Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Auch die zweite Saison endet für die Kelten sieglos.

Christian Koch hatte diesmal die Lufthoheit
Christian Koch hatte diesmal die Lufthoheit
Wettenberg | Nur eine Halbzeit lang konnten die Rugby Kelten am Samstag das letzte Saisonspiel gegen die Rugby Union Marburg spielerisch ausgeglichen gestalten. Die ersten Punkte gelangen Marburg bereits nach zwei Minuten durch einen schnell ausgeführten Straftritt nach Krofdorfer Abseits mit einem Versuch von Catalin Veverita, der von Patrick Foppe erhöht werden konnte (0:7). Im Anschluss wechselten die Angriffe auf beiden Seiten hin und her und konnten jeweils von den gegnerischen Abwehrreihen vor dem Malfeld gestoppt werden. In der 20. Minute entschied Kickspezialist Oliver Meißner sich deshalb, einen Straftritt an der Marburger 22m Linie auf die Stangen zu setzen und sicherte dem TSV so die ersten Punkte zum 3:7.

Erst kurz vor Ende der ersten Halbzeit legte Marburg noch zwei Versuche. Beide konnten von Patrick Foppe erhöht werden. Foppe erreichte an diesem Tag bei seinen Erhöhungstritten eine sensationelle Trefferquote von 91%. Der Halbzeitstand von 21:3 ließ die Kelten noch auf eine bessere zweite Halbzeit hoffen. Die Gedränge standen sicherer, in der Gasse konnte Christian Koch außer den eigenen auch mehrere
Mehr über...
Wettenberg (321)Sport (965)Rugby (191)Marburg (809)Hessen (439)Gießen (2477)
Marburger Einwürfe holen, das offene Sturmspiel entwickelte deutlich mehr Druck als noch gegen Gießen. Schwierigkeiten machte die Hintermannschaft, die komplett umgestellt werden musste, da Innendreiviertel Jakob Seifert durch sein Debüt in der Hessenauswahl bei den Baden-Württemberg Sevens in Heilbronn nicht dabei sein konnte.

In der zweiten Hälfte fehlte den Krofdorfern in der Verteidigung phasenweise die Zuordnung, was Marburg wiederholt eiskalt ausnutzte. In der Mitte des zweiten Durchgangs fielen die Versuche für die Rot-Schwarzen quasi im Minutentakt. Erst gegen Ende der Partie berappelte Krofdorf-Gleiberg sich wieder und spielte sich mehrmals an das Marburger Malfeld heran. Dass Gedrängehalb Jayson Reed 12 Minuten vor Schluss den Ball hinter der Linie ablegte, konnte Schiedsrichter Ionescu nicht sehen, da ihm die Sicht verdeckt war. Das Spiel lief weiter und Berenger Matsoungou legte im Anschluss auf Rechtsaußen doch noch zum ersehnten Versuch der Gastgeber ab. Aus sehr schwieriger Position setzte Meißner die Erhöhung über die Querstange zum 10:68 Zwischenstand. Marburg punktete noch einmal durch Yannic Kühn und Foppe erhöhte souverän zum 75:10 Sieg für Marburg. Für Meißner endete das Spiel tragisch. In einem unnötigen und regelwidrigen Überwurf eines Marburger Spielers am Rande des Spielgeschehens brach er sich das Schlüsselbein und wird längere Zeit ausfallen.

Für den TSV spielten: Schöler, Vogel, Matsoungou (5), Koch, Budy, Meißner (5), Schleenbäcker, Galasso, Reed, Hausner, Lukosch, Euler, Ballmann, Hofmann, Bernecke, Köchling

Am 25. Mai beginnt für die Rugby Kelten die Siebenerrugby-Saison mit den Hessen Sevens in Marburg. Siebenerrugby ist die schnellere Turniervariante, bei der sieben statt 15 Spielern pro Team auf einem gleich großen Platz stehen. 2016 in Rio de Janeiro wird diese Variante erstmals bei den Olympischen Spielen dabei sein.

Christian Koch hatte diesmal die Lufthoheit
Christian Koch hatte... 
 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Trainer des BC Pharmaserv Marburg, Patrick Unger, ist vor dem zweiten Halbfinalspiel gegen den Deutschen Meister Keltern optmimistisch.
Playoff-Halbfinale: Mittwoch Marburgs Heimspiel
„Wir haben noch alle Möglichkeiten“ Playoff-Halbfinale (Best of...
Happy Birthday Stadtbibliothek Gießen!
„Was ist euer Lieblingsbaum?“ fragt Clown Ichmael die Kinder in der...
v.l.n.r: Prof. Dr. Alexander Jendorff mit der neuen Jugendleiterin Mira Dahmen und dem zweiten Vorsitzenden Helmut Appel
Blau-Weiß nach schwerem Jahr auf der Suche nach neuer Balance - Mitgliederversammlung 2019 im Zeichen des personellen Neubeginns
„Das vergangene Jahr war für die Spielvereinigung Blau-Weiß Gießen...
Mehr Wohngeld - mehr Gerechtigkeit
„Wohnen darf kein Luxus sein. Mit dem Wohngeld unterstützen wir...
Zwischenbilanz
„Lum-da-tal-bahn“ erklang es fröhlich und mehrstimmig von der...
Marburgs Kapitänin Katie Yohn war in ihrem Abschiedsspiel Topscorerin.
Marburg nach großem Kampf DM-Vierter
„Das war vom...
Das Liebig-Museum auf dem Weg zum Unseco-Weltkulturerbe
Im März 1920 wurde das Liebig-Museum eröffnet und seitdem erfährt man...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jens Hausner

von:  Jens Hausner

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Jens Hausner
545
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Erstes Frauentraining bei den Rugby Kelten
Was macht ein Kelte montags und mittwochs bei Kälte? – Was er immer...
Zum ganz großen Wurf fehlte nur noch der Titel
Jakob Seifert, Rugby Kelte vom TSV Krofdorf-Gleiberg, lächelt...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 129
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
ABC-Schützen stark machen
Auch in diesem Jahr führte das Karate Dojo Lich e.V. im Rahmen der...
Fitnessboxen und Kinderturnen neu beim BSV Biebertal
Nach den Sommerferien starten zwei neue Angebote beim...

Weitere Beiträge aus der Region

31. August und 1. September Gleibergfest
Wettenberg-Krofdorf-Gleiberg (vm). Sie saßen wieder zusammen – die...
Ferienspiele der Geimeinden Heuchelheim & Wettenberg machen Station bei der TSF
Am Dienstag, 16.07.2019 fand auf dem Sportgelände der TSF...
Samstag, den 24.8.2019 Tapas und Tango mit dem Gitarrenduo Peter Haagen und Jörn Martens um 19.30 Uhr im KuKuK
Mit ihrem neuen Konzertprogramm entführen die beiden Gitarristen das...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.