Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Rugby: U16 des TSV Krofdorf-Gleiberg besiegt Rugby Union Marburg 40:20

Till Kracht
Till Kracht
Wettenberg | Im Vorprogramm der Regionalligabegegnung Rugby Union Marburg gegen SC 1880 Frankfurt III am vergangenen Sonntag lud der Nachwuchs der Marburger die U16 des TSV Krofdorf-Gleiberg zu einem Freundschaftsspiel auf die Affölerwiesen ein.

Die RUM konnte ihre offensichtliche körperliche Überlegenheit gegen wendigere, schnellere und besser zusammen spielende Krofdorfer nicht nutzen. Der TSV ging bereits früh durch einen Versuch von Till Kracht in Führung (5:0). Wenige Minuten später legte Kracht nach, bevor Victor Gebhardt den Ball im Marburger Malfeld zum 15:0 ablegte. Auf Marburger Seite konnte sich in der ersten Spielhälfte allein Johannes Bingel gegen solide verteidigende Krofdorfer durchsetzen und den Ball zum zwischenzeitlichen 15:5 aus Krofdorfer Sicht ablegen. Kurz vor der Pause punktete diesmal Till Beyer für den TSV zum 20:5 Halbzeitstand. In der ersten Hälfte zeichnete sich bereits eine teilweise übertriebene Härte einzelner Marburger Spieler ab, die versuchten, ihrer Frustration über den Spielverlauf dadurch Luft zu machen. Krofdorf ließ sich glücklicherweise davon weder anstecken, noch aus dem Konzept
Mehr über...
Wettenberg (299)Rugby (191)Marburg (618)Krofdorf-Gleiberg (95)Hessen (394)Gießen (2268)
bringen. Diszipliniert besannen sich die Spieler auch im zweiten Durchgang auf ihre Stärken und ließen sich von Unsportlichkeiten nicht beeindrucken. Diese Stärken waren: gute Tackles, gutes Zusammenspiel und Schnelligkeit. Defizite zeigten sich lediglich im offenen Spiel, wo zu oft freie Bälle nicht erobert wurden oder der Ballbesitz nach einem Tackle verloren ging.

Beyer eröffnete die Punkteliste in Halbzeit zwei (25:5). Es begann nun eine knifflige Phase für den Schiedsrichter Janick Kühn, der jedoch den Überblick behielt und einen Marburger Spieler wegen anhaltender Unsportlichkeit mit einer gelben Karte zeitweise vom Platz stellte. In dieser Zeit wurde Marburg jedoch stärker und kämpfte sich drei Mal ins Krofdorfer Malfeld vor. Das Spiel gestaltete sich ausgeglichener. Aber auch der TSV punktete noch drei Mal durch Malte Kracht, Till Beyer und Till Kracht. Am Ende siegte der TSV Krofdorf-Gleiberg verdient 40:20.

Die Marburger Männer machten es im Anschluss besser als ihr Nachwuchs. Sie besiegten den SC 1880 Frankfurt in einer attraktiven, fairen Partie 41:10.

Für den TSV Krofdorf spielten: Till Kracht (15 Punkte), Victor Gebhardt (5), Till Beyer (15), Malte Kracht (5), Theo Ulbrich, Josua Lenz

Till Kracht
Till Kracht 
Theo Ulbrich (mit Ball) findet die Lücke in der Marburger Verteidigung
Theo Ulbrich (mit Ball)... 
Der Krofdorfer Till Kracht versetzt Marburgs Johannes Bingel und kann sich der Unterstützung seines Bruders Malte und seines Namensvetters Till Beyer sicher sein.
Der Krofdorfer Till... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Der Berufsfeuerwehr Gießen laufen die Feuerwehrleute weg
Die Berufsfeuerwehr Gießen hat einen Löschzug, der von drei...
Das Pharmaserv-Team um Marie Bertholdt (links) tritt am Sonntag in Nördlingen an. Foto: Melanie Weiershäuser
Pokal: Auswärtsspiel bei Donau-Ries
„Alle sind mental gut drauf“ Deutscher Pokal, Achtelfinale: TH...
Konzert „It´s showtime – Chor meets Orchestra" am 29. Oktober in Krofdorf-Gleiberg
„20 Jahre beim selben Arbeitgeber…“ – das muss schon in...
28. Festival Golden Oldies - Zeitreise in vergangene Epochen
„Ich würde sagen, wir sind gut vorbereitet“, so Bürgermeister Thomas...
Am Samstag tritt Patrick Unger mit seiner Mannschaft in eigener Halle zum letzten Spiel des Jahres an. Foto: Melanie Weiershäuser
Samstag: Heimspiel gegen Hannover
„Ich bin echt froh mit diesem Team“ Planet-Photo-DBBL: BC...
Mittelstands-Arbeitsgemeinschaft der FREIE WÄHLER will raus der kommunalen Ecke
„Wir wollen raus aus der reinen Kommunalwahlecke und rein in die...
Der Plan "Verkehrs-Utopie Gießen" mit Fahrradstraßen, Fußmeile und 4 Tram-Linien
Nulltarif an Gießener Samstagen wäre nur ein kleiner Anfang - Umweltschützer*innen fordern Nulltarif und radikale Verkehrswende für Gießen!
„Ein fahrkartenfreier Tag pro Woche als Test ist gut“, kommentiert...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jens Hausner

von:  Jens Hausner

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Jens Hausner
545
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Erstes Frauentraining bei den Rugby Kelten
Was macht ein Kelte montags und mittwochs bei Kälte? – Was er immer...
Zum ganz großen Wurf fehlte nur noch der Titel
Jakob Seifert, Rugby Kelte vom TSV Krofdorf-Gleiberg, lächelt...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 129
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Beste Jugendliche: Anna Katharina Eckhoff
Königsjäger kürten die neuen Vereinsmeister
Insgesamt 20 Königsjäger/Innen nahmen an der diesjährigen...
Die Spitzenbretter
Niederlage in einem dramatischen Duell
Ein Wahnsinnsspiel lieferten die Königsjäger Hungen in der...

Weitere Beiträge aus der Region

Weihnachtskonzert des Blasorchester Wißmar
Das Blasorchester Wißmar unter der musikalischen Leitung von Dirigent...
Vocal Pur im KuKuK
Chorkonzert Vocal Pur im KuKuK
Am 27.1.2018 während der Ausstellung "Ruhe-Störung" findet das...
Ruhe-Störung im KuKuK
Vernissage Ruhe-Störung am 12.1.18 im KuKuK
Der KuKuK Wettenberg kündigt eine neue Ausstellung an:….. Die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.