Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Das Wettenberger Sammelsurium startet in die neue Märchen-Saison.

von Dirk Merzam 21.05.2013718 mal gelesenkein Kommentar
Wettenberg | Erster Info-Abend zur Schneekönigin am 15.5.2013 im Uli-Sucker-Haus.

Das Textbuch liegt vor, der erste Gedankenaustausch der Ressorts hat stattgefunden.

Das Regieteam um Ina Nestler, Rolf Bernhardt und Elisa Gerlach hatte alle Vereinsmitglieder, die bei der Inszenierung des Märchens „Die Schneekönigin" von Hans Christian Andersen mitwirken möchten, zur Informationsveranstaltung ins Vereinsheim geladen.

In diesem Jahr folgten dem Aufruf über 60 theaterbegeisterte Laienschauspielerinnen und -schauspieler jeder Altersklasse und so wimmelte und wuselte es im Vereinsheim, und dem einen oder anderen Interessierten konnte man die gespannte Vorfreude förmlich an den Augen ablesen.

In einer kurzen Einführung wurde das Stück vorgestellt, die zu vergebenden Rollen charakterisiert und auf den zeitlichen Ablauf der Proben und auf die Probendisziplin eingegangen.

Neben der Vergabe von Hauptrollen wird beim Sammelsurium viel Wert darauf gelegt, die Handlung mit effektvollen Tanz- und Nebenrollen zu garnieren. So tanzen bereits die Fünfjährigen als Schneeflocken über die Bühne. Neben der Schneekönigin werden
Mehr über...
Winter (593)Wettenberger-Sammelsurium (5)Theater (357)Märchen (78)Jung und Alt (1)Familie (101)Erlebnis (3)
ca. 58 Rollen doppelt zu besetzen sein und wenn man dem Geburtstagskalender Glauben schenken darf, treffen mitunter 3 Generationen beim gemeinsamen Theaterspiel auf und hinter der Bühne zusammen. Das Sammelsurium ist eben ein echter Familienverein.

Bei diesem ersten Treffen konnten auch die übrigen Ressortleiter ihre Arbeitsbereiche vorstellen und kräftig Werbung machen, um fleißige Helfer für die Arbeit hinter den Kulissen zu akquirieren. Schließlich sollen die Mitwirkenden geschminkt und in Kostümen gewandet über eine mit Requisiten und Kulissen ausgestattete Bühne ihr Schauspiel zum Besten geben.

Für die Zeit der Vorstellungen werden zudem noch Helfer für die Verpflegung der Schauspieler, den Foyerdienst und für die Kinderbetreuung gesucht.

In den nächsten Monaten werden alle Ressorts dafür sorgen, dem Märchen zur Bühnenreife zu verhelfen.
Nach der Rollenvergabe Mitte Juni besteht das erste Etappenziel darin, bis zu Beginn der Sommerferien alle Szenen einmal durchgespielt zu haben.

So gesehen ist die Reise in den hohen Norden zur Schneekönigin alles andere als ein Spaziergang. Es ist eine Herausforderung, der sich der gesamte Verein stellt, und ich verrate nicht zu viel: Auch in diesem Jahr werden wir wieder begeisterte Zuschauer erleben!
Wie sagte mal ein bekannter Schauspieler: „Nach dem Märchen ist vor dem Märchen!" Und so wird in den nächsten Monaten das Uli-Sucker-Haus zu einem Ort kreativen Schaffens.

Der Dezember wird eisig. Krofdorf bereitet sich auf die Ankunft von Schneekönigin, Gerda, Kay, Kobolden, Pinguinen, Schneeflocken und vielen weiteren Figuren vor. Bis dahin genießen wir aber erst einmal den Sommer und den Herbst.

 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Pack of Lies Cast /photo by Aliye Inceöz
The Keller Theatre spielt "Pack of Lies" von Hugh Whitemore, Premiere am 03.03.2017
The Keller Theatre spielt "Pack of Lies", ein Thriller von Hugh...
„Mordshunger“  -  Caroline Mientus, Michael Loos, Lara Stein, Anny Goy (von li. nach re.) und Samuel Wardzala im Vordergrund
Der Mörder war – der Kommissar!
Theateraufführung an Francke-Schule Dass sie Freude an originellen...
Man ist die dick man
Meisen
Hauptsächlich kann man in diesem Winter Meisen beobachten. Viele Blau...
Theater AG der Brüder Grimm Schule im Stadttheater
Die Theater AG der Brüder Grimm Schule hatte heute unter Leitung von...
Lesung mit David Sieveking am 24. März im Hermann-Levi-Saal im Rathaus
Menschen mit Demenz stehen im Mittelpunkt Aktionswoche vom 20. bis 26. März will Perspektivwechsel anregen
Über Menschen mit Demenz wird viel gesprochen, mit ihnen weniger....
Werdegang einer Seifenblase im Winter
Die Überlegung war: Wird sich eine Seifenblase bei den frostigen...
V.li.n.re.: Frank Ide, Bürgermeister Frank Ide, Leiterin Museum im Spital Karin Bautz, 1. Vorsitzender Freundeskreis Museum e.V. Wolfgang Hofheinz
Museum im Spital Grünberg präsentiert diesjähriges Programm
Das Museum im Spital in Grünberg verspricht dieses Jahr spannende...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Dirk Merz

von:  Dirk Merz

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Dirk Merz
32
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Alle Wetter! Der Schnee kommt in Form einer Königin nach Großen-Buseck
Am 18.1.2014 um 15:00 Uhr kehrt der Winter zurück. Die...
Es wird endlich wieder eisig in Mittelhessen.
Die Schneekönigin. Endlich. Der Winter kehrt am 18.1. um 15 Uhr in das Kulturzentrum nach Großen-Buseck zurück!

Weitere Beiträge aus der Region

Kunst und Kreativmarkt im KuKuK Wettenberg
Am Sonntag, den 17.09.2017 findet im Hof der Ausstellungshalle des...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.