Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

"Nordischer Winter" kehrt nach Krofdorf-Gleiberg zurück

von Sabine Glinkeam 03.12.20101511 mal gelesen6 Kommentare
Beim "Nordischen Winter" nicht wegzudenken: Rentiere...
Beim "Nordischen Winter" nicht wegzudenken: Rentiere...
Wettenberg | In Wettenberg darf man hoffen, dass das winterliche Wetter noch ein bisschen erhalten bleibt - oder pünktlich zum zweiten "Nordischen Winter" am 18. und 19. Dezember wiederkehrt. Während des Wochenendes können die Besucher rund um das Rathaus im Ortsteil Krofdorf am Samstag, 18. Dezember, von 14 bis 22 Uhr und am Sonntag, 19. Dezember, von 10 bis 18 Uhr ein Stückchen Lappland erleben.
Zum Auftakt des "Nordischen Winters" findet am Freitag, 17. Dezember, um 17 und um 20 Uhr mit "Sápmi - Wildes Lappland" eine rund 90-minütige Live-Multivisionsschau mit HD-Filmsequenzen, Originaltönen und Musikpassagen von den Abenteurern Walter Steinberg und Siglinde Fischer im Dorfgemeinschaftshaus Gleiberg (Burgstraße 65) statt.
Rund um das Rathaus (Sorguesplatz) geht es richtig nordisch zu: Der „Nordische Winter“ präsentiert ein kleines sámisches Nomadenlager, wie es noch heute von einer Familie während der Begleitung der Rentierherden in Gebrauch ist. Neben dem Lavvo, dem Sámizelt, zählen auch Rentierschlitten, Lagergestelle, Felle, Hausrat und Gegenstände aus der Rentierhaltung zu den überlebenswichtigen Dingen unterwegs in der winterlichen Tundra. Den Gästen wird Einblick in das Leben der Rentierleute geboten und es ist möglich Lappland-Produkte zu erwerben.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Ein Wichtel-Lampionzug startet am Samstag, 19. Dezember, um 16 Uhr ab dem Reisebüro Weber in der Hauptstraße. Jedes Kind erhält ein Lampion und einen Zettel mit Umschlag für seine Weihnachtwünsche. Der Zug geht von der Hauptstraße bis zum Sorguesplatz. Voran gehen Rentier- und Elchkostüme des Kostümverleihs Wundertüte. Für Kinder sind Samstag und Sonntag Kinderkarussell, Crepes und Popcornwagen ebenso dabei wie Süßes aus der Konditorei.
Kunsthandwerk-Stände bieten themenbezogene Wareaus Filz, Holz oder Stoffen an. Wer sich last-minute einen Weihnachtsbaum kaufen möchte, für den bietet Alexander Wagner eine große Auswahl an unterschiedlichen Arten und Größen an.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt: Vom Küchenteam „Justus“ werden Elchgulasch in der Brottasse, gegrillter Fisch, sowie traditionelle schwedische Köttbullar (Hackfleischbällchen) serviert. Kräuterschnaps, süße Pfannkuchen und Konfitüren, Gebäck, Trüffel, Pralinen und Schokoladenprodukte gibt es als Nachtisch. Nicht fehlen dürfen die Getränke aus der „Elchbar“.

Beim "Nordischen Winter" nicht wegzudenken: Rentiere...
Beim "Nordischen Winter"... 
...Huskies...
...Huskies... 
...und ein Samenlager.
...und ein Samenlager. 

Kommentare zum Beitrag

Simone Linne
5.040
Simone Linne aus Gießen schrieb am 03.12.2010 um 11:58 Uhr
Ich bin sicher, dass sich dieser Markt lohnt, nicht nur für Familien mit Kindern.
Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 03.12.2010 um 12:01 Uhr
Endlich mal ein kleiner, feiner Markt ohne Trash und urgemütlich!
Simone Linne
5.040
Simone Linne aus Gießen schrieb am 03.12.2010 um 12:10 Uhr
Ja, das nervt mich nämlich an vielen Märkten. Da wird irgendein liebloser Krempel verkauft, dass es mir die Fußnägel hochrollt.
1.136
Tomas Schrewe aus Gießen schrieb am 03.12.2010 um 12:58 Uhr
Wer in diesem Bereich das Besondere liebt, dem sei ein Besuch des "Schwedischen Weihnachtsdorfs" in Giessen anempfohlen.
Im Rahmen des "normalen" Giessener Weihnachtsmarktes, der aus Buden quer durch die Innenstadt besteht, gibt es eine kleine Ecke, in der die Buden rötlich eingefärbt sind. Dort kann man so schöne "schwedische Spezialitäten" erwerben wie: Rostbraten mit Sauerkraut (vom Chinesen), Holzschnitzereien aus dem Erzgebirge (Erzgebirge in Schweden?), Esoterikschmuck (Massenware wie überall), Wodka (Ficken on ice) und Bratwürstchen. Abgerundet wird das "Schwedenfeeling" durch sehr laute deutsche Kirmesmusik. Da kommt Weihnachtsstimmung auf!
Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 03.12.2010 um 12:59 Uhr
Wie war das nochmal mit der Ironie ;-)?
Simone Linne
5.040
Simone Linne aus Gießen schrieb am 03.12.2010 um 13:01 Uhr
danke für den "tipp" herr schrewe ;-)))) aber ich glaube, sabines tipp ist schöner (lach)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Sabine Glinke

von:  Sabine Glinke

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Sabine Glinke
5.280
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Big/Gun reißen jeden mit.
Big/Gun, Soliloquy und Cuma rocken das "Jokus"
Rockig wird es am Samstag, 21. Mai, im Gießener Kultur- und...
Neivi Martinez stellt erste eigene CD am 9. April vor
"Für mich ist ein Herzenswunsch in Erfüllung gegangen", sagt die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.