Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Launsbacher Heimatstube blickt auf erfolgreiches Jahr zurück.

Wettenberg | Aus dem Jahresbericht 2009 der 1. Vorsitzenden Ingrid Hofmann anlässlich der Jahreshauptversammlung am 26. Februar 2010 im Bürgerhaus Launsbach ging hervor, dass es ein sehr ereignisreiches Jahr mit verschiedenen Veranstaltungen für den kleinen Verein mit 55 Mitgliedern war.

Der Höhepunkt des Jahres waren die Veranstaltungen zum 20-jährigen Bestehen der Launsbacher Heimatstube. Es begann im Februar 2009 mit Brot und Schmierschelskuchen backen und dem Schmücken des Dorfbrunnens mit der Grundschule Launsbach. Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache. Mit der Grundschule pflegt die Heimatstube seit Jahren bereits eine sehr enge und angenehme Zusammenarbeit. Mit Schülern der Gesamtschule Gleiberger Land hat die Heimatstube auch in 2009 (zum ersten Mal 2005) an der Restaurierung des „Klinge Haus“ im Hessenpark Neuanspach gearbeitet.
Der Historische Dorfrundgang am 9. Mai 2009 und zweifellos das Theaterstück „Ean alles wehe eam Karlche“, das am 31.10. und 7.11.2009 aufgeführt wurde, können sicher als die Höhepunkte des Jahres bezeichnet werden. Nach dem Dorfrundgang gab es mehrere Anfragen nach weiteren Terminen.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ zeigte die Heimatstube mit Schülern der Gesamtschule
wie man Fachwerk herstellt. Die Mitwirkenden der Theatergruppe beteiligten sich am Dorfrundgang in historischer Kleidung. Die Theatergruppe beteiligte sich auch Anfang September mit der „Gemaaroadsitzung von 1909 am Historischen Markt auf Burg Gleiberg. Das Sommerfest wurde im Juli auf dem Wettenberg durchgeführt.

In Abstimmung mit der Gemeinde Wettenberg befasst sich die Heimatstube seit 2009 mit der Herrichtung und Pflege des Areals am Dorfbrunnen in der Giessener Strasse. So fand im Frühjahr
eine Säuberungsaktion statt und im Herbst wurden Blumenzwiebeln gepflanzt, nachdem ein Einzäunung des Geländes durch die Gemeinde erfolgte. Es fehlt allerdings noch ein Teilstück, das hoffentlich in Kürze erledigt wird. Im Laufe des Jahres soll von Mitgliedern der Heimatstube die Fläche eingesät und teilweise gepflastert werden.
Traditionell wurde vom Verein im Dezember wieder der Adventskaffee angeboten. Mit Tänzen erfreute die Kinder- und Jugendtanzgruppe der evangelische Kirchengemeinde Annerod die Besucher.
Ingrid Hofmann zeigte sich erfreut und stolz dass sich so viele Mitglieder im Verein einbringen.

Der Kassenbericht von Luise Bröckl und der anschließende Bericht der beiden Kassenprüfer, Thorsten Rachowski und Wolfgang Moos ergab eine gesunde Finanzlage, sodass dem Vorstand Entlastung erteilt wurde. Als neue Kassenprüferin wurde Angela Reinfurt gewählt, da Thorsten Rachowski turnusgemäß ausschied.

Folgende Termine wurden von Ingrid Hofmann für 2010 und 2011, genannt:

März: Schmücken des Osterbrunnens in Abstimmung mit der Grundschule.
Im Herbst: Historischer Waldrundgang
3. Oktober 2010: Beteiligung am Erntedankmarkt
November 2010: Beteiligung an Seniorennachmittag der Gemeinde Wettenberg
12. Dezember 2010: Adventskaffee
Herbst 2011: Theateraufführung
Ingrid Hofmann regte an, ein regelmäßiges Treffen unter dem Titel „Waaßt Du noch?“
zu veranstalten, um Erinnerungen an früher, z.B. an Hand von alten Fotos, auszutauschen.

Unter Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ zitierte die Vorsitzende Passagen aus einem Zeitungsartikel des Giessener Anzeigers vom 11. Februar 2010 „Augenmerk auf das lenken, was Launsbach attraktiv macht“. Darin geht es um Projekte der Gemeinde Wettenberg in Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinschaft Launsbach. Es wurde festgestellt, dass dazu allerdings bisher keine konkreten Gespräche seitens der Gemeinde mit den Ortsvereinen geführt.
Zum Abschluss der Versammlung wurde von Wolfgang Kümmel ein Kurzfilm Jahre aus dem Jahre 1979 vorgeführt, der seinerzeit von Ingrid und Bernd Hofmann aufgenommen und jetzt von Wolfgang Kümmel überarbeitet wurde.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Werner Lotz

von:  Werner Lotz

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Werner Lotz
634
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Familie Lienard-Rahlfs in Aktion, v.l. Vater Stefan, Töchter Annika und Miriam und Mutter Tanjar
Sportabzeichen Saison in Wettenberg beendet
Am vergangenen Wochenende wurde in Launsbach die Sportabzeichen...
Launsbacher Heimatstube zu Gast in Laubach
Kürzlich besuchten 21 Mitglieder und Freunde der Launsbacher...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.