Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Krofdorfer Jahrgang 1952/53 besuchte London

Die „Klassenfahrt“ des Jahrgangs 1952/53 aus dem Wettenberger Ortsteil Krofdorf-Gleiberg führte für drei Tage nach London, hier vor dem Buckingham Palast. Das Programm hatte Wolfgang H. Inhester (2. v. r.) ausgearbeitet.
Die „Klassenfahrt“ des Jahrgangs 1952/53 aus dem Wettenberger Ortsteil Krofdorf-Gleiberg führte für drei Tage nach London, hier vor dem Buckingham Palast. Das Programm hatte Wolfgang H. Inhester (2. v. r.) ausgearbeitet.
Wettenberg | Inzwischen liegt der Tag der Einschulung in die ehemalige Krofdorfer Volksschule 49 Jahre zurück, aber ein großer Teil der damaligen Erstklässler der Geburtsjahrgänge 1952/53 bilden noch immer eine enge und aktive Gemeinschaft. Die diesjährige „Klassenfahrt“ führte die Ehemaligen von Lehrerin Brunhilde Storrer mit ihren Partnerinnen und Partnern für drei Tage nach London.
Dabei erwartete die Wettenberger eine besondere, deutschsprachige Reiseleitung: Wolfgang H. Inhester, der bis 2004 in London ein Unternehmen der Daimler AG leitete und drei Jahre dort lebte, hatte für seine ehemaligen Klassenkameradinnen und Kameraden ein Programm ausgearbeitet, dass neben den bekannten Highlights der Weltstadt an der Themse auch die Faszination fernab der üblichen Touristenattraktionen verdeutlichte. Ganz nach dem Motto „Mittendrin statt nur dabei“, war die von Gerd Schlierbach geführte, 21 Personen umfassende Gruppe deshalb vor allem zu Fuß und mit der U-Bahn unterwegs. Bereits am ersten Tag stand der Besuch des Musicals Mamma Mia am Picadilly Circus auf dem Programm. Von dort ging es dann nach China Town in ein Restaurant,
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
das noch nach original chinesischer Art kocht. Die vorzügliche Peking-Ente, serviert in gerollten Pfannkuchen, überzeugte selbst die Skeptiker des Neun-Gänge-Menüs. Ein Streifzug durch das gerade nachts pulsierende Londoner Westend zwischen Leicester Square und Picadilly beendete den ersten Tag. Das „Best of London“ hatte Wolfgang H. Inhester für den zweiten Tag vorbereitet und präsentierte in einer kombinierten Bus- und Bootstour die bedeutendsten Bauwerke und die Geschichten hinter der Geschichte. Den Abschluss bildete das Abendessen im bekannten In-Lokal „Tuttons“, direkt am Royal Opera House am Covent Garden.
Natürlich durfte am dritten Tag ein ausgiebiger Besuch des bekanntesten Luxus-Kaufhauses der Welt „Harrods“ in Knightsbridge nicht fehlen. Zum kulinarischen Abschluss führte Inhester den Kreis der Ehemaligen dann zu seinem Lieblingsitaliener „Da Mario“ in seinen ehemaligen Wohnort Kensington. Dort, in Nachbarschaft zum Royal Kensington Palast und Hyde Park, war bis zu ihrem Tod vor elf Jahren auch Prinzessin Diana regelmäßig zu Gast und schätzte besonders eine vegetarische Pizza, die der Restaurantchef eigens für sie zusammengestellt hatte und nun nochmals für den Jahrgang 1952/53 aus Wettenberg servierte. Abschließend dankte Gerd Schlierbach den heute bei Stuttgart wohnenden Wolfgang H. Inhester und seiner Ehefrau Rita für das Programm und die Betreuung und übergab ein Aquarell der Burg Gleiberg.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.114
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Freuen Sie sich auf märchenhafte Momente mit dem Tinko Kindertheater.
Die GIEßENER ZEITUNG lädt am Stadtfest-Sonntag zum Familiennachmittag ans Selterstor ein
Für Viele ist es ein fester Termin im jährlichen Eventkalender. Das...
Bild 1: Aufpolsterung und Neubezug von alten Sitzmöbeln
Polster- & Gardinenwerkstatt valder-wohnen in Lich: Damit Sie sich zu Hause so richtig wohlfühlen // - Anzeige-
-Anzeige- Der Familienbetrieb valder-wohnen in Lich sucht...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.