Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Licht und Schatten für den Rugbynachwuchs des TSV Krofdorf-Gleiberg beim HRJ-Turnier in Heusenstamm

Waren in Heusenstamm nicht dabei: Anny Thomas (links) und die Brüder Hildebrandt: Jamie (am Ball) und Luca (hinten rechts)
Waren in Heusenstamm nicht dabei: Anny Thomas (links) und die Brüder Hildebrandt: Jamie (am Ball) und Luca (hinten rechts)
Wettenberg | Bei sommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein spielten die kleinsten Rugger des TSV Krofdorf-Gleiberg am Samstag in Heusenstamm eins ihrer besten Turniere der Saison.
Obwohl nur vier Spieler des eigenen Vereins dabei waren konnte man deutlich sehen, dass die Kinder zu einem Team der Spitzenklasse zusammengewachsen sind. Richtig deutlich wird das wenn man die Punktestatistik betrachtet: Jedes Kind hat mindestens fünf Versuche gelegt und 15 "Tags" gezogen, es gab keinen, der das Ei nicht im richtigen Moment an den richtigen Taemkollegen weitergegeben hätte. Denn anders als beim Fußball geht es beim Rugby nur als Team, erfolgreich zu spielen. Auch mit den Leihspielern der anderen Mannschaften gab es ein gutes Zusammenspiel, obwohl man manchmal das "fremde Gesicht" nicht sofort zum eigenem Team zuordnen konnte. Das steigert die Vorfreude auf das letzte Turnier dieser Saison, am Samstag den 14.5. in Hausen.

Für den TSV spielten: Leon Dippel (30), Marius Henkelmann (35), Vincent Möller (25) und Isaiah Reed (25)

Ergebnisse der U8:
TSV Krofdorf-Gleiberg – SC 1880 Frankfurt, rotes Team 6:7 (30:35)
TSV Krofdorf-Gleiberg – SC 1880 Frankfurt, blaues Team 5:9 (25:45)
TSV Krofdorf-Gleiberg – TGS Hausen 3:4 (15:20)
TSV Krofdorf-Gleiberg – RK Heusenstamm 9:5 (45:25)

Mehr über...
Wettenberg (282)Rugby (185)Krofdorf-Gleiberg (89)Hessen (374)Gießen (2145)Frankfurt (186)
Die U12 des TSV spielte wieder in ungewohnter Aufstellung. Da Schüler der Rugby AG der CBES Lollar in das Team integriert sind, war es bisher schwierig, ein gemeinsames Training aller Spieler und eine Konstanz in der Mannschaftsbesetzung umzusetzen. Entsprechend unsicher und unorganisiert agierten die Spieler in ihren zwei Begegnungen. Im ersten Spiel gegen Heusenstamm lief es zunächst gar nicht so schlecht. Den ersten Heusenstammer Versuch konnte Krofdorf durch den bärenstarken Frankfurter Gastspieler Marcel ausgleichen. Zur Pause führte der RKH dann doch – allerdings nur knapp mit 4:2 Versuchen. Heusenstamm legte in Durchgang zwei noch viermal nach zum Endstand von 8:2 (40:10 Punkte). Gegen das Toppteam des SC 1880 Frankfurt hatte die U12 des TSV keine Chance. Frankfurt entwickelt sich immer besser und immer schneller und steckt zur Zeit mitten in der Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft. Mit 15:0 Versuchen dominierten die 80er den TSV nach Belieben. Allerdings steckte der heimische Nachwuchs niemals auf und verbesserte sich in der zweiten Hälfte deutlich, nachdem 1880 im ersten Durchgang bereits zehn Versuche gelegt hatte. Krofdorf schaffte es sogar einmal, sich in das Frankfurter Malfeld zu kämpfen. Dort war es aber schließlich ein Frankfurter Spieler, der den Ball „totlegen“ konnte. Das Ziel für die kommende Saison muss sein, die talentierten Spieler zu einer Mannschaft zu formen und vor allem die Spielorganisation zu verbessern.

Für den TSV spielten: Agnesa Arifi, Cansu Aygün, Mihriban Sogukcesme, Leonidas Engelhardt, Leon Vogel, Nick Schmidt, Hüseyin Sogukcesme, Frederik Katz.

