Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Saisonstart der Rugby-Kelten gegen Offenbach

Oliver Meißner zieht am Offenbacher Verteidiger vorbei. Als Unterstützung (vl) Janis Kreuder, Joshua Euler und Jakob Seifert.
Oliver Meißner zieht am Offenbacher Verteidiger vorbei. Als Unterstützung (vl) Janis Kreuder, Joshua Euler und Jakob Seifert.
Wettenberg | Die Rahmenbedingungen für den Start der Rugby-Kelten in die Regionalligasaison 2012/13 waren optimal: Neuer Sponsor, neue Spielkleidung, neue Torstangenpolster, gute Vorbereitung, starke Mannschaft, mit dem BSC Offenbach auch noch so etwas wie der Lieblingsgegner. Dann überreichte auch noch der Kelte – das lebende Maskottchen –dem Schiedsrichter höchstpersönlich den Ball. Alles deutete darauf hin, dass die Rugbymänner des TSV Krofdorf-Gleiberg sich für ihr erstes Saisonspiel einiges ausrechnen konnten.

Offensichtlich führten die selbst gesteckten hohen Erwartungen allerdings dazu, dass die Mannschaft sich selbst zu sehr unter Druck setzte. Dieser Druck wirkte in den ersten dreißig Minuten lähmend auf die Kelten und das Spiel lief völlig an ihnen vorbei. In der 28. Minute legten die Gäste schon ihren fünften Versuch, der wie alle anderen vorher vom sicheren Kicker Patrick Dunkley zum 0:35 aus Krofdorf-Gleiberger Sicht erhöht werden konnte.

Erst jetzt legte der TSV seine Lethargie ab und stieg ins Spiel ein. In der 33. Minute konnte Innendreiviertel Janis Kreuder einen hohen Kick abfangen und zu einem
Mehr über...
Wettenberg (298)Sport (886)Rugby (190)Hessen (391)Gießen (2258)
Lauf durch die Offenbacher Verteidigung starten. Drei Verteidiger konnte er mit seinem schnellen Lauf aussteppen, bevor der vierte Verteidiger ihn fünf Meter vor dem Malfeld stoppen konnte. Kreuder legte den Ball noch auf einen Mitspieler ab, ein anschließender Vorball führte zu einem Offenbacher Gedränge an der 5 Meterlinie. Die Gedränge wurden am Samstag fast alle von Offenbach gewonnen. Zwar drängten die Krofdorfer Stürmer mit viel Druck, den Unterschied machte aber der 41jährige irische Offenbacher Hakler Vinnie MacLoughlin, der den Ball sowohl in den eigenen als auch in den gegnerischen Gedrängen erhakelte.
Trotz des verlorenen Gedränges erhielt Krofdorf-Gleiberg nach einem Offenbacher Abseits einen Straftritt an der 22m zugesprochen, den Mike Appel knapp neben die Stangen setzte. Der Offenbacher Sturm legte in der Schlussminute der ersten Halbzeit noch einen weiteren Versuch zum Pausenstand von 0:40. Der Erhöhungstritt misslang Dunkley diesmal.

Zu Beginn der zweiten 40 Minuten waren die Kelten besser im Spiel. Die Verteidigung stand sicherer und im Angriff entwickelte sich mehr Druck nach vorne. Allerdings war ihnen die Nervosität immer noch deutlich anzumerken. Ungenaue, hektische Pässe führten zu Fehlern und Ballverlusten.
Der Kelte als gezeichnetes Maskottchen ...
Der Kelte als gezeichnetes Maskottchen ...
In der 52. Minute fiel Pfeiler Jan Norwig verletzt aus, für ihn kam Christian Schöler, der dem Sturmspiel mehr Vorwärtsimpulse geben konnte. Krofdorf-Gleiberg versäumte es allerdings zu punkten. Mitten in diese starke Phase der Gastgeber legte Offenbachs Innendreiviertel Marvin Seifert zwei weitere seiner insgesamt fünf Versuche (54‘ und 62‘). Seinem Krofdorfer Namensvetter Jakob Seifert auf der gleichen Position blieb dieser Erfolg noch verwehrt.

In der 66. Minute gab Schiedsrichter Schade an der Offenbacher 22 Meterlinie einen Freitritt für die Kelten. Es folgte ein Krofdorfer Paket, das der BSC erst wenige Zentimeter vor der Mallinie zu Boden bekam. Um den Ball noch über die Mallinie zu drücken, beging Davide Galasso ein regelwidriges Bodenspiel. Offenbach konnte sich durch den Straftritt in die Gasse befreien, gewann die Gasse, der Ball landete wieder bei Seifert, der an der kompletten Verteidigung der Gastgeber vorbei rannte und den Ball erneut im Krofdorfer Malfeld ablegen konnte. Dunkley erhöhte zum 0:61.

