Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Ehrung für erfolgreiche Rugbyspieler der CBES Lollar

Die Rugby-Schulmannschaften der CBES Lollar mit Schulsportkoordinator Alfred Nachbar (links), dem stellvertretenden Schulleiter Norbert Panz (2.vl) und der Schulleiterin Dr. Barbara Himmelsbach (rechts): Vizemeister wurde die WK III (hinten), 4. die WK IV
Die Rugby-Schulmannschaften der CBES Lollar mit Schulsportkoordinator Alfred Nachbar (links), dem stellvertretenden Schulleiter Norbert Panz (2.vl) und der Schulleiterin Dr. Barbara Himmelsbach (rechts): Vizemeister wurde die WK III (hinten), 4. die WK IV
Wettenberg | Die Rugbymannschaften der Clemens-Brentano-Europaschule belegten im Mai beim Landesentscheid des Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ jeweils den zweiten und vierten Platz. Die Schulleitung nahm diesen sportlichen Erfolg zum Anlass, die Schüler noch einmal für ihre Leistung zu ehren.

Alfred Nachbar, Schulsportkoordinator des Landkreises Gießen, dankte den Schülern der Wettkampfklassen IV (Jahrgänge 1998 – 2001) und III (1995-1998) für ihre besonderen Verdienste für die Schule. Sie hätten es geschafft, dass die CBES sich im Schulrugby in Hessen einen Namen gemacht hat und inzwischen zur festen Größe geworden sei. Rugby sei in den letzten Jahren sehr gewachsen und nehme inzwischen einen wichtigen Platz neben Fußball und anderen Sportarten ein. Besonders imponiere ihm, dass es beim Rugby wirklich auf eine geschlossene Mannschaftsleitung ankomme, um erfolgreich zu sein. Er setze sich persönlich dafür ein, Rugby auch an anderen Schulen des Kreises zu etablieren.

Schulleiterin Dr. Barbara Himmelsbach betonte auch in ihrer Ansprache die Wichtigkeit der Teamfähigkeit beim Rugby. Davon könnten
Mehr über...
Sport (828)Rugby (185)Lollar (357)Hessen (420)Gießen (2124)Frankfurt (183)CBES (58)
die Schüler auch in anderen Lebensbereichen profitieren. Besonders angetan zeigte sie sich darüber, dass in der Schulmannschaft der WK IV ganz selbstverständlich Jungen und Mädchen der Jahrgangsstufen 5 und 6 miteinander spielten. Sie befragte die Schülerinnen und Schüler, was das Besondere am Rugbysport sei. Cansu (12) aus der Klasse 5 f, die mit ihrer Mannschaft neben „Jugend trainiert für Olympia“ (wo OK-Rugby - Ohne Kontakt - gespielt wird) auch an Tackle-Turnieren der Hessischen Rugby Jugend teilnahm, meinte: „Es ist zwar manchmal ganz schön hart, wenn man getacklet wird und kann auch ein bisschen weh tun, es macht aber auch Riesenspaß! Wir haben inzwischen bei den anderen Mannschaften auch viele Freunde gefunden.“ Sie führte weiter aus, dass beim Rugby der Umgang mit dem Gegner auf dem Platz zwar sehr rauh sein könne, außerhalb der Spiele pflegen die Mannschaften aber einen sehr freundlichen und respektvollen Umgang miteinander.

Im Anschluss verdeutlichte der stellvertretende Schulleiter der CBES, Norbert Panz, den Schülern, dass sie bei „Jugend trainiert für Olympia“ nicht nur ihre sportlichen Leistungen präsentierten. Ihr Auftreten bei sportlichen Wettkämpfen mit anderen Schulen habe noch eine viel wichtigere, übergeordnete Bedeutung. Sie seien mit ihrer ganzen Persönlichkeit und ihrem Auftreten Botschafter der Schule. Die Schülerinnen und Schüler übernähmen damit eine ganz wichtige Rolle, weil sie die Schule nach außen präsentierten und mit der Schule identifiziert würden. Auch diese Leistung verdiene eine besondere Anerkennung.

Nach den Dankesworten überreichten die drei Repräsentanten der Schule jedem Schüler eine Urkunde. Die WK IV erreichte beim Landesentscheid Platz vier und die WK III musste sich als Vize-Hessenmeister nur dem Lessing-Gymnasium aus Frankfurt geschlagen geben.

Für die CBES spielten in der WK IV:
Agnesa Arifi, Cansu Aygün, Mihriban Sogukcesme, Alexander Mokstadt, Christian Keil, Janik Bierau, Leonidas Engelhardt, Leon Vogel.
WK III:
Tacdin Narman, Hasan Ögütcü, Thomas Metzger, Enis Demirovic, Can Andes, Cem Taman, Ali Simsek, Mehmet Öncül

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ansprache des Trainers
Saisonrückblick des Gießener Rugbyvereins
An die vergangene Spielzeit werden sich Spieler und Freunde des...
Opfer im Bürgerpark
Vandalen und Berserker erobern den Bürgerpark
Ganz gelungen ist es ihnen zwar nicht, aber was sie aus vielleicht...
Haus der Senioren, Grünberg
Altenpflegekräfte gesucht - der Kampf um Pflegekräfte auf dem Land
Der hessische Pflegemonitor 2015 zeigt es deutlich: Das Angebot an...
Verdrehte Welt in Gießen
Carlos Perón – Musiker, Produzent, Genius – Gründer der weltbekannten...
Um Kollisionen von Fahrrädern und Autotüren zu vermeiden, müssen Autofahrer hinter der neuen weißen Linie parken.
ADFC begrüßt neue Parksituation an Frankfurter Straße
Mit weißen Markierungen hat die Stadt Gießen an der Frankfurter...
Blau-Weiß Gießen mit Frauenpower unterstützt von der THM Neues B-LigaTeam erfolgreich am Start
Seit dem Beginn der Fußballsaison 2016/17 stürmen Frauen erfolgreich...
Beim CCR freuen sich nicht nur die Vorsitzenden und der Sitzungspräsident mit dem neuen Prinzenpaar
4. Prinzenpaar des CCR für die Stadt Lollar freut sich auf tolle 111 Tage
111 Tage dauert die Kampagne 2016/2017 und in ganz Lollar freuen sich...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jens Hausner

von:  Jens Hausner

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Jens Hausner
545
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Erstes Frauentraining bei den Rugby Kelten
Was macht ein Kelte montags und mittwochs bei Kälte? – Was er immer...
Zum ganz großen Wurf fehlte nur noch der Titel
Jakob Seifert, Rugby Kelte vom TSV Krofdorf-Gleiberg, lächelt...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 131
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Erfolgreicher Start des Karate Anfängerkurses in Laubach
Am Mittwoch, den 2. November kamen 16 Kinder neugierig und...
Bernhard Milner (9. Dan, links ), Kiana Schaefer (1. Dan), Christian Bonsiep (5.Dan) und Detlef Herbst (7. Dan)
Neue „Meistergrade“ beim Karate Dojo Lich e. V.
Am letzten Wochenende absolvierten zwei Mitglieder des Karate Dojo...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.