Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Wettenberger Jugendtrainingslager wieder ein voller Erfolg !

Wettenberg | Auf nach Biedenkopf!! So hieß es vom 16. bis 19. April wieder für ca. 140 Jugendspieler und /-Spielerinnen der HSG Wettenberg. Gemeinsam mit über 20 Trainerinnen und Trainern ging es ins schon traditionelle viertägige Trainingscamp in die Jugendherberge nach Biedenkopf. Die insgesamt zehn Mannschaften von der weiblichen D-Jugend bis zur männlichen A-Jugend konnten sich hier in Ruhe auf die bevorstehende Qualifikation für die neue Hallenrunde vorbereiten und vier intensive Trainingstage verbringen.

Bei täglich 2-3 Trainingseinheiten in und außerhalb der Sporthallen floss wie immer der Schweiß in Strömen. Abgerundet wurde das Training u.a. durch Kampfsporteinheiten mit einer Kampfsporttrainerin, Krafteinheiten im Kraftraum oder Treppenlaufen auf dem Außengelände mit anschließender Rutschpartie auf der Rutschbahn. Aber auch einige Trainingsspiele standen auf dem Programm, z.B. gegen Biedenkopf, Ederbergland, Flieden oder den Haaner TV.

Da eine Sporthalle für den Trainingsbetrieb der Mannschaften nicht ausreicht, wird immer in zwei Hallen trainiert. Wegen Renovierungsarbeiten war in diesem Jahr die Sporthalle
Mehr über...
Handball (199)
der Grundschule in Biedenkopf gesperrt. Deshalb wurde die Sporthalle in Biedenkopf-Wallau angemietet. Der eigens eingerichtete Shuttleservice, der die Trainer und Spieler in die Halle brachte und auch wieder abholte, funktionierte einwandfrei und wurde regelrecht zu einem zusätzlichen kommunikativen Element im Trainingsbetrieb.

Den traditionellen Abschluss des Trainingscamps bildete am letzten Tag wieder das gemischte Turnier. Hier spielten in jeder Mannschaft Spielerinnen und Spieler aller Altersklassen unter tollen Mannschaftsnamen. So gab es z.B. „die Gummibärchenbande, die Biedenköpfe, Tuff Tuff, die Mädchenmannschaft oder auch die Schreckschrauben“. Insgesamt neun Teams traten in einem spannenden, aber zu jeder Zeit fairem Wettkampf gegeneinander an, der am Ende vom Team „Julecup“ gewonnen wurde. Selbst die Schiedsrichter wurden von den Jugendlichen gestellt. In diesem Bereich gab es bereits einige Talente zu erkennen, so dass es dem Verein um den Schirinachwuchs hoffentlich nicht bange sein muss. Das Trainerteam belegte leider nur den letzten Platz, da es wegen Überschreitung des Alters- und Gewichtslimits disqualifiziert werden musste.

Abreise war am Dienstag mittag. Total geschafft, aber vor allem begeistert, ging es wieder nach Hause und alle freuen sich bereits jetzt auf das Trainingscamp 2012 – die Jugendherberge und die Sporthallen sind schon wieder gebucht.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Pohlheimer Sportler des Jahres 2016 im Mannschafts-, Frauen- und Männersport auf dem Siegertreppchen (li. Wolfgang Sames).
Frankfurt hätte seine Sportler im Römer geehrt ...
Im Rahmen einer Adventsfeier im Pohlheimer „Reitzentrum-Sames“, auf...
Katharina Till im Anflug auf das gegnerische Tor
Wettenberger Frauen weiter an der Spitze
Die erste Frauenmannschaft der HSG Wettenberg steht weiterhin an der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Thomas Hochstein

von:  Thomas Hochstein

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Thomas Hochstein
129
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Katharina Till im Anflug auf das gegnerische Tor
Wettenberger Frauen weiter an der Spitze
Die erste Frauenmannschaft der HSG Wettenberg steht weiterhin an der...
HSG Wettenberg arbeitet und probt Ernstfall
Die erste Männermannschaft der HSG Wettenberg, Aufsteiger in die...

Weitere Beiträge aus der Region

„Kleinkunst im KuKuK“ sucht Kulturinteressierten, die als Mitglied im Bereich „Kleinkunst im KuKuK“ mit arbeiten und das jährliche Programm mit organisieren und gestalten.
Interessieren Sie sich für die darstellende Kunst? Würden Sie gerne...
Der spätere Sieger des ersten "Chorpreises Lahn-Dill": GV "Concordia" Münchholzhausen (Leitung: Matthias Schmidt)
„Concordia“ Münchholzhausen gewinnt ersten „Chorpreis Lahn-Dill“ des Solmser Sängerbundes (SSB)
Nachdem beim letztjährigen Bundesleistungssingen und...
Schönheit der Natur im KuKuK
Ausstellung im KuKuK - Schönheit der Natur
Vernissage ist am 21.4.2017 um 19 Uhr mit dem Chor „SingsteMit“...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.