Die letzten Minuten mussten die Kelten in Unterzahl spielen. Der zeitweise als Hakler, zeitweise als Dritte Reihe spielende Jan Vogel verlor in einem offenen Gedränge für einen kurzen Moment die Beherrschung
... und hier in echt!
... und hier in echt!
und musste wegen einer Tätlichkeit mit einer gelben Karte für zehn Minuten den Platz verlassen. Der zehnte und letzte Offenbacher Versuch (78‘) war die Konsequenz aus dieser zahlenmäßigen Schwächung. Mit dem direkten Wiederantritt nach der nicht verwandelten Erhöhung schafften es die Kelten fast doch noch, Punkte auf die Anzeigetafel zu bringen. Der eingewechselte Lukas Ballmann konnte in seinem ersten Spiel Jakob Seiferts Antritt von einer Offenbacher Hand abfangen und sprintete an der Außenlinie zum Malfeld. Erst in letzter Sekunde konnte ein Offenbacher Verteidiger ihn noch ins Aus tacklen und so blieben die Kelten bei ihrer Saisonpremiere beim 0:66 Endstand ohne Punkte.

In den kommenden Spielen heißt es nun für die Kelten, die Nervosität abzulegen und sich auf die eigenen Stärken zu besinnen, um am 29. September in Marburg mit einem besseren Ergebnis vom Platz zu gehen.

TSV Krofdorf-Gleiberg: Morneweg, Hofmann (62‘ Oliver Appel), Norwig (52‘ Schöler), Koch, Miene (41‘ Reinemund), Vogel, Mike Appel, Galasso, Reed, Euler, Lattmann, Seifert, Kreuder, Baloditis (41‘ Ballmann), Meißner

Fotos: Annette Kraus

Oliver Meißner zieht am Offenbacher Verteidiger vorbei. Als Unterstützung (vl) Janis Kreuder, Joshua Euler und Jakob Seifert.
Oliver Meißner zieht am... 
Der Kelte als gezeichnetes Maskottchen ...
Der Kelte als... 
... und hier in echt!
... und hier in echt! 
Der Kelte trägt den Ball aufs Spielfeld
Der Kelte trägt den Ball... 
Joshua Euler wird vom gegnerischen Gedrängehalb Alain Dechelotte angegangen.
Joshua Euler wird vom... 
Joshua Euler und julius Lattman im offenen Gedränge.
Joshua Euler und julius... 
Neuer Sponsor der Rugby-Kelten: Die Privatbrauerei Giessen
Neuer Sponsor der... 
Die Rugby-Kelten 2012/13
Die Rugby-Kelten 2012/13 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Berufsfeuerwehr Gießen laufen die Feuerwehrleute weg
Die Berufsfeuerwehr Gießen hat einen Löschzug, der von drei...
Der Plan zur Verkehrsutopie Gießen (Zeichung aus der Projektwerkstatt)
Nach dem Aus für die Gießener Umweltzone: Umweltschützer*innen fordern radikale Verkehrswende statt Plakettenschwindel!
„Das Aus der Umweltzone bietet mehr Chancen als Nachteile“,...
Konzert „It´s showtime – Chor meets Orchestra" am 29. Oktober in Krofdorf-Gleiberg
„20 Jahre beim selben Arbeitgeber…“ – das muss schon in...
28. Festival Golden Oldies - Zeitreise in vergangene Epochen
„Ich würde sagen, wir sind gut vorbereitet“, so Bürgermeister Thomas...
Mittelstands-Arbeitsgemeinschaft der FREIE WÄHLER will raus der kommunalen Ecke
„Wir wollen raus aus der reinen Kommunalwahlecke und rein in die...
Gießener Rugbyverein unterliegt starken Frankfurtern im Finale
Am vergangenen Samstag kam es in Frankfurt zum großen Finale der...
Der Plan "Verkehrs-Utopie Gießen" mit Fahrradstraßen, Fußmeile und 4 Tram-Linien
Nulltarif an Gießener Samstagen wäre nur ein kleiner Anfang - Umweltschützer*innen fordern Nulltarif und radikale Verkehrswende für Gießen!
„Ein fahrkartenfreier Tag pro Woche als Test ist gut“, kommentiert...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jens Hausner

von:  Jens Hausner

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Jens Hausner
545
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Erstes Frauentraining bei den Rugby Kelten
Was macht ein Kelte montags und mittwochs bei Kälte? – Was er immer...
Zum ganz großen Wurf fehlte nur noch der Titel
Jakob Seifert, Rugby Kelte vom TSV Krofdorf-Gleiberg, lächelt...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 129
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Mehr Bilder von der Limes-Winterlaufserie gibt es auf turnverein07.de, facebook.com/turnverein07 und instagram.com/tv07_watzenbornsteinberg.
Haustein und Hoffmann gewinnen Auftakt der Limes-Winterlaufserie
Beim 10-km-Lauf der 43. Limes-Winterlaufserie hat Oliver Hoffmann...
Die Mannschaft
Ein echter Überraschungscoup für die Königsjäger!
Der letztjährige Tabellenzweite, SV Fechenheim II gastierte bei den...

Weitere Beiträge aus der Region

Auch der Herbst hat noch schöne Tage / Blumen
"Spätzünder"
Der Nordische Winter zieht um nach Kloster Altenberg (Solms)
Was einst in Wettenberg (Krofdorf) erfolgreich begann, findet in...
Fünfte Gemeinschaftsausstellung im KuKuK Wettenberg – Freies Thema
Fünfte Gemeinschaftsausstellung im KuKuK Wettenberg – Freies Thema
Der KuKuK Wettenberg kündigt eine neue Ausstellung an:….. Vom...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.