Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Jugend trainiert für Olympia: Landesentscheid Rugby an der CBES Lollar

von Jens Hausnerin Sportam 20.05.20111903 mal gelesen5 Kommentare
Rugby ist an hessischen Schulen auf dem Vormarsch!
Rugby ist an hessischen Schulen auf dem Vormarsch!
Wettenberg | Am Mittwoch war die Sporthalle der CBES Lollar mal wieder das Mekka des hessischen Schulrugbys. Erstmals in zwei Altersklassen wurde der Landessieger im Rugby ermittelt. Neun Teams mit insgesamt 72 Schülern aus sieben Schulen kämpften um den Hessentitel im Spiel mit dem ovalen Ball. Gespielt wurde nach den Regeln des OK-Rugby (Ohne Kontakt), der Variante, die in der Halle üblich ist.

In der Wettkampfklasse IV (Jahrgänge 1998-2001) wurde vor dem eigentlichen Turnier noch ein Vielseitigkeitswettbewerb ausgetragen, der in die Gesamwertung einfloss. In einem Parcours mussten die teilnehmenden Schüler auf Zeit ihre Geschicklichkeit am und mit dem Ball unter Beweis stellen. In dieser Alterklasse waren die Mannschaften der gastgebenden CBES Lollar, dem Vorjahressieger Gutenbergschule aus Darmstadt, der MPS Dautphetal und dem Riedberggymnasium aus Frankfurt am Start. Die Frankfurter waren dabei die schnellsten, dicht gefolgt von der CBES. Auf den Plätzen drei und vier landeten die MPS Dautphetal und die Gutenbergschule.
Im Turnier startete die CBES glücklos und unterlag allen drei Konkurrenten. Das Riedberggymnasium
Mehr über...
Wettenberg (281)Sport (828)Rugby (185)Olympia (9)Lollar (357)Jugend (419)Gießen (2124)Frankfurt (183)Damrstadt (1)
siegte auch hier und sicherte sich dadurch den Gesamtsieg. Darmstadt unterlag nur Frankfurt und landete dadurch in der Endabrechnung auf dem Silberrang. Ließ die CBES die MPS Dautphetal im Vielseitigkeitigkeitswettbewerb noch hinter sich, behielt die MPS im Turnier die Nase vorn und konnte die CBES dadurch noch vom dritten Rang verdrängen.

Die Abschlusstabelle der WK IV:

Versuche Punkte
1. Frankfurt 120 : 25 6:0
2. Darmstadt 45 : 55 4:2
3. Dautphetal 35 : 55 2:4
4. Lollar 25 : 90 0:6

Für die CBES spielten: Agnesa Arifi, Cansu Aygün 1 Versuch (5 Punkte), Janik Bierau 2 (10), Leonidas Engelhardt, Christian Keil 1 (5), Alexander Mokstadt 1 (5), Mihriban Sogukcesme, Leon Vogel

Mit einem Kracher begann das Turnier der WK III (Jahrgänge 1996-1998). Fünf Schulen spielten um den Titel: Die CBES, die Friedrich-Stolze-Schule Königstein, die MPS Hartenrod, die Gutenbergschule Darmstadt und das Lessinggymnasium Frankfurt. Gleich im Eröffnungsspiel trafen die beiden besten Teams des Turniers aufeinander, das Lessing-Gymnasium aus Frankfurt und die CBES. Die Lollarer Mannschaft, die sich im Vorjahr nur der Gutenbergschule
72 Spieler aus sieben Schulen in neun Teams waren in Lollar beim Landesentscheid dabei.
72 Spieler aus sieben Schulen in neun Teams waren in Lollar beim Landesentscheid dabei.
geschlagen geben musste, hatte sich viel vorgenommen. Dieses Jahr sollte der Landessiegertitel her. Das Frankfurter Team war mit Nachwuchsspielern des mehrfachen deutschen Meisters und Pokalsiegers SC 1880 Frankfurt sehr gut besetzt, davon zwei U16 Nationalspieler. Diese beiden physisch stärksten Teams des Turniers wollten unbedingt den Sieg und – obwohl „ohne Kontakt“ – setzten beide ihre Physis auch ein. Das gab der Partie eine große Brisanz, die sich auch auf die Spieler und die Zuschauer übertrug. Zwischenzeitlich wogten die Emotionen hoch, glätteten sich jedoch nach dem Spiel wieder. Aufgrund der größeren Spielerfahrung und des besseren Zusammenspiels setzten sich die Spieler aus der Mainmetropole nach hartem Kampf mit 6:1 Versuchen durch (30:5 Punkte). Wesentlich entspannter ging es in den übrigen Begegnungen zur Sache. Frankfurt wurde seiner Favoritenrolle gerecht, ließ nichts anbrennen und gewann alle vier Spiele souverän. Die Ergebnisse der CBES fielen in den verbleibenden Spielen knapper aus. Gegen die Friedrich-Stolze-Schule Königstein kamen die Lollarer zu einem knappen 2:1 (10:5) Erfolg. Die Spielstärke Königsteins überraschte dabei. Betreuer Ingo Wagner hatte – selbst Rugbyneuling – die Schulmannschaft erst im laufenden
Viertbestes Rugbyteam in Hessen: In der WK IV belegte die Mannschaft der CBES Rang vier: vl Christian, Leonidas, Agnesa, Janik, Mihriban, Alexander, Dennis, Leon, Bastian, liegend: Hüseyin und Cansu
Viertbestes Rugbyteam in Hessen: In der WK IV belegte die Mannschaft der CBES Rang vier: vl Christian, Leonidas, Agnesa, Janik, Mihriban, Alexander, Dennis, Leon, Bastian, liegend: Hüseyin und Cansu
Schuljahr aufgebaut und dabei ein starkes Team auf die Beine gestellt. Ebenfalls gut eingespielt war die Mannschaft der MPS Hartenrod, die letztes Jahr noch im Regionalentscheid „hängen“ blieb und erstmals am Landesentscheid teilnahm. Körperlich waren die Spieler von „Hart’n’Rot“ den anderen Teams jedoch aufgrund des Altersunterschieds unterlegen. Ein Großteil der Spieler hätte noch in der WK IV antreten dürfen. In den nächsten beiden Jahren ist von dieser Schule noch Einiges zu erwarten. Die letzte Partie des Tages entschied über die Silbermedaille. Die Gutenbergschule hatte wie die CBES außer gegen das Lessinggymnasium alle Spiele gewonnen. Da die CBES aber das bessere Punkteverhältnis hatte, genügte ihr am Ende ein 1:1 (5:5) Unentschieden, um am Ende die Nase vorn zu haben.

