Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Rugbykelten bereiten sich in Offenbach auf die neue Saison vor

Mit viel Druck im Gedränge
Mit viel Druck im Gedränge
Wettenberg | Am vergangenen Samstag nahmen die Rugby-Kelten des TSV Krofdorf-Gleiberg im Rahmen der Saisonvorbereitung am Jo-Kirschner-Cup des BSC Offenbach 1899 teil. In der Vorrunde trafen die Kelten neben den Gastgebern auf Eintracht Frankfurt und die „Greybears“, ein Einladungsteam um den Ex-Offenbacher Firas El Chami, der inzwischen beim Heidelberger Erstligisten TSV Handschuhsheim spielt.

Im ersten Spiel gegen die Eintracht, die in der kommenden Saison in der Zweiten Rugbybundesliga antritt, konnten die Kelten lange gut mithalten. Durch ihre bekannt gute Verteidigung ließen die Kelten nur vier Frankfurter Versuche zu, von denen zwei erhöht wurden. Im Angriff selbst blieb Krofdorf-Gleiberg zu harmlos und unterlag 0: 24. Einen Zweiklassenunterschied war streckenweise nicht zu erkennen.

Gegen die gastgebenden Offenbacher um Patrick Dunkley zeigten die Kelten ihr bestes Spiel. Nach drei Offenbacher Versuchen (davon zwei erhöht) und einem verwandelten Straftritt gelang es Erste-Reihe-Stürmer Jens Morneweg, den Ball nach einem gespielten Straftritt für den TSV über die Mallinie zu schieben. Lars Kuppe erhöhte den Versuch zum 7:22 Endstand.

Mehr über...
Wettenberg (299)Sport (890)Rugby (191)Hessen (394)Gießen (2274)Frankfurt (196)
Die Mannschaft der Greybears erwies sich als stärkstes Team der Gruppe 1. Die Männer um El Chami erspielten sich immer wieder Überzahlsituationen, die sie sieben Mal nutzen konnten, um ins Krofdorf-Gleiberger Malfeld einzulaufen. Nur zwei Versuche konnten sie erhöhen und so stand am Ende ein 0:39 aus Krofdorfer Sicht.

Da in der Gruppe 2 mit dem SC 1880 Frankfurt, dem RK Heusenstamm und der TGS Hausen nur drei Mannschaften vertreten waren, blieb der TSV als Gruppenletzter der Gruppe 1 ohne Platzierungsspiel Turniersiebter. Turniersieger wurde der RK Heusenstamm, der im Finale die Greybears bezwingen konnte. Platz drei erreichte die TGS Hausen.

Vor der Siegerehrung stand als Einlage noch ein Old Boys Spiel der Frankfurter „Bembelschwenker“ gegen den Offenbacher Ex-Nationalspieler Lars Kirchner & Freunde für Männer auf dem Programm. Mit Jens Morneweg und Mike Appel standen auch zwei Kelten im Offenbacher Dress. Mit Lars Kuppe spielte ein Kelte auf Seiten der Bembelschwenker. Kuppe konnte sogar einen Versuch für sein Team beisteuern.

Die Kelten verdienten sich trotz des letzten Platzes den Respekt der übrigen Mannschaften. Auch der deutsche Sieberrugby Nationaltrainer beglückwünschte Trainer Jens Hausner zur Entwicklung seiner Mannschaft.

Mit viel Druck im Gedränge
Kühle Kelten
Erhöhungstritt durch Schlussspieler Lars Kuppe im Spiel gegen Offenbach
Zweite Reihe Stürmer Christian Koch "holt" die Gasse gegen den BSC
Gedränge für die Kelten gegen die Greybears
Kelten von hinten...
... und von vorn
Mike böse...
Offenes Gedränge im Spiel gegen Offenbach. Gedrängehalb Jayson Reed passt den Ball auf die Dreiviertelreihe.
Drei Old Boys: Mike Appel, Lars Kuppe und Jens Morneweg
Offenes Gedränge
Berühmte Mitspieler für Jens Morneweg (links) beim Old Boys Spiel: Siebenerrugby Nationaltrainer Lofty Stevenson (mitte) und Ex-Nationalspieler Lars Kirchner (rechts9
Lars Kuppe legt seinen Versuch für die Frankfurter "Bembelschwenker"

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Berufsfeuerwehr Gießen laufen die Feuerwehrleute weg
Die Berufsfeuerwehr Gießen hat einen Löschzug, der von drei...
Konzert „It´s showtime – Chor meets Orchestra" am 29. Oktober in Krofdorf-Gleiberg
„20 Jahre beim selben Arbeitgeber…“ – das muss schon in...
28. Festival Golden Oldies - Zeitreise in vergangene Epochen
„Ich würde sagen, wir sind gut vorbereitet“, so Bürgermeister Thomas...
Der Plan "Verkehrs-Utopie Gießen" mit Fahrradstraßen, Fußmeile und 4 Tram-Linien
Nulltarif an Gießener Samstagen wäre nur ein kleiner Anfang - Umweltschützer*innen fordern Nulltarif und radikale Verkehrswende für Gießen!
„Ein fahrkartenfreier Tag pro Woche als Test ist gut“, kommentiert...
Rückblick des Gießener Rugby Clubs
Das Jahr neigt sich seinem Ende entgegen und bietet damit einen...
ZACKENFLANKE: Mittelalter-Folk-Konzert am 7.10.2017 in Pohlheim
Medival-Folk Musik aus Bayern mit Dudelsack und Trummeley… oder -...
Das Drachenbootteam „Rohrleger“, die Betriebsmannschaft der Stadtwerke Gießen
Erfolgreiche Rohrleger mit langem Atem
Vor einigen Tagen hat das Drachenboot-Team „Rohrleger“ der Stadtwerke...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jens Hausner

von:  Jens Hausner

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Jens Hausner
545
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Erstes Frauentraining bei den Rugby Kelten
Was macht ein Kelte montags und mittwochs bei Kälte? – Was er immer...
Zum ganz großen Wurf fehlte nur noch der Titel
Jakob Seifert, Rugby Kelte vom TSV Krofdorf-Gleiberg, lächelt...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 130
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Leitet die TV07-Turnabteilung: Laura Schäfer sucht Verstärkung für ihr Trainerteam.
TV07 sucht Trainer und Helfer
Laura Schäfer, Leiterin der Turnabteilung beim TV07...
Am 28. Januar: TV07 lädt zu Neujahrsturnen ein
Zum Neujahrsturnen des TV07 Watzenborn-Steinberg lädt Pohlheims...

Weitere Beiträge aus der Region

Kartenvorverkauf für die Sitzungen der Krofdorf-Gleiberger Fastnachtsfreunde
Mit einem dreifach-donnerndem Helau starten die Krofdorf-Gleiberger...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.