Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Tanzsportclub Wettenberg hielt Jahresrückblick und schaut in eine optimistische Zukunft

Christa Brandl (10jährige Mitgliedschaft), Klaus Krahl (Schriftwart), Manfred Dort (Kassenwart), Dr. Bernd Hohmann (ehem. 1. Vorsitzender), Heide Kujawski (2. Vors.), Manuela Bepperling (Jugendwartin), Andreas Läufer (1. Vorsitzender)
Christa Brandl (10jährige Mitgliedschaft), Klaus Krahl (Schriftwart), Manfred Dort (Kassenwart), Dr. Bernd Hohmann (ehem. 1. Vorsitzender), Heide Kujawski (2. Vors.), Manuela Bepperling (Jugendwartin), Andreas Läufer (1. Vorsitzender)
Wettenberg | Dr. Bernd Hohmann gibt Führung an Andreas Läufer ab. Christa Brandl für 10jährige Mitgliedschaft geehrt.

Die Wettenberger Tänzer blickten in ihrer Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag auf ein bewegtes Jahr zurück. Im Vordergrund standen 2009 die Stabilisierung der Mitgliederzahlen und die Konsolidierung der Finanzen, was dem Vorstand vorbildlich gelang. Doch auch auf sportlicher Ebene konnte der TSC sein hohes Niveau halten. So etablierte sich das Ehepaar Läufer in der Standard-A-Klasse und nicht zuletzt bestanden wiederum alle TSC-Prüflinge die Abnahme zum Deutschen Tanzsportabzeichen (DTSA).


Dr. Bernd Hohmann gab als 1. Vorsitzender des TSC seinen Vorstandsbericht ab, der einige Herausforderungen enthielt, welche vom Vorstand gemeistert wurden. Der Veranstaltungskalender des TSC war im letzten Jahr wieder gut gefüllt war. Neben dem Trainingsbetrieb in zwei Kinder- und Jugendgruppen sowie zwei Erwachsenengruppen ging es bei den Wettenberger Tänzer rege zu. Neben dem Sportlichen kam der Spaßfaktor nicht zu kurz. Die Breitensportgruppen erkundete im Rahmen einer Stadtführung die Kreisstadt Gießen und der Club beteiligte sich an den Ferienspielen der Gemeinde Wettenberg womit er ein attraktives Angebot für Kinder ab acht Jahren bot.

Mehr über...
Ein zentraler Punkt im abgelaufenen Jahr waren die Maßnahmen zur Mitgliederstabilisierung. Diese wurden notwendig, da die Jugendgruppe (ab 12 Jahre) trotz sportlicher Erfolge einen Mitgliederverlust verkraften musste, der mehrere Gründe hatte. Zum einen fehlte es – wie fast in allen Tanzsportvereinen - an männlichen Mitstreitern, die für den Übertritt vom Breitensport zum Leistungssport (Turniertanz) unentbehrlich sind. Zum anderen haben sich die Modalitäten im Breitensport deutlich verändert: Bei Breitensportwettbewerben dürfen seit 2009 auch Turnierpaare der untersten Leistungsklasse (D) miteifern, was das Leistungsniveau anhebt und somit das Tanzen für breitensportorientierte Jugendpaare unattraktiv macht. Dies hatte zur Folge, dass die Motivation bei den Jugendlichen nicht mehr gegeben war und die Jugendgruppe aufgelöst werden musste, was sehr schmerzte, da die Jugendarbeit eines der Glanzlichter des TSC war. In direktem Zusammenhang damit stand die zweite Herausforderung: Die Konsolidierung der Finanzen. Da die Jugendgruppe bis zuletzt aufrecht erhalten wurde, überstiegen die Kosten hierfür weitaus die Einnahmen, was ein finanzielles Loch in die Kasse riss. Beide Themen wurden jedoch vom Vorstand angegangen und der TSC befindet sich sowohl angesichts der Mitgliederzahlen als auch was die Kasse betrifft auf gutem Weg.