Die Abschlusstabelle in der WK III:

Versuche Punkte
1. Lessinggymnasium Frankfurt. 150 : 15 8 : 0
2. CBES Lollar 65 : 45 5 : 3
3. Gutenbergschule Darmstadt 35 : 70 5: 3
4. Friedrich-Stolze-Schule Königstein 55 : 60 2 : 6
5. MPS Hartenrod 10 : 125 0 : 8


Für die CBES Lollar spielten: Can Andes 5 (25), Enis Demirovic 4 (20) , Mehmet Öncül 1 (5), Hasan Ögütcü, Thomas Metzger 2 (10), Tacdin Narman, Cem Taman, Ali Simsek 1 (5)

Rugby ist an hessischen Schulen auf dem Vormarsch!
72 Spieler aus sieben Schulen in neun Teams waren in Lollar beim Landesentscheid dabei.
Viertbestes Rugbyteam in Hessen: In der WK IV belegte die Mannschaft der CBES Rang vier: vl Christian, Leonidas, Agnesa, Janik, Mihriban, Alexander, Dennis, Leon, Bastian, liegend: Hüseyin und Cansu
Besser schnitt die Mannschaft der CBES in der WK III ab: Vizemeister! hvl: Mehmet Öncül, Enis Demirovic, Lehrer Jens Hausner, Can Andes, Ali Simsek, vvl: Cem Taman, Hasan Ögütcü, Thomas Metzger, Tacdin Narman
1
Eindrücke vom Vielseitigkeitswettbewerb
JtfO Rugby-Urgestein: Hannes Marb, Rektor der Gutenbergschule Darmstadt ist schon zum dritten Mal in Lollar dabei.
Schiedsrichter Jayson Reed vom TSV Krofdorf-Gleiberg leitete alle Spiele des Landesentscheids
1


Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Laubach: Asbest im zukünftigen Jugendcafé
Auf der Sondersitzung des Haupt-, Finanz- und Bauausschusses der...
Ansprache des Trainers
Saisonrückblick des Gießener Rugbyvereins
An die vergangene Spielzeit werden sich Spieler und Freunde des...
Opfer im Bürgerpark
Vandalen und Berserker erobern den Bürgerpark
Ganz gelungen ist es ihnen zwar nicht, aber was sie aus vielleicht...
Haus der Senioren, Grünberg
Altenpflegekräfte gesucht - der Kampf um Pflegekräfte auf dem Land
Der hessische Pflegemonitor 2015 zeigt es deutlich: Das Angebot an...
Verdrehte Welt in Gießen
Carlos Perón – Musiker, Produzent, Genius – Gründer der weltbekannten...
Um Kollisionen von Fahrrädern und Autotüren zu vermeiden, müssen Autofahrer hinter der neuen weißen Linie parken.
ADFC begrüßt neue Parksituation an Frankfurter Straße
Mit weißen Markierungen hat die Stadt Gießen an der Frankfurter...
Blau-Weiß Gießen mit Frauenpower unterstützt von der THM Neues B-LigaTeam erfolgreich am Start
Seit dem Beginn der Fußballsaison 2016/17 stürmen Frauen erfolgreich...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jens Hausner

von:  Jens Hausner

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Jens Hausner
545
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Erstes Frauentraining bei den Rugby Kelten
Was macht ein Kelte montags und mittwochs bei Kälte? – Was er immer...
Zum ganz großen Wurf fehlte nur noch der Titel
Jakob Seifert, Rugby Kelte vom TSV Krofdorf-Gleiberg, lächelt...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 131
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Erfolgreicher Start des Karate Anfängerkurses in Laubach
Am Mittwoch, den 2. November kamen 16 Kinder neugierig und...
Bernhard Milner (9. Dan, links ), Kiana Schaefer (1. Dan), Christian Bonsiep (5.Dan) und Detlef Herbst (7. Dan)
Neue „Meistergrade“ beim Karate Dojo Lich e. V.
Am letzten Wochenende absolvierten zwei Mitglieder des Karate Dojo...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.