Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Gerhard Schmidt ist Ehrenbürgermeister der Gemeinde Wettenberg

Der "Bürgermeisterchor".
Der "Bürgermeisterchor".
Wettenberg | Seit Freitagabend ist Gerhard Schmidt Ehrenbürgermeister der Gemeinde Wettenberg. Hans Karpenstein, der Vorsitzende der Gemeindevertretung, ernannte ihn am Schluss seiner offiziellen Verabschiedung vor rund 320 geladenen Gästen in der Krofdorfer Mehrzweckhalle dazu. Die Feier war gleichzeitig Amtsantritt von Schmidts Nachfolger Thomas Brunner. Der musste jedoch zurückstecken - im Fokus des Abends stand eindeutig Gerhard Schmidt, der die Geschicke der Gemeinde 24 Jahre lang gelenkt hat.
Neben Schmidt und Brunner gestalteten langjährige Wegbegleiter Schmidts den von Reden dominierten Abend. Hauptredner war der Regierungspräsident a.D., Wilfried Schmied. Schon zu dessen Zeiten als Bürgermeister der Stadt Hungen hatten die beiden Politiker eng zusammengearbeitet. Schmied ließ den Werdegang und die Amtszeit Schmidts Revue passieren - aber nicht, ohne den ein oder anderen Seitenhieb auszuteilen. So habe er sich immer über die "überragende Medienpräsenz'" Schmidts gewundert, der es immer geschafft habe, auch aus Minithemen presserelevante Begebenheiten zu machen und nahezu täglich zu einer Pressekonferenz nach
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Wettenberg zu laden. Diese Thematik griff später auch Dietmar Kleiner, Erster Beigeordneter der Gemeinde, auf: "Morgens saß der schon gleich wieder bei dir", stichelte er in Richtung der häufigen Auftritte in der heimischen Presse. Im Zwiegespräch mit Hans Karpenstein ließ auch Kleiner die vergangenen Jahre Revue passieren. "Überquellende Umfassendheit" sei die Basis Schmidts bei seiner Berichterstattung aus dem Gemeindevorstand gewesen. In 240 Gemeindevertretersitzungen hatte Schmidt die Besucher und Gemeindevertreter neben Vorlagen zu den Tagesordnungspnkten gut und gerne auf 2000 Seiten Papier infomiert.
Wilfried Schmied dagegen lobte Schmidt als "Ideengeber und Motivator", der alle seine Projekte immer strategisch vorbereitet und ausgeführt habe. "Dein Motto war immer: Ideen aufgreifen, entwickeln und machen, machen, machen". Schmidt sei immer die Lokomotive gewesen, so Karpenstein, aber machmal "so schnell, dass manche Wagen drohten abzureißen".
Welches Loch Schmidt hinterlassen wird, machte Dr. Jürgen Leib deutlich, der stellvertretend für die Wettenberger Vereine sprach: "Niemand gönnt Ihnen den Ruhestand wirklich", witzelte er. Humorig war auch die Rede des Pohlheimer Bürgermeisters Karl-Heinz Schäfer, der nicht nur für
Hans Karpenstein bei der Eröffnungsrede.
Hans Karpenstein bei der Eröffnungsrede.
die Bürgermeisterkollegen im Landkreis, sondern auch für den Hessischen Städte- und Gemeindebund sprach. "Ich beneide dich um deinen Biorhythmus", spielte er darauf an, dass Schmidt morgens in der Regel der erste im Rathaus gewesen war. Schmidt Ehefrau Gerda wünschte er, dass "sie die neue Situation mit der größten Gelassenheit gestalten kann, die ihr möglich ist". Nach Schäfers Rede gab es dann von den Bürgermeisterkollegen noch ein Ständchen, denn Sie trugen gemeinsam das Lied "Wer soll das bezahlen?" vor - einen Seitenhieb auf die desaströse finanzielle Situation der Kommunen. Für den Personalrat sprach der Vorsitzende Thomas Hochstein, für die Partnerstädte Sorgues, Zsámbék und Tök Jean Lambert in Vertretung des Bürgermeisters, sowie die Rathauschefs Lajos Lovas und Laszlo Baksza, für die Kirchen Pfarrer Christoph Schaaf und für den Schulverbund Direktor Werner Burggraf. Fü die musikalische Umrahmung des Abends sorgten "Vocal pur" der Sängervereinigung Wißmar, das Blasorchester Wißmar sowie das Kinder- und Jugendorchester der "Harmonika Junioren" aus Krofdorf-Gleiberg.

Der "Bürgermeisterchor".
Der "Bürgermeisterchor". 
Hans Karpenstein bei der Eröffnungsrede.
Hans Karpenstein bei der... 
Von den Harmonika-Junioren gab es Rosen für Gerhard Schmidt.
Von den... 
Wilfried Schmied überreichte einen Bildband.
Wilfried Schmied... 
 
 
Hans Karpenstein und Dietmar Kleiner im Zwiegespräch.
Hans Karpenstein und... 
 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Sabine Glinke

von:  Sabine Glinke

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Sabine Glinke
5.280
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Big/Gun reißen jeden mit.
Big/Gun, Soliloquy und Cuma rocken das "Jokus"
Rockig wird es am Samstag, 21. Mai, im Gießener Kultur- und...
Neivi Martinez stellt erste eigene CD am 9. April vor
"Für mich ist ein Herzenswunsch in Erfüllung gegangen", sagt die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.