernmarkt
Weilmünster (kmp / kr). Die Idee entstand im Mai dieses Jahres, als...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Georg Schlierbach

von:  Georg Schlierbach

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Georg Schlierbach
234
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gleiberger Sänger sind "Kapitäne von der Lahn..."
30 "Leichtmatrosen" aller Altersklassen der Sängervereinigung...
Pop-Jazz-Chor Wetzlar des Solmser Sängerbundes
Chor-Open-Air „StadtKlangFluss“ am 9. Juni in Wetzlar
Zum zweiten Mal nach seinem Jubiläumsjahr 2015 lädt der Solmser...

Weitere Beiträge aus der Region

Selten, aber flach geht auch...
Zweite Auflage des Vogelsberger Vulkan-Trail
Nach der gelungenen Premiere genau vor einem Jahr hatte der TGV...
Lisa Mayer beim Sportabzeichen Tag in Launsbach
Die LG Wettenberg hatte sich in diesem Jahr für ihren jährlichen...
Subjektive Fotografie im KuKuK
Fotografie subjektiv und inszeniert im KuKuK
Der KuKuK Wettenberg kündigt eine neue Ausstellung an:….. vierte...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.