Ergebnisse der U12:
TSV – RKH 2:8 (10:40)
TSV – SC 1880 0:15 (0:75)

Waren in Heusenstamm nicht dabei: Anny Thomas (links) und die Brüder Hildebrandt: Jamie (am Ball) und Luca (hinten rechts)
Zum Brüllen! - Nach dem Sieg gegen Heusenstamm
Kein Durchkommen für den RK Heusenstamm. An Marius und Vinzent führte kein Weg vorbei - und schon gar nicht mittendurch
Spielszene TSV - RKH
Nach seiner Daumenverletzung wieder stark am Ball und Toppscorer des TSV: Marius Henkelmann
Zweimal TSV Nachwuchs auf einen Blick: DIe U8 mit Coach Jayson Reed und im Hintergrund die U12
Anny Thomas beim Krofdorfer HRJ Turnier gegen Heusenstamm
Der Teamgeist stimmt bei der U8
Legte in Heusenstamm insgesamt fünf Versuche: Isaiah Reed

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Um Kollisionen von Fahrrädern und Autotüren zu vermeiden, müssen Autofahrer hinter der neuen weißen Linie parken.
ADFC begrüßt neue Parksituation an Frankfurter Straße
Mit weißen Markierungen hat die Stadt Gießen an der Frankfurter...
Bürgermeister Thomas Brunner Gemeinde Wettenberg
25 Jahre Softplan- Wettenberg
25 Jahre Softplan – die Jubiläumsfeier in der Stadthalle Wetzlar war...
ÄNDERUNG DER ANKÜNDIGUNG- Lesung mit Texten von Matthias Beltz in Gießen
AUSGEWÄHLTE UNTERTREIBUNGEN Eine Lesung mit Texten des...
Patricia Kelly kehrt mit weihnachtlichen Klängen in den Kreis Gießen zurück
Patricia Kelly beschert ihrem Publikum in diesem Winter ein...
Sophie Birkenstock (Foto: Pressebüro Lademann)
Vocal-Noise-Musikschule gestaltet Konzert mit Clubatmosphäre
Feinster Rock-, Pop-, Swing-, Funk- und Soulgesang hat die CentralBar...
Der Verkehrplan für ein Gießen ohne Autos in der Innenstadt, aber mit Tram und Fahrradstraßen (Plan erarbeitet in der Projektwerkstatt).
Radler_innen fordern radikale Verkehrswende für Gießen: Autofreie Innenstadt, Fahrradstraßen, Tramlinien und eine Wieseck-Flaniermeile ++ Verwirklichung soll in Schritten bis 2025 gelingen
Sie fordern die Ausweisung mehrerer Fahrradstraßen bis 2018, die von...
Natürlich blond!
Das Musical „Natürlich blond“ erzählt mit viel Wortwitz und Charme...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jens Hausner

von:  Jens Hausner

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Jens Hausner
545
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Erstes Frauentraining bei den Rugby Kelten
Was macht ein Kelte montags und mittwochs bei Kälte? – Was er immer...
Zum ganz großen Wurf fehlte nur noch der Titel
Jakob Seifert, Rugby Kelte vom TSV Krofdorf-Gleiberg, lächelt...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 131
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Limes-Winterlaufserie: Bartels und Haustein sind nicht zu stoppen
Sie holen die Pokale in der Tages- und in der Gesamtwertung: Florian...
Mit 24 Punkten und 19 Rebounds maßgeblich am Sieg beteiligt: Johannes Lischka
TV Lich Basketball Die Zwote auch in Fellbach erfolgreich
Der neunzehnte Spieltag führte Die Zwote nach Baden-Württemberg,...

Weitere Beiträge aus der Region

Der 1. April 2017.
Schicken Sie unsere Leser in den 1. April
Die GIEßENER ZEITUNG wird in diesem Jahr am Samstag, dem 1. April,...
Banda Bariolée im KuKuK 24.3.17
Banda Bariolée
„Buntgemischt“ wie der Bandname Banda Bariolée ist auch das...
Tulum Muzika im KuKuK 12.03.17
Tulum Muzika
„Ajde, idemo na tulum“ – bedeutet in den Sprachen Ex-Jugoslawiens so...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.