Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Begegnung der etwas anderen Art: Goetheschule Wetzlar vs. Rugby-Kelten

Rugbykelten und Goetheschüler - stark im Gedränge!
Rugbykelten und Goetheschüler - stark im Gedränge!
Wettenberg | Sportlehrer Jens Hofmann der Goethe Schule Wetzlar bot den Schülern seines Sport-Grundkurses der Jahrgangsstufe 13 einen besonderen Abschluss der Unterrichtseinheit „Rugby“, die er seit Beginn des Schuljahres durchführte. 20 Schüler bekamen am Mittwoch die Gelegenheit, sich „auf dem Schlachtfeld“ mit den Kampf erprobten „Rugby-Kelten“ des TSV Krofdorf-Gleiberg zu messen. Geboren wurde die Idee zwischen Hofmann und dem mit ihm befreundeten Trainer der Kelten, Jens Hausner, beim Gespräch nach der Handball-Bundesliga-Begegnung zwischen Hüttenberg und Rekordmeister Kiel.

Am Mittwochabend war es dann so weit. Aus der Idee wurde Realität und die Schüler waren im Training der Männermannschaft des TSV Krofdorf-Gleiberg auf dem Sportplatz Seeküppel in Krofdorf zu Gast. Zunächst einmal mussten sich die Oberstufenschüler aus Sicherheitsgründen einen Gebissschutz anpassen. So ausgestattet bereiteten sich mit den Rugbyspielern des TSV die insgesamt knapp 40 Männer erst einmal mit einer gemeinsamen Trainingseinheit auf das geplante Freundschaftsspiel vor. Mit dabei auch der Grandseigneur des heimischen Profihandballs,
Mehr über...
Wetzlar (340)Wettenberg (281)Schule (657)Rugby (185)Hessen (420)Handball (200)Gießen (2124)
der ehemalige Nationalspieler Volker Michel, der wie Hofmann ebenfalls Sport an der Goethe Schule unterrichtet. Nach Handling- und Kontaktübungen wurde zunächst noch eine Partie Touch-Rugby (ohne Körperkontakt) gespielt. Die jungen Gäste signalisierten dem Trainer jedoch schnell, dass sie gekommen waren, um „richtiges“ Rugby zu spielen, also mit Körperkontakt, mit Tackling und allem Drum und Dran …. Schnell wurden noch – getrennt in Sturm und Hintermannschaft – gemeinsam mit den Rugbykelten die Standardsituationen Gasse, Gedränge sowie Angriffsreihen und Verteidigungslinien eingeübt, dann wurde es ernst.

Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl nahm man es mit der eigentlich auf 15 Spieler pro Team begrenzten Spielerzahl nicht so genau. 18 Spieler, gemischt aus Goetheschülern und Rugby-Kelten standen einem 17 Mann starken, ebenfalls aus Kelten und Schülern gemischten Team gegenüber. Im Spiel zweier gleich starker Teams konnten die Sportlehrer sehr gute Leistungen ihrer Schützlinge und ein packendes Rugbyspiel erleben, das das gelbe Team schließlich mit 4:2 Versuchen für sich entscheiden konnte. Nicht nur der aufsteigende Dampf über den Köpfen der Spieler beim abschließenden Sportsgruß, auch ein Blick in die abgekämpften, aber zufriedenen Gesichter waren Zeichen für den großen Spaß, den alle Beteiligten an diesem Trainingsspiel hatten. Für die Rugbykelten war es eine willkommene Vorbereitung auf das nächste Spiel am Samstag gegen den Zweitplatzierten der Regionalliga Hessen, die SG Hausen/Babenhausen, für die Goetheschüler der erfolgreiche Abschluss einer spannenden Unterrichtseinheit. Vielleicht war das gemeinsame Training mit dem TSV für den einen oder anderen von ihnen auch der Einstieg in eine neue Sportart? Trainer Hausner bescheinigte den Schülern seines Kollegen Hofmann jedenfalls großes Potential und würde sich freuen, ein paar der Gesichter in den nächsten Wochen in seinem Training wieder zu sehen …

Rugbykelten und Goetheschüler - stark im Gedränge!
Rugbykelten und... 
... auch im offenen Gedränge (engl.: ruck)
... auch im offenen... 
Die Kelten - Spieler in XXL...
Die Kelten - Spieler in... 
 
Dampfende Leiber und glückliche Gesichter beim Sportsgruß nach dem Spiel
Dampfende Leiber und... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ansprache des Trainers
Saisonrückblick des Gießener Rugbyvereins
An die vergangene Spielzeit werden sich Spieler und Freunde des...
Opfer im Bürgerpark
Vandalen und Berserker erobern den Bürgerpark
Ganz gelungen ist es ihnen zwar nicht, aber was sie aus vielleicht...
Haus der Senioren, Grünberg
Altenpflegekräfte gesucht - der Kampf um Pflegekräfte auf dem Land
Der hessische Pflegemonitor 2015 zeigt es deutlich: Das Angebot an...
Verdrehte Welt in Gießen
Carlos Perón – Musiker, Produzent, Genius – Gründer der weltbekannten...
Um Kollisionen von Fahrrädern und Autotüren zu vermeiden, müssen Autofahrer hinter der neuen weißen Linie parken.
ADFC begrüßt neue Parksituation an Frankfurter Straße
Mit weißen Markierungen hat die Stadt Gießen an der Frankfurter...
Bürgermeister Thomas Brunner Gemeinde Wettenberg
25 Jahre Softplan- Wettenberg
25 Jahre Softplan – die Jubiläumsfeier in der Stadthalle Wetzlar war...
Das Trinkwasser muss im Landkreis Gießen nicht mehr abgekocht werden.
Verkeimtes Trinkwasser: Entwarnung auch für Wettenberg und Biebertal-Krumbach
Im gesamten Landkreis Gießen kann das Trinkwasser wieder ohne...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jens Hausner

von:  Jens Hausner

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Jens Hausner
545
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Erstes Frauentraining bei den Rugby Kelten
Was macht ein Kelte montags und mittwochs bei Kälte? – Was er immer...
Zum ganz großen Wurf fehlte nur noch der Titel
Jakob Seifert, Rugby Kelte vom TSV Krofdorf-Gleiberg, lächelt...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 131
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Erfolgreicher Start des Karate Anfängerkurses in Laubach
Am Mittwoch, den 2. November kamen 16 Kinder neugierig und...
Bernhard Milner (9. Dan, links ), Kiana Schaefer (1. Dan), Christian Bonsiep (5.Dan) und Detlef Herbst (7. Dan)
Neue „Meistergrade“ beim Karate Dojo Lich e. V.
Am letzten Wochenende absolvierten zwei Mitglieder des Karate Dojo...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.