Ein Höhepunkt war im September vergangenen Jahres wieder ein sehr gut besuchter Tanztee. Dieser fand traditionsgemäß im Bürgerhaus Wißmar als „Gesamtproduktion“ der Gemeinde Wettenberg, dem Bürgerhaus-Team um Zorka Eckhardt und dem TSC statt. Das musikalische Motto „Eleganz und Feuer“ lockte viele Besucher auf die Tanzfläche. Neben den tänzerischen Darbietungen der „Speedys“ zeigten Christine und Andreas Läufer die Standardtänze.

Die positive Bilanz setzt sich im Sportbericht fort, den Sportwart Andreas Läufer abgab. Das Turnierpaar des TSC Wettenberg, Christine und Andreas Läufer, hat sich bereits in der neuen Klasse A-Klasse der Standardsektion etabliert, was zwei Finalteilnahmen belegen. Unter den kritischen Augen von Prof. Dr. Willy Hilgenberg, dem Sportwart des Hessischen Tanzsportverbandes, unterzogen sich im November 48 Tänzerinnen und Tänzer der Prüfung zum DTSA (Deutsches Tanzsportabzeichen) in Bronze, Silber, Gold und erstmals auch in Gold mit Wiederholung. Dies bedeutet eine erneute Leistungssteigerung gegenüber dem Vorjahr zumal wieder alle Teilnehmer/innen ihre Prüfung erfolgreich bestanden haben.

Die Jugendversammlung fand bereits Anfang des Monats statt. Hier konnte berichtet werden, dass das Angebot zur tänzerischen Früherziehung („Tanzmäuse“) für Kinder im Alter von fünf bis sieben Jahren sehr gut angenommen wird. Auch die Gruppe „Speedys“ (8-11 Jahre) entwickelt sich wunschgemäß.

Der Kassenwart des TSC, Manfred Dort, bestätigte die Bilanz, die Dr. Bernd Hohmann bereits in seinem Vorstandsbericht gezogen hatte. Er belegte mit konkreten Zahlen, dass bereits seit Mitte letzen Jahres wieder ein finanzieller Aufwärtstrend stattfindet.

Die turnusmäßigen Vorstandswahlen ergaben folgende Ergebnisse: Dr. Bernd Hohmann hatte bereits im Vorfeld der Mitgliederversammlung aus persönlichen Gründen darum gebeten, seine Vorstandstätigkeit abgeben zu dürfen. Zum ersten Vorsitzenden wurde Andreas Läufer von der Versammlung gewählt. Dieser dankte Dr. Hohmann für sein großes Engagement. In seiner Amtszeit hat er einige innovative Dinge voran gebracht. Läufer nannte hier als Beispiel die Mitgliederbefragung und die Neugestaltung der Homepage, u.a. an diesen Themen war Dr. Homann maßgeblich beteiligt.

Manuela Bepperling, die neben ihrem Amt als Jugendwartin auch noch die Vertretung des Vorsitzenden wahrnahm, gab die Stellvertretung an Heide Kujawski ab, die nun neue 2. Vorsitzende ist. Ebenfalls wurde das Amt des Schriftwartes neu besetzt. Klaus Krahl kümmert sich ab sofort um die schriftlichen Angelegenheiten des TSC. Bestätigt in ihren Ämtern wurden Manfred Dort als Kassenwart, Andreas Läufer als Sportwart und Manuela Bepperling als Jugendwartin. Klaus-Dieter Schwarz wurde für den turnusgemäß ausscheidenden Albert Schmiedhofer als Kassenprüfer gewählt.

Der Terminkalender 2010 ist reichlich gefüllt: An Himmelfahrt nutzt der TSC die Möglichkeit, während des Wißmarer Krämermarktes sich mit einem Infostand zu präsentieren. In den Sommerferien wird erneut ein Tanzworkshop im Rahmen der Wettenberger Ferienspiele stattfinden. Anfang September bietet der TSC einen Beginners-Workshop Standard für die Hessische Tanzsportjugend mit dem zehnfachen deutschen Meisterpaar Sascha und Natascha Karabey an und auch der alljährliche Wettenberger Tanztee wird im Herbst wieder ein Höhepunkt im Tanzsportjahr sein. Daneben stehen mehrere interne Veranstaltungen für die Mitglieder des TSC auf dem Kalender.

