Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

U8 des TSV Krofdorf-Gleiberg belegt beim ersten Rasenturnier des Jahres 3. Platz

Nils Bender war am Samstag für den Gegner meistens nicht zu fassen. Hier im Spiel gegen den SC 1880 Frankfurt rot. Unterstützt wird er (vl.) von Paulina Hausner, Tamino Lenz und Kea Gerlach.
Nils Bender war am Samstag für den Gegner meistens nicht zu fassen. Hier im Spiel gegen den SC 1880 Frankfurt rot. Unterstützt wird er (vl.) von Paulina Hausner, Tamino Lenz und Kea Gerlach.
Wettenberg | Nachdem das erste HRJ-Turnier des Jahres im März der anhaltenden Kälte zum Opfer fiel, war das Wetter am Samstag kein Hinderungsgrund mehr, um im Nachwuchsrugby endlich in die Rasensaison 2013 zu starten. Im Olympiastützpunkt Heusenstamm herrschten ideale Bedingungen für die hessischen Nachwuchsteams der Altersklassen U8, U10 und U12, bevor dort die Männermannschaft des gastgebenden RK Heusenstamm in der Meisterrunde der Bundesliga den amtierenden Deutschen Meister des Heidelberger RK empfing.

Neben der U8 des TSV Krofdorf-Gleiberg trat die U10 in einer Spielgemeinschaft mit der Rugby Union Marburg an.

In der U8 kämpften sechs Teams um den Turniersieg. Der TSV spielte in der Vorrunde in Gruppe A gegen das rote Team des SC 1880 Frankfurt und den RK Heusenstamm, in der Gruppe B spielten das schwarze Team des SC 1880 Frankfurt, die TGS Hausen und die Rugby Union Marburg. Während der Winterpause stießen viele neue Spieler – und vor allem neue Spielerinnen – zur Mannschaft des TSV, die nun erstmals auf Punktejagd gingen. Dabei schlug sich die neu formierte U8 erstaunlich gut. Bereits im Auftaktspiel gegen
Mehr über...
Wettenberg (281)Sport (828)Rugby (185)Hessen (420)Gießen (2124)Frankfurt (183)
1880 gelang den Wettenbergern ein Überraschungserfolg mit 9:4 Versuchen (45:20 Punkte). Überragend dabei die routinierten Spieler Nils Bender und Fabian Gombert aber auch die neuen Spielerinnen fügten sich schnell ins Team ein. Nachdem auch das zweite Vorrundenspiel gegen Heusenstamm mit 6:5 (30:25) an den Krofdorf-Gleiberger Nachwuchs ging, war mit dem Gruppensieg die erste kleine Sensation perfekt. Im ersten Halbfinale traf der TSV auf SC 1880 schwarz. Das hart umkämpfte Spiel konnten die favorisierten Frankfurter nach guter Krofdorfer Aufholjagd knapp mit 5:4 (25:20) für sich entscheiden. Dabei unterlief den Veranstaltern jedoch ein Fehler, der im Trubel des Turniers niemandem auffiel – auch nicht den Verantwortlichen des TSV. War ursprünglich für die Halbfinalspiele die Begegnung der Gruppenersten gegen den Gruppenzweiten der jeweils anderen Gruppe geplant, war dieses Spiel das heimliche vorgezogene Finale, da hier die beiden Gruppenersten aufeinander trafen. Das zweite Halbfinale der Gruppenzweiten gewann Heusenstamm mit einem Versuch Vorsprung über das rote Frankfurter Team 7:6 (35:30). Im Finale hatte die schwarze Frankfurter Mannschaft gegen Heusenstamm leichtes Spiel. Frankfurt dominierte mit 10:4 (50:20) und errang
Kea Gerlach schnappt sich das "tag" des Frankfurter Spielers.
Kea Gerlach schnappt sich das "tag" des Frankfurter Spielers.
den ersten Turniersieg des Jahres. Krofdorf-Gleiberg gewann das Spiel um Platz drei kampflos und sicherte sich mit der gezeigten Turnierleistung den Respekt der Konkurrenz. Für den TSV Krofdorf-Gleiberg spielten: Nils Bender, Fabian Gombert, Tamino Lenz, Lewin Thomas, Kaylee Reed, Zoé Barth, Kea Gerlach, Paulina Hausner, Lasse Bender. Der erst vierjährige Oscar Hausner kam auch zu seinem ersten Einsatz.

In der Spielgemeinschaft mit Marburg spielten für die Krofdorf-Gleiberger U10: Isaiah Reed, Jana Bender, Leon Dippel und Lilly Barth.

Man kann also gespannt sein, wie sich der Nachwuchs der Rugby Kelten am nächsten Samstag vor heimischer Kulisse präsentieren wird, wenn um 10:30 Uhr auf dem Seeküppel in Krofdorf-Gleiberg zum nächsten HRJ-Turnier angekickt wird. Im Anschluss spielt die hessische U14, bevor es um 14 Uhr im Derby der Regionalliga Hessen zwischen den Rugby Kelten und dem URC Gießen um Ligapunkte und den „Zulucup“ geht.

