Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Fronleichnam - Glaubensbekenntnis außerhalb des Gotteshauses

Taufe Jesu durch Johannes
Taufe Jesu durch Johannes
Wettenberg | Wunderschön gestaltet waren Gottesdienst und Prozession zu Fronleichnam in St. Raphael, Wettenberg-Wissmar. Die drei katholischen Kirchengemeinden aus Biebertal, Wettenberg und Odenhausen feierten zum zweiten Mal gemeinsam diesen Tag, rund 160 Personen waren zusammen gekommen.

Pfarrer Dr. Peter Soltes predigte über gewöhnliches Brot – und warum es in der Messe und in der Monstranz für den Gläubigen so viel mehr bedeutet als „nur“ Brot. Bei der Prozession trug er das sogenannte Allerheiligste (ein Stück gewandeltes Brot) in einer vergoldeten Monstranz durch die Straßen Wißmars, wobei die Kinder zuvor Blütenblätter auf den Weg streuten. Die vier Außenaltäre waren mit Blumen und Fahnen reich geschmückt, auch der Boden war durch Blüten und eingefärbte Sägespäne mit fantasievollen Ornamenten und Bildern bedeckt.

Das Foto zeigt das Bodenbild am ersten Außenaltar: Die Taufe Jesu durch Johannes. Als roter Faden dienten für die Texte während der Prozession Sätze aus dem christlichen Glaubensbekenntnis. Die musikalische Gestaltung lag wieder beim Blasorchester Wißmar unter der Leitung von Gilbert Monter.

Taufe Jesu durch Johannes
Taufe Jesu durch Johannes 
Jesus ist die Mitte
Jesus ist die Mitte 
Fronleichnamsprozession dreier Kirchengemeinden in Wettenberg-Wißmar
Fronleichnamsprozession... 

Mehr über

Wißmar (31)Wettenberg (282)Taufe (8)St. Raphael (3)Prozession (4)Monstranz (1)Kirche (617)Johannes (1)Jesus (16)Glaube (24)Fronleichnam (11)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Chorifeen und Männer in Mix-Dur 2014
„Machet die Tore weit!“
„Machet die Tore weit!“ Lautet der Titel des geistlichen Konzertes im...
Barock und Romantik für Sopran, Trompete und Orgel
Greifenstein (kmp / kr). Konzerte der drei Künstler Karola Reuter und...
Bürgermeister Thomas Brunner Gemeinde Wettenberg
25 Jahre Softplan- Wettenberg
25 Jahre Softplan – die Jubiläumsfeier in der Stadthalle Wetzlar war...
Das Trinkwasser muss im Landkreis Gießen nicht mehr abgekocht werden.
Verkeimtes Trinkwasser: Entwarnung auch für Wettenberg und Biebertal-Krumbach
Im gesamten Landkreis Gießen kann das Trinkwasser wieder ohne...
Patricia Kelly kehrt mit weihnachtlichen Klängen in den Kreis Gießen zurück
Patricia Kelly beschert ihrem Publikum in diesem Winter ein...
Abkochempfehlung teilweise aufgehoben – Empfehlung gilt weiter für Wettenberg
Im Auftrag der Mittelhessischen Wasserbetriebe informieren die...
Martin Luther: Geistiger Brandstifter gegen Juden, Aufständische, Andersgläubige und Frauen
Gießener politische Gruppen wollen den Ehrungen zum...

Kommentare zum Beitrag

Edwin Borg
7
Edwin Borg aus Wettenberg schrieb am 08.06.2012 um 09:49 Uhr
Wunderbar, dass es so etwas noch gibt! Schon das normale Brot wird heute oft nicht mehr wertgeschätzt. Möge es uns Christen gelingen, die Wandlung unserer Welt, wie sie im kleinen Stück Brot der Eucharistie bereits vorweg genommen ist, heute und jederzeit in unserer Gesellschaft zu vertreten und voran zu bringen!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andreas Läufer

von:  Andreas Läufer

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Andreas Läufer
543
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gequältes Lächeln am Anstieg zum Bilstein (Quelle: TGV Schotten)
Premiere des Vogelsberger Vulkan-Trail
Zu einer besonderen Premiere hatte der TGV Schotten am vergangenen...
... im Ziel
Wenn der „Kine“ ruft, dann…
Alljährlich im September, wenn der Sommer zu Ende geht und der Herbst...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.