Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Traudel Dort vom TSC Wettenberg nimmt erstmals Deutsches Tanzsportabzeichen im Orientalischen Tanz ab

links Sarah Barhoum, vorne Renate Behrens, rechts Traudel Dort mit allen Teilnehmerinnen
links Sarah Barhoum, vorne Renate Behrens, rechts Traudel Dort mit allen Teilnehmerinnen
Wettenberg | Bundesweit zum 2. Mal in Folge richtete der Tanzsportclub Telos e.V. in Frankfurt die Abnahme des Tanzsportabzeichen im Orientalischen Tanz (DTSA OT) aus. Nachdem im letzten Jahr das Bronze Abzeichen unter Aufsicht von Shalimar E. Möhler, der Bundesbeauftragten für Orientalischen Tanz beim Deutschen Tanzsportverband und Herrn Anton David, dem DTSA Beauftragten des Hessischen Tanzsportverbandes ertanzt werden konnte, wurde in diesem Jahr Traudel Dort vom Tanzsportclub Wettenberg e.V. und Sarah Barhoum vom Tanzsportclub Telos e.V mit dieser Aufgabe betraut. 9 Damen erwarben das Bronze Abzeichen und 6 Damen konnten schon das Tanzsportabzeichen in Silber ertanzen. Dies war möglich, da sie bereits im letzten Jahr das Tanzsportabzeichen in Bronze erworben hatten.

Renate Behrens, die Leiterin der Orientalischen Abteilung beim TSC Telos e.V. hatte im Vorfeld die Tänzerinnen mit einem 2-tägigem Workshop auf die Abnahme eingestimmt. Hier kam es darauf an, die Teilnehmer auf eine Gruppenabnahme vorzubereiten, bei der die Raum-, Bewegungs- und Ausführungsrichtungen eingehalten werden mußten. Die synchrone Ausführung der eigens für diese Abnahme erstellten Choreographien war ein Kriterium das zu erfüllen war.

Während der Abnahme wurden dann noch die einzelnen Tänzerinnen in den Wertungsgebieten: Musik (Tanzen im Takt, Rhythmus, Musikalität), Balancen (statisch /dynamisch) und korrekte Ausführungen der Bewegungsabläufe von den beiden Abnehmerinnen angesehen. Es stellte sich doch schnell heraus, dass mit ein wenig Übung die Anforderungen zu bewältigen waren. Sowohl bei den Damen die das Bronze-Abzeichen, als auch bei den eher fortgeschrittenen Tänzerinnen, die das Silber-Abzeichen ertanzten, legte sich die anfängliche Nervosität schnell. Sodass meist der letzte von den jeweils drei geforderten Tänzen sehr befreit vorgetragen wurde.

Die beiden Abnehmerinnen waren übereinstimmend mit der Qualität der Darbietungen zufrieden. Zwar gab es den ein oder anderen Tipp zur Verbesserung, doch konnte zum Schluss allen Tänzerinnen zum Erfolg und somit zum Erreichen des Tanzsportabzeichen im Orientalischen Tanz gratuliert werden.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Hungen, Ausbildungsort für orientalische Trainerinnen
Von April bis November 2016 waren die Clubräume des Hungener Tanzclub...
Tanzshow „Nacht der heißen Rhythmen“ in Butzbach
Zum ersten Mal veranstaltet der Tanz-Sport-Club Butzbach am 01....
Die Pohlheimer Sportler des Jahres 2016 im Mannschafts-, Frauen- und Männersport auf dem Siegertreppchen (li. Wolfgang Sames).
Frankfurt hätte seine Sportler im Römer geehrt ...
Im Rahmen einer Adventsfeier im Pohlheimer „Reitzentrum-Sames“, auf...
Bauchtanz - Orientalischer Tanz: Choreographie mit zwei Schleierfächern - Rot Weiß Club Gießen: " Moon Trance" eine ausdrucksvolle Choreographie
Der Tanz mit den Schleierfächern ist eine Fusion zwischen...
klassisch orientalischer Tanz
orientalisch indische Tanzshow Taal and Tarab
Vor ausverkauftem Haus verwandelte sich das Bürgerhaus Wieseck am...
Modern Voices mit Andreas Stein
Wintergala im Winterwald
Mit dem Titel „Wintergala“ hatte der gemischte Chor „Modern Voices“...
Tanzen: Neuer Gesellschaftstanz-Workshop des Rot-Weiß-Clubs Gießen startet am 23. September
Aktiv in den Herbst mit Langsamem Walzer, Tango, Quickstep, Rumba,...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Manfred Dort

von:  Manfred Dort

offline
Interessensgebiet: Hungen
Manfred Dort
36
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Hungen, Ausbildungsort für orientalische Trainerinnen
Von April bis November 2016 waren die Clubräume des Hungener Tanzclub...
v. l. Manfred Dort (Kassenwart), Traudel Dort (Vorsitzende), Heide Koch-Kujawski (stellvertretende Vorsitzende) und Dieter Kujawski (Sportwart) am Ortseingang von Wißmar
Tanznachmittag in Wettenberg
Am 06. November 2011 lebt im Bürgerhaus Wettenberg-Wißmar die...

Weitere Beiträge aus der Region

Der 1. April 2017.
Schicken Sie unsere Leser in den 1. April
Die GIEßENER ZEITUNG wird in diesem Jahr am Samstag, dem 1. April,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.