Die Männer des TSV gerieten am vergangenen Samstag beim Aufstiegsfavoriten Darmstadt nach durchwachsener Rückrundenvorbereitung mit 3:95 unter die Räder. Gegen die Schlammbeißer aus Gießen geht es für die Kelten um Wiedergutmachung. Der URC startete mit einer deutlich knapperen Niederlage gegen Darmstadt und einem Sieg gegen Heusenstamm II deutlich besser in die Rückrunde und kann aus einem vollen Kader schöpfen, während Krofdorf versuchen muss, bis zum Spiel seine Personalsorgen in den Griff zu bekommen.

Nils Bender war am Samstag für den Gegner meistens nicht zu fassen. Hier im Spiel gegen den SC 1880 Frankfurt rot. Unterstützt wird er (vl.) von Paulina Hausner, Tamino Lenz und Kea Gerlach.
Kea Gerlach schnappt sich das "tag" des Frankfurter Spielers.
Wenn es für Nils nicht weiter ging, war die Unterstützung da - hier mit Paulina und Fabian (am rechten Bildrand)
Die Freude über den ersten Sieg im ersten Spiel ist groß: Kaylee Reed, Kea Gerlach, Paulina Hausner, Fabian Gombert, Tamino Lenz und Nils Bender mit Trainerin Olivia Reed.
Kaylee Reed und Zoé Barth wärmen sich für das zweite Spiel auf.
Fabian Gombert auf dem Weg ins Heusenstammer Malfeld.
Paulina Hausner auf dem Weg zu ihrem ersten Versuch im Spiel gegen Heusenstamm. Trainerin Olivia Reed weist ihr lautstark den Weg...
Nils, Tamino, Fabian, Paulina und Kea
Am Samstag die jüngsten Spieler des TSV: Oscar (4) und Lasse (5)
Fabian bei der Aufholjagd im Halbfinale. Dahinter (vl) Lewin, Nils, Zoé und Kea.
"TAG!!!" Zoé - mit Ball - wird "getagt". Szene aus dem Halbfinale
Oscar, Nils, Fabian und Lewin
Hurra! Dritter Platz!
Spielszene aus den Halbfinale
Fabian, Kea und Kaylee
Kaylee und Oscar
Da muss sich der Gegner schon richtig strecken, um Fabian Gombert zu stoppen..

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ansprache des Trainers
Saisonrückblick des Gießener Rugbyvereins
An die vergangene Spielzeit werden sich Spieler und Freunde des...
Opfer im Bürgerpark
Vandalen und Berserker erobern den Bürgerpark
Ganz gelungen ist es ihnen zwar nicht, aber was sie aus vielleicht...
Haus der Senioren, Grünberg
Altenpflegekräfte gesucht - der Kampf um Pflegekräfte auf dem Land
Der hessische Pflegemonitor 2015 zeigt es deutlich: Das Angebot an...
Verdrehte Welt in Gießen
Carlos Perón – Musiker, Produzent, Genius – Gründer der weltbekannten...
Um Kollisionen von Fahrrädern und Autotüren zu vermeiden, müssen Autofahrer hinter der neuen weißen Linie parken.
ADFC begrüßt neue Parksituation an Frankfurter Straße
Mit weißen Markierungen hat die Stadt Gießen an der Frankfurter...
Blau-Weiß Gießen mit Frauenpower unterstützt von der THM Neues B-LigaTeam erfolgreich am Start
Seit dem Beginn der Fußballsaison 2016/17 stürmen Frauen erfolgreich...
Bürgermeister Thomas Brunner Gemeinde Wettenberg
25 Jahre Softplan- Wettenberg
25 Jahre Softplan – die Jubiläumsfeier in der Stadthalle Wetzlar war...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jens Hausner

von:  Jens Hausner

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Jens Hausner
545
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Erstes Frauentraining bei den Rugby Kelten
Was macht ein Kelte montags und mittwochs bei Kälte? – Was er immer...
Zum ganz großen Wurf fehlte nur noch der Titel
Jakob Seifert, Rugby Kelte vom TSV Krofdorf-Gleiberg, lächelt...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 131
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Erfolgreicher Start des Karate Anfängerkurses in Laubach
Am Mittwoch, den 2. November kamen 16 Kinder neugierig und...
Bernhard Milner (9. Dan, links ), Kiana Schaefer (1. Dan), Christian Bonsiep (5.Dan) und Detlef Herbst (7. Dan)
Neue „Meistergrade“ beim Karate Dojo Lich e. V.
Am letzten Wochenende absolvierten zwei Mitglieder des Karate Dojo...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.