Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Wann kommt Abwrackprämie für Verkehrskreisel?

von Werner Lotzam 05.06.2009725 mal gelesen6 Kommentare
Wettenberg | Nicht nur die Launsbacher Bürgerinnen und Bürger ärgern sich seit langem über den Zustand des Kreisels im Gewerbepark Ost der Gemeinde Wettenberg, auf der Landstraße von Launsbach nach Gießen. Deshalb sei die Frage an den Landkreis Gießen erlaubt, ob man vielleicht auf eine Abwrackprämie aus Berlin wartet, um diesem Elend ein Ende zu machen.
Es gibt im Kreisgebiet so schöne Verkehrsinseln, die selbst mit
relativ geringen Kosten und vor allem wenig Nachfolgeaufwand gestaltet wurden. Der neue Kreisel zwischen Krofdorf und Wißmar ist dafür ein gutes Beispiel.

Vielleicht ist das "Projekt" eine erste interessante Aufgabe für die neue Landrätin oder den Landrat.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Werner Lotz
634
Werner Lotz aus Wettenberg schrieb am 05.06.2009 um 21:03 Uhr
Hallo Herr Hasselbach-Weimer,

so kann man das natürlich auch sehen, aber ich glaube nicht, dass der Landkreis diese Insel als Biotop ausgewiesen hat.
Werner Lotz
634
Werner Lotz aus Wettenberg schrieb am 06.06.2009 um 19:07 Uhr
Hallo Herr Hasselbach-Weimer,

Sie haben recht, es gibt sehr viele schöne Beispiele, auch bei uns in der Region. z.B. in Langgöns, Wetterfeld und Linden.
Der Kreisel gehört wie Sie wissen zum Landkreis Gießen. Ich werde über unsere Launsbacher Vereinsgemeinschaft und die Gemeinde Ihren Vorschlag gerne zur Sprache bringen.
Sabine Glinke
5.280
Sabine Glinke aus Wettenberg schrieb am 07.06.2009 um 13:22 Uhr
Es gibt tolle Beispiele aus den Mittelmeerländern, wie man Kreisverkehre sehr kreativ gestalten kann. Vielleicht sollten wir uns daran ein Beispiel nehmen. Wir können ja hier auf der GZ-Plattform mal Ideen sammeln und damit an den neuen Landrat herantreten.
Peter Herold
24.420
Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.06.2009 um 17:56 Uhr
Da ich generell Kreisverkehre nicht an allen Orten begrüße, wäre der erste Vorschlag, es der Natur zu überlassen, zu begrüßen. Nicht alles was der Mensch so gestaltet, ist erhaltenswert.
Peter Herold
24.420
Peter Herold aus Gießen schrieb am 08.06.2009 um 10:49 Uhr
Ich habe das nur grundsätzlich gemeint und mich nicht speziell auf diesen Kreisel bezogen. Mir gefällt nur nicht, dass immer und überall ein Kreisverkehr gebaut wird in dem sich dann die meisten Verkehrsteilnehmer falsch verhalten. Mein Hinweis auf Ihren Vorschlag schloß sich in der Aussage der Ihren an. Zum letzten Satz aber stehe ich!
Peter Herold
24.420
Peter Herold aus Gießen schrieb am 08.06.2009 um 17:18 Uhr
E-Klo zum Beispiel.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Werner Lotz

von:  Werner Lotz

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Werner Lotz
634
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Familie Lienard-Rahlfs in Aktion, v.l. Vater Stefan, Töchter Annika und Miriam und Mutter Tanjar
Sportabzeichen Saison in Wettenberg beendet
Am vergangenen Wochenende wurde in Launsbach die Sportabzeichen...
Launsbacher Heimatstube zu Gast in Laubach
Kürzlich besuchten 21 Mitglieder und Freunde der Launsbacher...

Weitere Beiträge aus der Region

“Ruhe und Bewegung“
Johannes Eucker am 25.10.2016 Pressetext zur fünften...
2. KuKuK-KuKi-Tausch
2. KuKuK-KuKi-Tausch am 11. Dezember 2016 um 15 Uhr im...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.