Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Großer Rugbytag beim TSV Krofdorf-Gleiberg: Höhepunkt ist das erste Ligaspiel der „Rugby-Kelten“

Offenes Gedränge nach einem Tackle von Pfeiler Jens Morneweg an einem Offenbacher Spieler.
Offenes Gedränge nach einem Tackle von Pfeiler Jens Morneweg an einem Offenbacher Spieler.
Wettenberg | Am Samstag wurde ich Krofdorf wieder – zumindest lokale – Rugbygeschichte geschrieben. Nur ein Jahr nach Gründung der Männermannschaft des TSV Krofdorf-Gleiberg, der « Rugby-Kelten », bestritt diese ihr erstes Spiel in der Regionalliga Hessen.

Im Vorfeld der Regionalligapartie richtete der TSV bereits zum dritten Mal ein Turnier der Hessischen Rugbyjugend HRJ aus. Gespielt wurde in den Altersklassen U8, U12 und U14. Aufgrund der Absage des SC 1880 Frankfurt in den Altersklassen U10 und U12, die auch den Rückzug der TSG Hausen und des RK Heusenstamm in der U10 nach sich zog, fanden in dieser Altersklasse keine Spiel statt.

Beim jüngsten Rugbynachwuchs, der U8, konnte sich wieder der SC 1880 Frankfurt den Titel sichern. Die U8 des TSV konnte in der Vorrunde kein Spiel gewinnen und besiegte die TGS Hausen im Spiel um Platz 5 mit 7 : 5 Versuchen.

In der U12 spielten nur zwei Teams, eins aus Heusenstamm und eins des TSV, verstärkt mit Heusenstammer Spielern. Insgesamt dreimal spielten die Mannschaften gegeneinander, wobei das Team des RK Heusenstamm jedes Mal die Oberhand behielt.

Drei Teams aus Frankfurt, Heusenstamm und Krofdorf-Gleiberg traitent in der U14 gegeneinander an. Der SC 1880 Frankfurt konnte alle drei Spiele gewinnen, der TSV blieb zweimal sieglos.

Mehr über...
Wettenberg (283)Sport (838)Rugby (185)Hessen (374)Gießen (2146)Frankfurt (187)
Um 15 Uhr startete dann die Männermannschaft, die « Rugby-Kelten », in ihr erstes offizielles Saisonspiel in der Regionalliga Hessen. Trotz der verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfälle von sieben Spielern, darunter der Franzose Davide Galasso, einer der wenigen Routiniers im Team von Trainer Jens Hausner, standen 15 Männer im Trikot des TSV auf dem Sportplatz Seeküppel der Mannschaft des Absteigers aus der Dritten Liga Süd-West, dem BSC Offenbach gegenüber. Prominenter Trainer des BSC ist Lofty Stevenson. Der Neuseeländer, in dessen Heimat von der deutschen Presse gerade wenig beachtet die Rugbyweltmeisterschaft stattfindet, führte zuvor den SC 1880 Frankfurt zu zwei Meistertiteln und trainerte die deutsche Siebenerrugbynationalmannschaft.

Die Kelten erwischten einen guten Start und konnten sich in den ersten zehn Minuten des Spiels weit in der Offenbacher Hälfte festsetzen. In zwei Situationen scheiterten ihre Angriffe kurz vor dem gegnerischen Malfeld. Nach dieser ersten starken Phase des TSV fand Offenbach immer besser ins Spiel, konnte aber die gut
Die Rugby-Kelten
Die Rugby-Kelten
verteidigende Abwehr des Gastgebers nicht überwinden. Insgesamt war die Partie besonders in der ersten Hälfte auf beiden Seiten von unsicherem Handling geprägt. Die vielen Vorbälle führten zu zahlreichen Kräfte raubenden Gedrängen in denen der Krofdorfer Sturm sicher stand und die meisten Gedränge mit eigenem Einwurf gewinnen konnte.

Erst nach einer Offenbacher Gasse an der Krofdorfer Fünfmeterlinie nutzen die Gäste eine Unachtsamkeit in der Deckung zum ersten Versuch (0 :5), den der an diesem Tag gut aufgelegte Kicker Patrick Dunkley erflogreich erhöhte (0 :7). Krofdorf hielt gut dagegen, konnte aber selbst nicht punkten. Bis zur Pause gelangen Offenbach noch drei weitere Versuche, von denen Dunkley zwei erhöhen konnte (0 :26). Jan Norwig und Lars Kuppe verletzten sich in der ersten Hälfte und konnten nicht weiterspielen. Da die Auswechselbank des TSV leer war, zogen sich zwei Offenbacher Ersatzspieler das Krofdorfer Trikot über und halfen gegen ihr eigenes Team aus – beim Rugby eine übliche Geste des Fairplays.

