Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Sozialforum mit Bürgermeisterkandidat Thomas Brunner

Wettenberg | Im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe „Thomas Brunner - vor Ort“ hat sich der sozialdemokratische Bürgermeisterkandidat mit Vertretern verschiedener Bereiche des Projekts "Älterwerden in Wettenberg" im Haus der Begegnung getroffen. In dem interessanten Dialog ging es unter anderem um ein selbstbestimmtes Leben in Wettenberg sowie das Angebot neuer Wohnformen und die Verbesserung bestehender Wohnverhältnisse. Das Gespräch wurde dankenswerterweise von Inge Fernhomberg moderiert, die neben ihrem großen Engagement in der Arbeiterwohlfahrt (AWO) auch den zuständigen Fachausschuss der Gemeindevertretung leitet. Nach dem angeregten Gespräch bestand Einigkeit darüber, dass es auch zukünftig Ziel der Gemeindepolitik sein sollte, den Menschen in Wettenberg ein individuelles Leben im angenehmen sozialem Umfeld zu ermöglichen. Wichtig hierfür sei gerade auch die Sicherstellung einer fussläufigen Versorgung und das umfassende Angebot an medizinischen und pflegerischen Dienstleistungen. Ein aktives Vereinsangebot sowie kulturelle Angebote seien ein weiterer wichtiger Baustein für ein zufriedenes „Älterwerden in Wettenberg“. Thomas Brunner versicherte den Gästen, dass die Revitalisierung der Ortskerne und der Baugebiete aus den 60er und 70er Jahren eine vordringliche Aufgabe der nächsten Jahre sei. Neben der wichtigen energetischen Sanierung der Altbauten sei auch auf die alten- und behindertengerechte Gestaltung zu achten. Mit den in Wettenberg aktiven Wohnungsbaugesellschaften soll über die Möglichkeit zur Bereitstellung von altengerechten Mietwohnungen gesprochen werden. Bei öffentlichen Bauvorhaben und im Straßen- und Gehwegsbau soll entsprechend der Beschlüsse der Gemeindevertretung auf eine Optimierung für Rollstuhlfahrer geachtet werden.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.811
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Auch beim BAUHAUS Kids Cup 2016 kämpften die jungen Talente um jeden Ball.
Sei dabei beim größten Jugendturnier der Region
Fußball ist Dein Leben? Du kickst auf dem Pausenhof, in der Freizeit...
Stolz präsentieren die Grundschüler der Kirschbergschule ihre Kürbisse
Halloween in den REWE Märkten in Reiskirchen und Großen-Buseck
REWE Partnerkaufmann Nurhan Uras lud die Kindergartenkinder des...

Weitere Beiträge aus der Region

„Kleinkunst im KuKuK“ sucht Kulturinteressierten, die als Mitglied im Bereich „Kleinkunst im KuKuK“ mit arbeiten und das jährliche Programm mit organisieren und gestalten.
Interessieren Sie sich für die darstellende Kunst? Würden Sie gerne...
Der spätere Sieger des ersten "Chorpreises Lahn-Dill": GV "Concordia" Münchholzhausen (Leitung: Matthias Schmidt)
„Concordia“ Münchholzhausen gewinnt ersten „Chorpreis Lahn-Dill“ des Solmser Sängerbundes (SSB)
Nachdem beim letztjährigen Bundesleistungssingen und...
Schönheit der Natur im KuKuK
Ausstellung im KuKuK - Schönheit der Natur
Vernissage ist am 21.4.2017 um 19 Uhr mit dem Chor „SingsteMit“...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.