Zum Abschluss der Versammlung dankte der neue 1. Vorsitzende Andreas Läufer der Gastgeberin Zorka Eckhardt, die zum Ende des Monats nicht mehr als Bürgerhauswirtin zur Verfügung steht, für die über 17jährige gute Zusammenarbeit. Sowohl im Training als auch während allen Veranstaltungen haben sich die Wettenberger Tänzer immer gut betreut gefühlt.

Nähere Infos über den TSC Wettenberg gibt es unter www.tsc-wettenberg.de

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Hungen, Ausbildungsort für orientalische Trainerinnen
Von April bis November 2016 waren die Clubräume des Hungener Tanzclub...
Alexander Sack (l.), Karsten Göbel (2.v.r.) u. Ewald Born (r.) nahmen die Ehrungen vor - geehrt wurden: Gerhard Barwig (2.v.l.) für 60 Jahre, Stefanie Neumann u. Michael Rohnen (4.v.l.) für 40 Jahre und Christian Momberger (3.v.r.) f. langjähr. Verdienste
Wie weiter nach dem Vereinsheimbrand zentrales Thema
Bei DLRG Mitgliederversammlung Entwurf für Wiederaufbau präsentiert -...
Silvia Wrenger-Knispel kandidiert als Bürgermeisterin für Lahnau - Lahnau ist meine Heimat geworden und liegt mir am Herzen
Am 05.März 2017 wird über den Chefsessel in Lahnau entschieden. „Wir...
VP Jubiläumskonzert/copyright Vocal Pur
20 Jahre Vocal Pur, Jubiläumskonzert am 17.03.2017, 19.30 Uhr im BGH Wettenberg-Launsbach
Nachdem Vocal Pur als Vorgruppe für Die Drei Stimmen auf der Gießener...
Die Pohlheimer Sportler des Jahres 2016 im Mannschafts-, Frauen- und Männersport auf dem Siegertreppchen (li. Wolfgang Sames).
Frankfurt hätte seine Sportler im Römer geehrt ...
Im Rahmen einer Adventsfeier im Pohlheimer „Reitzentrum-Sames“, auf...
Winter in Wettenberg
Wer zurzeit in Wettenberg spazieren geht, kann eine Winterlandschaft...
Bauchtanz - Orientalischer Tanz: Choreographie mit zwei Schleierfächern - Rot Weiß Club Gießen: " Moon Trance" eine ausdrucksvolle Choreographie
Der Tanz mit den Schleierfächern ist eine Fusion zwischen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Andreas Läufer

von:  Andreas Läufer

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Andreas Läufer
543
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Gequältes Lächeln am Anstieg zum Bilstein (Quelle: TGV Schotten)
Premiere des Vogelsberger Vulkan-Trail
Zu einer besonderen Premiere hatte der TGV Schotten am vergangenen...
... im Ziel
Wenn der „Kine“ ruft, dann…
Alljährlich im September, wenn der Sommer zu Ende geht und der Herbst...

Weitere Beiträge aus der Region

„Kleinkunst im KuKuK“ sucht Kulturinteressierten, die als Mitglied im Bereich „Kleinkunst im KuKuK“ mit arbeiten und das jährliche Programm mit organisieren und gestalten.
Interessieren Sie sich für die darstellende Kunst? Würden Sie gerne...
Der spätere Sieger des ersten "Chorpreises Lahn-Dill": GV "Concordia" Münchholzhausen (Leitung: Matthias Schmidt)
„Concordia“ Münchholzhausen gewinnt ersten „Chorpreis Lahn-Dill“ des Solmser Sängerbundes (SSB)
Nachdem beim letztjährigen Bundesleistungssingen und...
Schönheit der Natur im KuKuK
Ausstellung im KuKuK - Schönheit der Natur
Vernissage ist am 21.4.2017 um 19 Uhr mit dem Chor „SingsteMit“...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.