Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Schüler der CBES erstmals in der neuen französischen Partnerschule in Remoulins

von Jens Hausneram 18.03.20101028 mal gelesen2 Kommentare
Die deutsch-französische Schülergruppe am Pont du Gard "um die Ecke"
Die deutsch-französische Schülergruppe am Pont du Gard "um die Ecke"
Wettenberg | 20 Schülerinnen und Schüler der CBES Lollar sind vom 12. – 22. März in der neuen französischen Partnerschule der CBES zu Gast, dem Collège Voltaire in Remoulins, im Département Gard.

Remoulins liegt direkt am Pont du Gard, dem bekannten römischen Aquädukt, dessen Besichtigung am Montag auf dem Ausflugsprogramm stand. Begleitet werden die 18 Mädchen und zwei Jungen der Jahrgangsstufen 7 bis 9 von den Französischlehrern Heike Jackstaedt und Jens Hausner.

Der Kontakt zu Remoulins besteht seit Beginn des Schuljahres, nachdem es aufgrund des jährlichen Deutschlehrerwechsels immer schwieriger geworden war, den seit vielen Jahren bestehenden Austausch mit Brassac-Les-Mines, der Parterstadt Lollars, aufrecht zu erhalten. Ähnliche Probleme hatten die Deutschlehrerinnen Maria D’Arcangues und Isabelle Divry vom Collège Voltaire und waren deswegen ebenfalls auf der Suche nach einer neuen Partnerschule. Für die CBES ist die neue Partnerschule ein Glücksfall, da Remoulins nicht nur aus kultureller sondern auch aus touristischer Sicht viel zu bieten hat. Weniger als eine Autostunde vom Mittelmeer entfernt, liegt es am Rande der Camargue, ganz in der Nähe der Touristenmagnete Arles, Avignon, Nîmes und Orange.

Mehr über...
In der 2000 Jahre alten römischen Arena von Nîmes, der am besten erhaltenen des gesamten römischen Reiches wurden am Dienstag für die deutsche Gruppe die Gladiatorenkämpfe der Antike wieder lebendig. Es folgten weitere römsiche Sehenswürdigkeiten, wie der Tour Magne und der Maison Carrée, einem römischen Tempel, der zum 3D-Kino umgewandelt wurde. Dort können Touristen auf faszinierende Weise die ruhmreiche Vergangenheit der Stadt miterleben, als seien sie mittendrin dabei. Nach so viel Kultur waren viele froh, noch ein bisschen shoppen gehen zu können.

Außer dem letzten Programmpunkt am Freitag, einem Ausflug nach Aigues-Mortes mit Picknick am Mittelmeerstrand, besuchten die Lollarer Schüler am Mittwoch und Donnerstag den Unterricht ihrer « Corres », um einen Einblick in das französische Schulsystem zu erhalten.

Besonderes Glück hatten die deutschen Austauschschüler mit dem Wetter. Während in der Woche zuvor noch Schneetreiben das Wetter beherrschten und stellenweise den gesamten südfranzösischen Verkehr lahmlegten, kamen pünktlich mit der Ankunft der Deutschen die Sonne und der Frühling mit angenehmen Temperaturen bis annähernd 20° Celsius. Aber wie heißt es so schön: « Wenn Engel reisen … »

Die deutsch-französische Schülergruppe am Pont du Gard "um die Ecke"
Die deutsch-französische... 
Gelebte deutsch-französische Freundschaft - nach nur drei Tagen in Frankreich
Gelebte... 
Beeindruckendes Bauwerk der Antike: Der Pont du Gard, einst Teil der Wasserleitung für das prosperierende Nîmes, die über 60 Kilometer bei weniger als 15 Metern Höhenunterschied einst 400 Liter kostbaren Trinkwassers von Uzès nach Nîmes transportierte.
Beeindruckendes Bauwerk... 
Die am besten erhaltene Arena der römischen Welt: Die Arena von Nîmes. Wâhrend früher dort Zirkusspiele und Gladiatorenkämpfe stattfanden, wird die Arena heute fûr Konzerte und Stierkâmpfe genutzt.
Die am besten erhaltene... 
Wurden mit Audioguide am Ohr wieder lebendig: Die Gladiatoren!
Wurden mit Audioguide am... 
letzte Woche noch schneebehangen, diese Woche Kirschblüte. So schnell kann's gehen
letzte Woche noch... 
Schüleraustausch unter Palmen: Südliches Urlaubsfeeling pur inklusive
Schüleraustausch unter... 
Erschöpft, aber glücklich: Die Schüler der CBES am Ende des Ausflugstages in Nîmes. Ganz links Französischlehrerin Heike Jackstaedt ...
Erschöpft, aber... 
... und gegenüber die "Maison Carrée", der römische Tempel, der jetzt ein 3D-Kino beherbergt.
... und gegenüber die... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Barock und Romantik für Sopran, Trompete und Orgel
Greifenstein (kmp / kr). Konzerte der drei Künstler Karola Reuter und...
Patricia Kelly kehrt mit weihnachtlichen Klängen in den Kreis Gießen zurück
Patricia Kelly beschert ihrem Publikum in diesem Winter ein...
Beim CCR freuen sich nicht nur die Vorsitzenden und der Sitzungspräsident mit dem neuen Prinzenpaar
4. Prinzenpaar des CCR für die Stadt Lollar freut sich auf tolle 111 Tage
111 Tage dauert die Kampagne 2016/2017 und in ganz Lollar freuen sich...
Neuer Probenturnus beim Limes-Ensemble
Lich-Muschenheim (kmp). Das Limes-Ensemble (Foto) beendet seinen...
Winterabendlich(t) 2016
Am morgigen Freitag, 18. November, lädt das Pohlheimer Naturheilforum...
PRO BAHN Mittelhessen kritisiert den RMV wegen der vorsätzlichen Abwertung der Lumdatalbahn
Mit Kritik und Verärgerung reagiert der Fahrgastverband PRO BAHN auf...
Wesendonck-Lieder und ernste Gesänge
Lich-Kloster Arnsburg (kmp/kr). Wie bereits im vergangenen Jahr...

Kommentare zum Beitrag

Nora Redhardt
38
Nora Redhardt aus Gießen schrieb am 18.03.2010 um 23:26 Uhr
Da wäre man doch gerne noch Schüler... oder Französischlehrerin!!! :-) Weiterhin den Engeln viel Spaß und viele wertvolle und außergewöhnliche Erfahrungen!!!
Astrid Patzak-Schmidt
3.415
Astrid Patzak-Schmidt aus Gießen schrieb am 19.03.2010 um 06:29 Uhr
Es ist einfach phantastisch, was den Schülern der CBES durch die Teilnahme an Schüleraustauschen geboten wird, was sie erleben, was sie sehen und wie sie das für ihr Leben prägen wird. Tolle Erfahrungen für die Kinder.
Ein großes Lob an die Lehrer, die den Kindern diese Erfahrungen ermöglichen!
Liebe Grüße nach Remoulins - und kommt heil wieder!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jens Hausner

von:  Jens Hausner

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Jens Hausner
545
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Erstes Frauentraining bei den Rugby Kelten
Was macht ein Kelte montags und mittwochs bei Kälte? – Was er immer...
Zum ganz großen Wurf fehlte nur noch der Titel
Jakob Seifert, Rugby Kelte vom TSV Krofdorf-Gleiberg, lächelt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.