Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Die Schule hat begonnen... nicht nur in Wettenberg!

Wettenberg | Komm gesund heim, mein Kind! Jeden Tag um 8, halb eins und eins schau ich nach Kindern - schwer bepackt mit Ranzen viel zu groß, ziehn sie zur Schule hin.
Sie springen, hüpfen hin und her, sie lachen, jauchzen und achten nicht auf den Verkehr.
In unsrer Straße der Bürgersteig gibt nicht viel Raum, weil hier und da ein Busch hängt über einen Zaun.
In Höhenstraße, Aubernweg, Feldgräben, Amsel-Finkenweg ist 30 angesagt und überall auf Straß und Schildern auch zu sehn.
Doch unsre Straßen sind geworden jetzt zur Autobahn, lange schon. Ob Post, ob Cabrio und UPI, auch viele Eltern sind dabei! Es wird gerast, gerannt und nicht geschaut nach rechts.
Wer´s noch nicht weiß: Ein kleines Kind, das noch nicht 10, schätzt den Verkehr nicht richtig ein. Drum müsst ihr Autofahrer umso vorsichtiger sein.
Meine Enkelin wohnt bei mir im Haus, sie läuft auch mal zum Tor hinaus. Sie weiß noch nichts von der Gefahr, die ihr dort auf der Straße droht.
Drum bitt ich Euch, Ihr Eltern, Opa, Oma, Autofahrer, die Ihr alle seid: NEHMT RÜCKSICHT! Das Brötchen, das Ihr holt, könnt essen Ihr zu spätrer Zeit!
Denk daran, auch Du warst einmal klein und daß das Kind, das neben geht, auch könnt Dein eignes sein!

Mehr über

Raserei (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Doris Kick
3.565
Doris Kick aus Hungen schrieb am 07.09.2010 um 21:58 Uhr
Das ist sehr schön geschrieben, es stimmt ..."Rücksicht" wird klein geschrieben, jeder rast und rennt, immer nur in Eile... die Zwerge können die Geschwindigkeit der Autos noch nicht einschätzen...
lg. Doris K.
Dr. Tim Mattern
629
Dr. Tim Mattern aus Wettenberg schrieb am 07.09.2010 um 22:06 Uhr
Gut finde ich den "Begleitservice" den offenbar die Eltern aus dem Baumäcker-Gebiet abwechselnd für kleine Schülergruppen übernehmen. So sind sie anfangs behütet und werden langsam an das Verhalten und die Gefahren im Verkehr herangeführt.
Ich selbst bin an der Hauptstraße aufgewachsen, da waren für mich die Grenzen klar. Richtig nervig waren dann Passantinnen älteren Semesters, die dem auf dem Bürgersteig spielenden Tim immer noch sagen mussten, was dieser schon längst wußte: "Derfst nur net uff die Gass laafe!" :-)
Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 08.09.2010 um 10:58 Uhr
Begleitservice? Das klingt nach einer interessanten Sache...wäre das nicht mal etwas, um es hier vorzustellen?
Dr. Tim Mattern
629
Dr. Tim Mattern aus Wettenberg schrieb am 08.09.2010 um 21:03 Uhr
Na dann leg dich morgens um 7.40 Uhr mal in der Kattenbachstraße auf die Lauer :-)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Werner Hasselbach

von:  Werner Hasselbach

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Werner Hasselbach
19
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Petticoat-Express
Nachbar und Oldie-Fan Ulrich Hugo Jung aus Krofdorf-Gleiberg auf...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.