Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Die "Seegurken" setzen sich beim siebten Kanadier-Rennen durch

von Jasmin Hahnam 20.07.20093141 mal gelesenkein Kommentar
Die Finalisten des Kanadier-Rennens "Fitalis - Seegurken" Julia Fröhlich, Thomas Oeckel, Wolfgang Schleenbäcker, Stephan  Bauchdach, Udo Opper und Heiko Mandler
Die Finalisten des Kanadier-Rennens "Fitalis - Seegurken" Julia Fröhlich, Thomas Oeckel, Wolfgang Schleenbäcker, Stephan Bauchdach, Udo Opper und Heiko Mandler
Wettenberg | Das Wißmarer Seefest hat jedes Jahr viel zu bieten. Höhepunkt ist jedoch das Kanadier-Fun-Rennen, das am Sonntagmittag startete. Um 13 Uhr fand im Zelt die Auslosung der Manschaften statt. Insgesamt sechs Teams, bestehend aus je sechs Personen, kämpften beim Kanadier-Rennen um den begehrten ersten Platz. Zwei Kanus mit den Steuermännern Ulrich Weber und Bernhard Wagner standen den Teams zur Verfügung. In dem Wettkampf mussten die Teams "Jeder gegen Jeden" antreten. Start war dann, ohne Verzögerung, 14 Uhr. Die zwischenzeitlichen Schauer konnten den Teilnehmer nichts anhaben. Sie hatten auch so jede Menge Spaß mit dem Element Wasser. Die Sieger erhielten pro Runde zwei Punkte, die Verlierer nur einen. Wer zum Schluss die meisten Punkte für sich ausmachen konnte, ging als Gewinner hervor.
Gegen 18 Uhr erhielten dann die Erstplatzierten Urkunden für ihre Leistungen und so ging das Rennen aus: 1. Platz "Fitalis - Seegurken", bestehend aus: Julia Fröhlich, Thomas Oeckel, Wolfgang Schleenbäcker, Stephan Baudach, Udo Opper und Heiko Mandler, 2. Platz "Tiefseeteufel", 3. Platz "Aqua Runners I", 4. Platz "Krofdorfer Drescher Clan", 5. Platz "Freiwillige Feuerwehr Wißmar", 6. Platz "Aqua Runners II". Moderiert wurde die Veranstaltung von Norbert Pfeiffer. Weitere Mitwirkende waren Angelika und Daniel Schwalm, Margit Pfeiffer, Gerhard Lösch (Ortsvereinsvorsitzender), Claus Niemeyer, Ursula und Bruno Friedl, Hans-Otto Weiß sowie Martin Goike.

Die Finalisten des Kanadier-Rennens "Fitalis - Seegurken" Julia Fröhlich, Thomas Oeckel, Wolfgang Schleenbäcker, Stephan  Bauchdach, Udo Opper und Heiko Mandler
Auf Platz zwei die "Tiefseeteufel"
Die "Auqa Runners I" (blau) gewannen gegen die "FFw Wißmar" und landeten insgesamt auf Platz 3
Der 4. Platz ging an den "Drescher Clan"
5. Platz für  die "FFW Wißmar"
Die Aqua Runners II landetetn leider ganz hinten
Die Aqua Runners

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jasmin Hahn

von:  Jasmin Hahn

offline
Interessensgebiet: Gießen
Jasmin Hahn
738
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Mobilität-Plakat
„Mobilität in Schwarz-Weiß"
„Mobilität in Schwarz-Weiß" lautete das Motto des ersten...
Marita Meurer
Verwandlungen im KuKuK Wettenberg
Sechs Künstler/innen, darunter ein Gast, zeigen im KuKuK...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.