Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Hilfe die Amerikaner spionieren mal wieder...

Wettenberg | Die gefährlichen neuen Erkenntnisse der Medien sehe ich mal wieder auf die humorvolle Weise
Die Amerikaner spionieren wohl wieder schlimmer, als je zuvor. So berichteten renommierte Nachrichtenblätter: US Geheimdienste verwenden die Daten von Google und Yahoo. Sie haben zudem ein neues Programm entwickelt um an die Facebook Daten, irgendwelcher ausländischer Staatsbürger zu gelangen. Mal ehrlich mich würde es noch nicht einmal verwundern wenn Sie ins deutsche Telefonbuch geschaut hätten. Vor allem stelle ich ja immer total geheime Daten über mich in Facebook der ganzen Welt zur Verfügung und beschwere mich dann über den ungenügenden Datenschutz in Deutschland. Man sollte vielleicht etwas aufpassen was man auf Facebook veröffentlicht und mein Fake lebt zum Glück in den USA und ist damit US Bürgerin und wird nicht bespitzelt.
Ich selbst bin vermutlich eine Verdächtige Person, so viel wie ich im Moment für meine Seminararbeit gegoogelt habe. Yahoo habe ich auch schon mehrmals verwendet ohne Suchmaschinen ist es auch schwierig etwas im Internet zu finden. Scheinbar sind die Amerikaner bereits auf dieselbe Idee gekommen.
Mehr über...
Yahoo (1)Sicherheitspolitik (1)Google (16)Facebook (28)Amerikaner (4)
Viel schlimmer war dann noch ein Bericht des Weltspiegels, dass die Amerikaner doch tatsächlich Drohnen in Rammstein stationiert haben, um laut dem Berichterstatter Bilder von Nordafrika via Sattelit und jetzt aufpassen nach Rammstein zurück zu schicken. Gehen Sie mal auf Google Maps, geben Sie den Namen irgendeiner Stadt in Nordafrika ein und drücken Sie auf Sattelitenfoto. Sie Spion Sie alter Schnüffler.
Sinniger als die Daten der Überwachungsdrohne nach Rammstein zu schicken, wo Sie irgendein 0815 GI anschaut und in den Papierkorb seines PCs wirft, weil gerade NBA Finals laufen, wäre es wohl die Daten per Satteliten direkt nach Washington zu schicken. Wo Sie direkt bei Hillary, der Außenministerin auf dem Schreibtisch landen und Sie via Podcast, sich direkt mit irgendjemandem aus dem Pentagon in Verbindung setzt oder umgekehrt, weil Sie noch einen dringenden Friseurtermin hat. Wie unheimlich. So viel zu seriöser Berichterstattung made in germany. Allerdings erinnerte ich mich auch an unserer deutschen Drohnen, die aber gar nicht zum Fliegen in unserem Luftraum zugelassen sind, da unbemannt. Da sieht man mal wieder, dass sich die Amerikaner nicht für unsere Vorschriften interessieren. An einen Unfall zwischen Drohne und Verkehrsflugzeug und Schadenersatzleistungen will ich gar nicht erst denken.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Bekanntheitsgrad vom „Gutburgerlich“ in Gießen dürfte inzwischen zumindest bei der Zielgruppe „U30“ bei nahezu 100 Prozent liegen. Bei solchen Kreationen kein Wunder. Bild: Gutburgerlich
„Gutburgerlich“-Crew am 15. September zu Gast beim Gießener Gründerstammtisch im „News-Café“
Zum Kennenlernen, Netzwerken und Austauschen in entspannter...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Vanessa Schöffmann

von:  Vanessa Schöffmann

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Vanessa Schöffmann
171
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Jugendbüro feiert mit den Ferienspielhelfern
Die 31. Wettenberger Ferienspiele sind zu Ende und das Jugendbüro...
Der Raketen Start katapultiert die selbst gebauten Kunstwerke auf Bis zu 300m Höhe. http:kanoniergesellschaftwettenberg.jimdo.com
Ready for take-off!!! Raketen basteln 1 - Kanoniere bei den Ferienspielen!

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.