In der zweiten Halbzeit wurde die Dominanz der routinierten Mannschaft aus Offenbach immer deutlicher. Die Bemühungen der Krofdorfer Männer um erste Punkte blieben erfolglos. Auch ein auf die Torstangen gesetzter Straftritt von Jakob Seifert an der 22-Meterlinie ging knapp am Ziel vorbei. Nach sechs weiteren Versuchen, vier davon erhöht, stand am Ende eine 0 :66 Niederlage des Liganeulings.

... und hier noch einmal mit der Mannschaft des BSC Offenbach
... und hier noch einmal mit der Mannschaft des BSC Offenbach
Geknickt brauchte Krofdorf-Gleiberg aber nicht zu sein. Trotz des hohen Ergebnisses zeigte die XV des TSV eine ansprechende Leistung. Stark im Tackling, gleichwertig im Gedränge, fehlte es den Rugby-Kelten hauptsächlich an Spielerfahrung. Die Mannschaft ist noch nicht eingespielt und hat noch Schwächen in der Spielorganisation. Diese Schwächen wurden von Offenbach eiskalt aufgedeckt und bestraft. In den kommenden Spielen sollten sich diese mit wachsender Spielpraxis reduzieren lassen und aus Sicht des TSV zu besseren Ergebnissen führen.

Für die « Rugby-Kelten » spielten: Jens Morneweg, Thorsten Hofmann, Heiko Schmidt, Christian Koch, Jens Hausner, Jan Norwig, Jan Vogel, Constantin Rau, Jayson Reed, Lars Kuppe, Benjamin Köppert, Jakob Seifert, Michael Golin, Nico Göhler, Sebastian Kühn.

Offenes Gedränge nach einem Tackle von Pfeiler Jens Morneweg an einem Offenbacher Spieler.
Offenes Gedränge nach... 
Die Rugby-Kelten
Die Rugby-Kelten 
... und hier noch einmal mit der Mannschaft des BSC Offenbach
... und hier noch einmal... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Um Kollisionen von Fahrrädern und Autotüren zu vermeiden, müssen Autofahrer hinter der neuen weißen Linie parken.
ADFC begrüßt neue Parksituation an Frankfurter Straße
Mit weißen Markierungen hat die Stadt Gießen an der Frankfurter...
ÄNDERUNG DER ANKÜNDIGUNG- Lesung mit Texten von Matthias Beltz in Gießen
AUSGEWÄHLTE UNTERTREIBUNGEN Eine Lesung mit Texten des...
Dr. Christiane Schmahl, Bauverantwortliche des Landkreises, das Leitungsteam der Theo-Koch-Schule, Mitglieder von Elternbeirat und Lehrerschaft sowie Schülerinnen und Schüler feierten die Einweihung auf der neuen Tribüne. Bild: Landkreis Gießen
Theo-Koch-Schule in Grünberg: Sporthalle nach Sanierungsarbeiten eingeweiht
„Die Sanierung war wegen der Betriebssicherheit und der Energetik...
Bürgermeister Thomas Brunner Gemeinde Wettenberg
25 Jahre Softplan- Wettenberg
25 Jahre Softplan – die Jubiläumsfeier in der Stadthalle Wetzlar war...
Blau-Weiß Gießen mit Frauenpower unterstützt von der THM Neues B-LigaTeam erfolgreich am Start
Seit dem Beginn der Fußballsaison 2016/17 stürmen Frauen erfolgreich...
Sophie Birkenstock (Foto: Pressebüro Lademann)
Vocal-Noise-Musikschule gestaltet Konzert mit Clubatmosphäre
Feinster Rock-, Pop-, Swing-, Funk- und Soulgesang hat die CentralBar...
Der Verkehrplan für ein Gießen ohne Autos in der Innenstadt, aber mit Tram und Fahrradstraßen (Plan erarbeitet in der Projektwerkstatt).
Radler_innen fordern radikale Verkehrswende für Gießen: Autofreie Innenstadt, Fahrradstraßen, Tramlinien und eine Wieseck-Flaniermeile ++ Verwirklichung soll in Schritten bis 2025 gelingen
Sie fordern die Ausweisung mehrerer Fahrradstraßen bis 2018, die von...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jens Hausner

von:  Jens Hausner

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Jens Hausner
545
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Erstes Frauentraining bei den Rugby Kelten
Was macht ein Kelte montags und mittwochs bei Kälte? – Was er immer...
Zum ganz großen Wurf fehlte nur noch der Titel
Jakob Seifert, Rugby Kelte vom TSV Krofdorf-Gleiberg, lächelt...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 131
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Limes-Winterlaufserie: Bartels und Haustein sind nicht zu stoppen
Sie holen die Pokale in der Tages- und in der Gesamtwertung: Florian...
Mit 24 Punkten und 19 Rebounds maßgeblich am Sieg beteiligt: Johannes Lischka
TV Lich Basketball Die Zwote auch in Fellbach erfolgreich
Der neunzehnte Spieltag führte Die Zwote nach Baden-Württemberg,...

Weitere Beiträge aus der Region

Der 1. April 2017.
Schicken Sie unsere Leser in den 1. April
Die GIEßENER ZEITUNG wird in diesem Jahr am Samstag, dem 1. April,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.