Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Hessischer Landesentscheid „Unser Dorf hat Zukunft“ - Launsbach bereitet sich vor

Jürgen Ross-Walter (Projekt "Belzgass"), Marion Reinhardt (Turn- und Sportverein), Heide Daubertshäuser (TSV), Hilde Lühring (AWO), Ingrid Hofmann (Heimatverein), Ernst Friedrich (Sprecher der Ortsvereine) (von rechts).
Jürgen Ross-Walter (Projekt "Belzgass"), Marion Reinhardt (Turn- und Sportverein), Heide Daubertshäuser (TSV), Hilde Lühring (AWO), Ingrid Hofmann (Heimatverein), Ernst Friedrich (Sprecher der Ortsvereine) (von rechts).
Wettenberg | Im vergangenen Jahr hat Launsbach den Regionalentscheid des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft" gewonnen. Jetzt geht es in die zweite Runde. Der Wettenberger Ort wird - neben Allendorf/Lahn - die Region Mittelhessen im hessischen Landesentscheid vertreten. Hochmotiviert bereiten sich die Launsbacher zurzeit auf die erneute Bewerbung vor.
Zu diesem Zweck fand am Montagabend im Launsbacher Bürgerhaus eine Veranstaltung statt, an der Bürgermeister Gerhard Schmidt (SPD), Vertreter der Ortsvereine, der Kirche, der Kindergärten und der Schulen teilnahmen. Neben einer Bestandsaufnahme der bürgerschaftlichen Projekte der jüngsten Zeit, ging es darum, für die erneute Bewerbung die Aktivitäten der dörflichen Gruppen zu strukturieren und zu koordinieren.
Die Launsbacher müssen nun die im Juni stattfindende Ortsbegehung und Besichtigung durch die siebenköpfige Vergabekommission vorbereiten. Gerhard Schmidt schlug vor, zuerst einmal Ideen für die Präsentation zu sammeln und sich gemeinsame Projekte zu überlegen. Er wies darauf hin, dass die Ortsbegehung keine Show-Veranstaltung werden soll, sondern dass man aktives dörfliches Leben zeigen möchte, wie es sich täglich in Kindergärten, Schulen, den Vereinen und anderen Einrichtungen darstellt.
Laut Aussage von Teilnehmern hat die Auszeichnung Launsbachs als „Dorf mit Zukunft“ spürbaren Schwung in das dörfliche Leben gebracht und das Zusammengehörigkeitsgefühl der Dorfgemeinschaft noch weiter gestärkt. Hinsichtlich der erneuten Bewerbung ist man in Launsbach optimistisch.

Jürgen Ross-Walter (Projekt "Belzgass"), Marion Reinhardt (Turn- und Sportverein), Heide Daubertshäuser (TSV), Hilde Lühring (AWO), Ingrid Hofmann (Heimatverein), Ernst Friedrich (Sprecher der Ortsvereine) (von rechts).
Jürgen Ross-Walter... 
Aktiv im Ort (von rechts)  Marion Reinhardt (Turn- und Sportverein), Heide Daubertshäuser (TSV), Hilde Lühring (AWO), Ingrid Hofmann (Heimatverein)
Aktiv im Ort (von... 

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Tomas Schrewe

von:  Tomas Schrewe

offline
Interessensgebiet: Gießen
1.136
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Akteure bei der Kulturentwicklungsplanung (vl), OB Dietlind Grabe-Bolz, Jörg Wagner, Annette Eidmann, Cerstin Gerecht, Manuela Weichenrieder, Dr. Friedhelm Häring
Oberbürgermeisterin stellt Kulturentwicklungsplan für 2011 vor
Am letzten Donnerstag hat die Gießener Oberbürgermeisterin und...
Lahnauer Musicalbande
Atzbacher Adventmarkt 2010 lockt Besucher an
Am Wochenende hatten die Atzbacher zum 29. Mal Gäste aus Nah und Fern...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.