Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Übergabe von Sportgeräten an den Radsportverein Teutonia Krofdorf-Gleiberg

Wettenberg | Vom Vorsitzenden Heinz-Peter Laucht und dem zweiten Vorsitzenden Dieter Schmidt wurden die Erfolge im Jugendbereich in den vergangenen Jahren herausgestellt. Gerade im Radball, aber auch im Kunstradfahren ist es gelungen durch eine intensive Jugendarbeit nun wieder an frühere Erfolge anzuknüpfen. Für diese Erfolge übergab Bürgermeister Gerhard Schmidt jeweils ein Kunstrad und ein Radballrad.
Im Radball konnten in den vergangenen beiden Jahren im Jugend- und auch Aktivenbereich die Erfolge der vergangenen Jahre fortgesetzt werden. Für Luca Wagner und Sascha Götz war der zweite Platz beim Europacup der U23 der größte Erfolg ihrer bisherigen Laufbahn bei der unter anderem auch zwei DM Titel beiden Schülern heraussprangen. Jascha Wagner und Kevin Brückmann lassen aufhorchen mit dem Deutschen Schülermeister 2006 und dem dritten Platz bei der Jugend in der Giessener Osthalle 2007 und im vergangenen Jahr dem dritten Platz noch mal bei der Jugend in Worms. Auch bei den Aktiven mischt man Bundesligamäßig mit, denn Jens Häuser und Frank Leicht hatten es bis ins Finale zur ersten Bundesligaaufstiegsrunde geschafft, waren aber dort dann gescheitert.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Im Hallen Fünfer einst eine Domäne in Krofdorf (Zwei Deutsche Meister-Titel) geht es wieder aufwärts, denn der Aufstieg in die erste Bundesliga wurde 2008 geschafft. In der diesjährigen Saison kommen zum Einsatz: die beiden Torwarte Steven Johncox und Jascha Wagner, die Verteidigung mit den Häuser Brüdern Jens und Thorsten und Philip Schäfer, und dem Sturm mit Luca Wagner, Sascha Götz, Patrick Uwiss, Kai Kraft und Kevin Brückmann. Als Trainer fungieren zur Zeit Martin Wagner, Wolfgang Weber, Heinz Peter Laucht, Edddy Klinkel, Dieter Fietkau und Ingo Habermann.
Im Kunstrad lassen sich auch Erfolge vermelden die sich auf aber Bezirks- und Hessenebene beschränken. Die Gebrüder Philipp und Julius Neuhaus wurden 2008 jeweils Bezirkspokalsieger im Einer der der Junioren bzw der Schüler, sowie im Zweier der Junioren. Hessenmeister bei den Frauen wurden Nadja Krönlein, Julia Krönlein, Viola Wagner, Lisa Wagenknecht, Melanie Münch, Sabrina Schlesinger und Cristine Müller. Hessenmeister bei den Juniorinnen wurden Les Gabsa, Larina Daum, Jessica Magdziok, Larissa Mühlhaus, Janina Achenbach, Laura Welcker, Jennifer Ellrich und Synthia Lindner. Bezirksmeister bei den Schülerrinnen wurden Franziska Schmidt, Natalia Vogel, Selina Kötter und Marion Schmidt. Hauptverantwortlich für das Training sind Gertrud Kessler und Renate Krönlein.
Diese Übergabe war Anlaß für Bürgermeister Gerhard Schmidt, zu einigen grundsätzlichen Ausführungen zum Sport und zur Sportförderung in Wettenberg. Er dankte bei dieser Übergabe vor allem den zahlreichen Funktionsträgern in den 35 Wettenberger Sportvereinen, maßgeblich den Vorstandsmitgliedern, aber auch den zahlreichen Trainern und Übungsleitern. Gerade die Sportlerehrung 2008 habe gezeigt, dass die Nachwuchsförderung in den Vereinen große Früchte getragen habe. Von den 220 zu ehrenden Sportlern seien über die Hälfte Jugendliche gewesen. Sie waren bei u.a. den Hessischen-, Süddeutschen- und Deutschen Meisterschaften erfolgreich. Dies sei die bisher größte Zahl gewesen und zeige auch die gute Vorbereitung durch die Verantwortlichen in den Vereinen. Die Nachwuchsgewinnung beginne bereits über das Bewegungsangebot in den Kindertagesstätten und das erfolgreiche Angebot der Sportvereine bei den Ferienspielen. Danach ist aber eine engagierte Nachwuchsförderung notwendig um Kinder und Jugendliche zu den genannten Erfolgen zu führen. Schmidt nannte die Zahl von insgesamt 2.500 Jugendlichen, die in den Sportvereinen in den unterschiedlichsten Angeboten aktiv sind. Dies ist auch ein Beitrag zur Jugendsozialarbeit. In diesem Zusammenhang erwähnte Schmidt auch einige Details der kommunalen Sportförderung. Insbesondere auch für den Breitensport. Es sei wichtig, vom Kindesalter bis zum Seniorensport durch die örtlichen Vereine ein umfassendes Angebot zu machen. Dies bedingt natürlich auch qualifizierte Sportstätten. Der Entwurf des Produkthaushalts 2009 weise für die Versammlungs- und Sportstätten, Sportplätze und Unterstützung vereinseigener Sportstätten, insgesamt 510.000 Euro aus. Nach wie vor sei die kostenlose Bereitstellung dieser Sportstätten Grundvoraussetzung, damit die zahlreichen Vereine erfolgreich arbeiten können. Neben den Sportstätten werden die Vereine insbesondere im Nachwuchsbereich mit rund 20.000 Euro jährlich finanziell direkt gefördert. Des Weiteren unterstützt die Gemeinde aber auch die Errichtung vereinseigener Sportstätten. Dies betraf u.a. den Kegel-, Schieß-, Reit- und Kanusport. Aktuell werden die Pferdesportfreunde Wettenberg zur Errichtung einer Reitanlage mit rund 100.000 Euro finanziell und materiell unterstützt. Als nächstes Projekt werde derzeit aktiv an dem Thema „Kunstrasenplatz“ gearbeitet. Nach der Standortentscheidung an der Gesamtschule „Gleiberger Land“ gelte es nunmehr, das Projekt mit Unterstützung durch das Land Hessen und den Landkreis Gießen (Schulträger) voranzutreiben. Diese Beispiele zeigen den Stellenwert, den der Sport bei den gemeindlichen Gremien genieße. Ein gutes Sport-, Kultur- und Freizeitangebot ist auch ein Standortvorteil im Zuge des interkommunalen Wettbewerbes im Rahmen des demographischen Wandels.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.114
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Freuen Sie sich auf märchenhafte Momente mit dem Tinko Kindertheater.
Die GIEßENER ZEITUNG lädt am Stadtfest-Sonntag zum Familiennachmittag ans Selterstor ein
Für Viele ist es ein fester Termin im jährlichen Eventkalender. Das...
Bild 1: Aufpolsterung und Neubezug von alten Sitzmöbeln
Polster- & Gardinenwerkstatt valder-wohnen in Lich: Damit Sie sich zu Hause so richtig wohlfühlen // - Anzeige-
-Anzeige- Der Familienbetrieb valder-wohnen in Lich sucht...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.