Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Rugby - erklärt von Marius (6) und Julius (9) aus Krofdorf

von Jens Hausnerin Sportam 08.11.20102260 mal gelesen6 Kommentare
Marius spielt Rugby in der U8 das TSV Krofdorf-Gleiberg
Marius spielt Rugby in der U8 das TSV Krofdorf-Gleiberg
Wettenberg | Diesen Text hat Marius' und Julius' Mama gestern im Kinderzimmer ihrer Söhne gefunden. Marius spielt seit anderthalb Jahren Rugby in der U8 des TSV Krofdorf-Gleiberg.

"Rugby ist eine Ballsportart. Ein Rugbyball ist nicht rund, sondern sieht aus wie ein Ei. In einer Rugbymannschaft spielen meistens sechs Kinder zusammen. Wir Kleinen spielen Tag-Rugby. Tags sind Bänder, die an einen Gürtel geklebt werden. Man darf das Tag immer nur dem Kind aus der gegnerischen Mannschaft abnehmen, das den Ball hat. Das Kind, das den Ball hat, muss versuchen, den Ball ins Malfeld zu bringen. So nennt man das Tor beim Rugby. Wenn man das Tag abgezogen bekommt muss man den Ball an ein anderes Kind aus der eigenen Mannschaft abgeben. Dabei muss man aufpassen, dass man den Ball nicht zum Gegner oder zu einem Kind, das vor einem steht, wirft. Der Ball muss immer zu einem Kind, das hinter einem steht, gespielt werden - sonst ist es ein "Vorball" und das ist verboten. Wenn man trotzdem einen Vorball macht, bekommt die andere Mannschaft den Ball. Ein Spiel dauert im Turnier 2x6 Minuten (glaub' ich). Wer die meisten Punkte hat gewinnt. Rugby ist cool - probiert's mal aus!"

Marius und Julius Henkelmann

Marius spielt Rugby in der U8 das TSV Krofdorf-Gleiberg
Marius spielt Rugby in... 
Sechs Freunde müsst ihr sein!
Sechs Freunde müsst ihr... 
Die U8 des TSV vl.: Isaiah, Noah, Jannis, Leon, Fabian (verdeckt) und Marius
Die U8 des TSV vl.:... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Berufsfeuerwehr Gießen laufen die Feuerwehrleute weg
Die Berufsfeuerwehr Gießen hat einen Löschzug, der von drei...
Der Plan zur Verkehrsutopie Gießen (Zeichung aus der Projektwerkstatt)
Nach dem Aus für die Gießener Umweltzone: Umweltschützer*innen fordern radikale Verkehrswende statt Plakettenschwindel!
„Das Aus der Umweltzone bietet mehr Chancen als Nachteile“,...
Konzert „It´s showtime – Chor meets Orchestra" am 29. Oktober in Krofdorf-Gleiberg
„20 Jahre beim selben Arbeitgeber…“ – das muss schon in...
28. Festival Golden Oldies - Zeitreise in vergangene Epochen
„Ich würde sagen, wir sind gut vorbereitet“, so Bürgermeister Thomas...
Mittelstands-Arbeitsgemeinschaft der FREIE WÄHLER will raus der kommunalen Ecke
„Wir wollen raus aus der reinen Kommunalwahlecke und rein in die...
Der Plan "Verkehrs-Utopie Gießen" mit Fahrradstraßen, Fußmeile und 4 Tram-Linien
Nulltarif an Gießener Samstagen wäre nur ein kleiner Anfang - Umweltschützer*innen fordern Nulltarif und radikale Verkehrswende für Gießen!
„Ein fahrkartenfreier Tag pro Woche als Test ist gut“, kommentiert...
Das Drachenbootteam „Rohrleger“, die Betriebsmannschaft der Stadtwerke Gießen
Erfolgreiche Rohrleger mit langem Atem
Vor einigen Tagen hat das Drachenboot-Team „Rohrleger“ der Stadtwerke...

Kommentare zum Beitrag

Yvonne Gombert
430
Yvonne Gombert aus Wettenberg schrieb am 08.11.2010 um 14:46 Uhr
Es ist faszinierend wie die binnen von einem Jahr ein solches Team geworden sind.
Jens Hausner
545
Jens Hausner aus Wettenberg schrieb am 08.11.2010 um 14:53 Uhr
Wahnsinn! Und beim Turnier in Heusenstamm vorgestern haben sie insgesamt 24 Versuche gelegt (so heißt das beim Rugby, wenn man ein Tor schießt ;-{)
Jens Hausner
545
Jens Hausner aus Wettenberg schrieb am 08.11.2010 um 14:53 Uhr
Smiley mit "Mo" :-{)
Simone Linne
5.041
Simone Linne aus Gießen schrieb am 08.11.2010 um 15:26 Uhr
Hallo ihr beiden, das ist super, dass ihr allen, die sich damit nicht so gut auskennen, den Sport so klasse erklärt!!!
Astrid Patzak-Schmidt
3.415
Astrid Patzak-Schmidt aus Gießen schrieb am 08.11.2010 um 17:38 Uhr
Marius und Julius sind ja richtige Fachleute, wenn es um Rugby geht.
Doch sie spielen noch ohne "Mo", richtig?

Ich auch ;-) = Smiley OHNE "Mo"
Nein, ich spiele nicht, ich finde euch klasse - und kann als Frau die Mo-Idee natürlich irgendwie schlecht mitmachen (grins, doch das soll´s ja auch geben, gelle, Jänz?)
Gaby Hopfenmüller
207
Gaby Hopfenmüller aus Gießen schrieb am 08.11.2010 um 19:12 Uhr
Prima erklärt! Jetzt weiß ich, wie Rugby funktioniert :o)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jens Hausner

von:  Jens Hausner

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Jens Hausner
545
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Erstes Frauentraining bei den Rugby Kelten
Was macht ein Kelte montags und mittwochs bei Kälte? – Was er immer...
Zum ganz großen Wurf fehlte nur noch der Titel
Jakob Seifert, Rugby Kelte vom TSV Krofdorf-Gleiberg, lächelt...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 129
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Das Spitzenbrett Dennis Moritz siegt
Königsjäger verlieren gegen den Klassenprimus Gießen
In der Bezirksklasse Frankfurt waren die Königsjäger Hungen zu Gast...
Mehr Bilder von der Limes-Winterlaufserie gibt es auf turnverein07.de, facebook.com/turnverein07 und instagram.com/tv07_watzenbornsteinberg.
Haustein und Hoffmann gewinnen Auftakt der Limes-Winterlaufserie
Beim 10-km-Lauf der 43. Limes-Winterlaufserie hat Oliver Hoffmann...

Weitere Beiträge aus der Region

Wettenberger Frauen verlieren knapp - Samstag Heimspiel um 18.00 Uhr
Die Oberliga-Frauen der HSG Wettenberg verloren ihre Auswärtspartie...
Auch der Herbst hat noch schöne Tage / Blumen
"Spätzünder"
Der Nordische Winter zieht um nach Kloster Altenberg (Solms)
Was einst in Wettenberg (Krofdorf) erfolgreich begann, findet in...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.