Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Volles Haus im KuKuK Wettenberg

Wettenberg | Fast 100 Besucher füllten die Ausstellungshalle des KuKuK Wettenberg in Wißmar in der Goethestraße 4b. So viele waren bisher noch nicht bei einer Vernissage anwesend. Dieser Zulauf mag zum einen durch die immer größer werdende Bekanntheit des Vereins begründet sein, auch durch die Attraktivität der Halle, nicht aber zuletzt auch durch das Konzept des Vereins, ganz unterschiedliche Künstler/innen zusammenzuführen. Diesmal sind es die KuKuK – Mitglieder Angelika Kleiner-Reher, Angelika Stöckigt und Margit Stork.
Der Kunst- und Kulturkreis Wettenberg, in gelungener Abkürzung KuKuK genannt, unterscheidet sich von den meisten anderen Kunstvereinen und Künstlervereinigungen durch seinen offenen Kunstbegriff. Das ist in der Satzung festgeschrieben. Er gibt kein Kunsturteil vor, sondern vertraut auf die gedankliche – ergebnisoffene - Auseinadersetzung der Besucher mit den Werken.
Die Halle des KuKuK gestattet in ihrer schlichten rechteckigen Form und den relativ großen Ausstellungsflächen, zu denen noch ein kleiner Nebenraum gehört, großzügige Hängung und zudem mit verschiedenen Sockelelementen eine variable Gestaltung des Raumes und eine ästhetisch ansprechende Präsentation von Plastiken und Objekten, die diesmal Angelika Stöckigt beisteuert.
Den drei Künstlerinnen ist es gelungen, ihre verschiedenen Bildsprachen und Bildthemen in einer anregenden Weise zu komponieren. Das Vergnügen an diesem Bilderschmaus sowie der musikalischen Umrahmung (Stefanie Tettenborn und Tobias Schmidt, Querflöte) war Bürgermeister Gerhard Schmidt und dem Vorsitzenden Dieterich Emde bei ihren Ansprachen anzumerken. Die Ausstellungshalle ist jeden Samstag und Sonntag von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.114
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Freuen Sie sich auf märchenhafte Momente mit dem Tinko Kindertheater.
Die GIEßENER ZEITUNG lädt am Stadtfest-Sonntag zum Familiennachmittag ans Selterstor ein
Für Viele ist es ein fester Termin im jährlichen Eventkalender. Das...
Bild 1: Aufpolsterung und Neubezug von alten Sitzmöbeln
Polster- & Gardinenwerkstatt valder-wohnen in Lich: Damit Sie sich zu Hause so richtig wohlfühlen // - Anzeige-
-Anzeige- Der Familienbetrieb valder-wohnen in Lich sucht...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.