Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Bau von Windkraftanlagen in Wettenberg

Wettenberg | Bürgermeister Brunner: „Das schreit geradezu nach Bürgerbeteiligung“
Die Wettenberger Kommunalpolitik werde sich mit dem Bau von Windkraftan­lagen beschäftigen, so war der Presse zu entnehmen. Als Standort käme der Hö­henzug zwischen Waldhaus und „Totem Mann“ in Frage, der auf Grund der Windhäufigkeit als 1b-Standort bezeichnet werden müsse. Weiterhin war zu le­sen: „Niemand zweifelt daran, dass dieses Thema geradezu nach Bürgerbeteili­gung schreit, eben weil es nicht konfliktfrei ist, sagte Bürgermeister Brunner Transparenz und Öffentlichkeit zu.“
Also begab sich der interessierte Bürger am 12. Mai zu einer öffentlichen Sit­zung und Waldbegehung des Ausschusses für Umwelt und Energie der Gemein­de Wettenberg. Letzter Exkursionspunkt der Waldbegehung war die forstliche Abteilung 313, „Toter Mann“. Hier war zu erfahren, dass diese Fläche gemein­sam mit der Stadt Lollar beim RP Gießen als „Vorrangfläche Windkraft“ ange­meldet werden soll. Und diese Anmeldung beim RP müsse möglichst noch vor der Sommerpause des Parlaments geschehen.
„Da staunt der Fachmann und der Laie wundert sich.“ Dieses geflügelte Wort kam mir spontan in den Sinn ob dieser Informationen. Wann bitte sollen denn die öffentlichen Veranstaltungen und Diskussionen zu dem Thema „Windkraft­anlagen in Wettenberg“ beginnen? Dieses Thema „schreit geradezu nach Bür­gerbeteiligung“, aber nach dem Willen der Administration offensichtlich erst dann, wenn die für die Bürger wichtigste Frage, die Standortfrage, entschieden ist.
Liebe Volksvertreter, Gemeindevorstände und Bürgermeister, warum dieses Tempo bei einer so wichtigen Entscheidung? Warum nicht die alternativen Standorte mit ihren Vor- und Nachteilen veröffentlichen und die Standortent­scheidung zur Diskussion stellen? Diese Fragen stellen sich dem interessierten und – ob der erlebten Vorgehensweise - misstrauisch gewordenen Bürger.

M. Zirkel
Wettenberg

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Bürgermeister Thomas Brunner Gemeinde Wettenberg
25 Jahre Softplan- Wettenberg
25 Jahre Softplan – die Jubiläumsfeier in der Stadthalle Wetzlar war...
Das Trinkwasser muss im Landkreis Gießen nicht mehr abgekocht werden.
Verkeimtes Trinkwasser: Entwarnung auch für Wettenberg und Biebertal-Krumbach
Im gesamten Landkreis Gießen kann das Trinkwasser wieder ohne...
Patricia Kelly kehrt mit weihnachtlichen Klängen in den Kreis Gießen zurück
Patricia Kelly beschert ihrem Publikum in diesem Winter ein...
Abkochempfehlung teilweise aufgehoben – Empfehlung gilt weiter für Wettenberg
Im Auftrag der Mittelhessischen Wasserbetriebe informieren die...
Staatssekretär Gunther Adler sowie die Vertreter des Landkreises Gießen, Landrätin Anita Schneider, Masterplanmanager Björn Kühnl, Stabsstellenleiter Manfred Felske-Zech.
Vorreiter beim Klimaschutz: Landkreis Gießen ist Masterplan-Kommune. Bundesumweltministerium fördert 22 Kommunen
22 Kommunen in ganz Deutschland werden mit Förderung des...
Windpark bei Atzenhain
Der Windpark in der Gemeinde Mücke zwischen Atzenhain und...
Schulleiterin Cornelia Anthes, Wettenbergs Bürgermeister Thomas Brunner und Schul- und Baudezernentin Dr. Christiane Schmahl während der Eröffnungsrede des Richtfestes.
Grundschule Krofdorf-Gleiberg feiert Richtfest
„Wir befinden uns im veranschlagten Zeitplan“, sagte Schul- und...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Manfred Zirkel

von:  Manfred Zirkel

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
10
Nachricht senden

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.