Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Begegnungs- und Erlebnistag im Krofdorfer Norden

Wettenberg | Die evangelische Kirchengemeinde Krofdorf-Gleiberg hat das besondere Projekt „4. Juli“ gestartet, um sich als Kirche auf neue Wege zu begeben.
Schon länger ist man im Gespräch mit Menschen, die nach Krofdorf-Gleiberg gezogen sind, die sich aber nicht unbedingt kennen. Das Neubaugebiet zwischen Seestraße und Talstraße über den Kronzenborner Weg bis jüngst zu „Baumäcker“ ist stetig gewachsen, Das hat den Ort Krofdorf-Gleiberg seit den 90er Jahren deutlich erweitert und damit auch verändert.
Kennen Bürger aus dem alten Dorfkern in Gleiberg oder in Krofdorf das Neubaugebiet?
Was bewegt die Menschen sowohl hier wie dort…?
Der Brückenschlag: Die Kirche aus dem alten Dorfkern macht sich auf den Weg und hört, wo Hilfe gebraucht wird, vermittelt, schafft einen Raum der Begegnung unter den Menschen, die sich im Neubaugebiet angesiedelt haben. Die Idee: Man lernt sich untereinander kennen und sucht die Begegnung mit so genannten „Altbürgern“ aus den anderen Vierteln in Krofdorf-Gleiberg. Natürlich gehört auch dazu, dass sich die Kirchengemeinde mit ihren vielfältigen Angeboten vorstellt.
In einem Arbeitskreis
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
unter Leitung von Pfarrer Christoph Schaaf haben interessierte und von der Idee begeisterte Menschen, gerade auch aus dem Neubaugebiet, erste Schritte eingeleitet für einen Begegnungs- und Erlebnistag für alle im Neubaugebiet am Sonntag, 4. Juli. Von etwa 11 bis 16 Uhr treffen sich Jung und Alt rund um den Spielplatz am Ahornweg bei Spiel und Spaß, Essen und Trinken; beim Gottesdienst, bei verschiedenen Begegnungsformen zum Kennenlernen, und um Miteinander ins Gespräch zu kommen.
Damit macht sich Kirche auf den Weg. Eingebunden sind mehrere Ortsvereine, so die Burschen- und Mädchenschaft, die Krofdorfer Fastnachtsfreunde, die Fotofreunde und die Jugendfeuerwehr.
Die positiven Rückmeldungen haben den Arbeitskreis sehr ermutigt Besonders wichtig ist, dass grundsätzlich jeder angesprochen und eingeladen ist, - unabhängig von Glaubenszugehörigkeiten oder davon, ob er oder sie im Neubaugebiet oder in einem anderen Teil des Dorfes wohnt.
Weitere Ideen und Beteiligungen bei den Vorbereitungen, damit es ein Tag aller wird, sind jederzeit herzlich willkommen. Kontakt: Pfarrer Christoph Schaaf, info@kirche-krofdorf-gleiberg.de

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.806
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stolz präsentieren die Grundschüler der Kirschbergschule ihre Kürbisse
Halloween in den REWE Märkten in Reiskirchen und Großen-Buseck
REWE Partnerkaufmann Nurhan Uras lud die Kindergartenkinder des...
"Stell dir vor... DU wärst ein Flüchtling"
Stell dir vor... es ist plötzlich alles anders, du müsstest von heute...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.