Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Wohnen und Leben in Wettenberg

Wettenberg | „Der malerisch gelegene Ort Krofdorf-Gleiberg erstreckt sich zwischen dem im Frühmittelalter entstandenen Krofdorf mit seinen zahlreichen älteren Fachwerkhäusern und Höfen und der hochmittelalterlichen, den Ort imposant überragenden Burg auf dem Gleiberg mit der vorgelagerten gleichnamigen Siedlung. Auf allen Seiten ist der Ort durch Gewässer und Naturräume umschlossen. Um den herausragenden Charakter und die naturräumliche Lage des Ortes zu bewahren und weiterzuentwickeln wurde diese Studie erstellt.“

So beginnt die auf Anregung der SPD Wettenberg erstellte Studie, die die Grundlage ist für den EDEKA-Neubau, der im nächsten Jahr im Ortskern Krofdorfs entstehen soll. Es ist keine leichte Aufgabe, inmitten eines gewachsenen Ortskerns einen großen, modernen Einzelhandelsmarkt zu verwirklichen, ohne die gewachsenen Strukturen und das Ortsbild zu beschädigen. Gleichzeitig ist es seit vielen Jahren unser Anliegen als SPD Wettenberg, den Einzelhandel im Ort zu halten und seine „Flucht“ auf die grüne Wiese, vor die Tore der Gemeinde, zu verhindern. Wir sind auf einem guten Weg, diese Quadratur des Kreises
Mehr über...
hinzubekommen. Der erste Schritt war die Zusammenarbeit mit der Technischen Hochschule Mittelhessen, die die bewahrenswerten Besonderheiten im Ortsbild Krofdorf-Gleibergs herausgearbeitet hat und Empfehlungen für die weitere Entwicklung gemacht hat.

Aufgrund dieser Analyse wurden dann vier Varianten für einen Markt erarbeitet, der sich ins Ortsbild einfügt. Wichtig bei diesen Varianten war es, dass der EDEKA-Markt künftig in die zweite Reihe rückt, ohne seine künftigen, unmittelbaren Nachbarn zu belasten. Dadurch wird gleichzeitig eine Aufwertung der Hauptstraße ermöglicht – und es kann ein autofreier Begegnungsplatz geschaffen werden, der eine große Bereicherung für den Ortskern darstellen wird. Die Planungen wurden letztes Jahr im „Tempelchen“ ausgestellt und sind auf großes Interesse gestoßen. Bei unseren Diskussionen mit Wettenberger Bürgern haben wir durchweg positive Rückmeldungen erhalten.

Auch bei der Umgebungsbebauung wird darauf zu achten sein, dass das Ortsbild erhalten bleibt. Der Bebauungsplan „Untere Hauptstraße“ wird nach der Sommerpause ausgelegt und kann dann diskutiert werden. Damit ist die Planung nicht beendet: So stellt uns der erheblich größere Markt vor Herausforderungen, wie der innerörtliche Verkehr künftig am besten geführt werden kann. Darüber hinaus stellt sich in Zeiten der „Verkehrswende“ auch für Krofdorf-Gleiberg die Frage, mit welchen Maßnahmen wir den Weg von der autogerechten zur menschengerechten Gemeinde unterstützen können.

Leben und Wohnen in Wettenberg bedeutet auch: Wie schaffen wir bezahlbaren Wohnraum – keine leichte Aufgabe in Zeiten, in denen Luxuswohnungen auf der Liste der Investoren ganz oben stehen – und wie vermeiden wir die Versiegelung neuer Flächen im Außenbereich? Hier gibt es offensichtliche Zielkonflikte, vor denen wir aber nicht den Kopf in den Sand stecken dürfen. Die Gemeinde Wettenberg hat deshalb bei der THM einen „Masterplan Wettenberg 2030“ in Auftrag gegeben, der uns helfen soll, Wettenberg zukunftssicher und im Einklang mit unseren Lebensgrundlagen weiterzuentwickeln. Ein Schritt in die richtige Richtung: In Wißmar hat die Gemeinde unterhalb der Feuerwache Bauland erworben. Hier wird in den nächsten Jahren bezahlbarer Wohnraum entstehen.

Arbeit für alle, soziale Sicherheit und Schutz unserer Lebensgrundlagen. Dafür steht die SPD Wettenberg.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

SPD Wettenberg: Ehrenamt ist Ehrensache
Das Ehrenamt hat für die Gemeinde Wettenberg eine herausragende...
Neubau Sanitärgebäude
Pächterfamilie Will und Gemeinde hoffen auf die baldige Öffnung des Wißmarer Sees
Eigentlich wäre bei dem schönen Wetter der letzten Wochen Hochbetrieb...
Der Beirat des Holz- u. Technikmuseums informierte sich zusammen mit dem Museums-Team über das Jahr 2019
Holzerlebnishaus, Umweltbildungszentrum und Klimawerkstatt unter einem Dach
Seit Januar 2006 wird die Arbeit des Holz+Technik Museums durch einen...
Covid 19- oder kann das Virus die Welt retten ?
Noch befinden wir uns am Anfang von Entwicklungen, die man in...
Dampf- u. Gattertag fällt aus, Jahreshauptversammlung wird verlegt
Corona-Virus: Jahreshauptversammlung am 20.3.2020 wird verlegt In...
Heute ist der internationale Tag der Feuerwehrleute
Liebe Feuerwehrfrauen und Männer, ohne euch wäre so mancher nicht...
EUTB Beratungsstelle feiert zweiten Geburtstag
EUTB Beratungsstelle feiert zweiten Geburtstag Seit nun zwei...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ralf Volgmann

von:  Ralf Volgmann

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Ralf Volgmann
59
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Den Schutz der Wälder verbessern
Der 25. Juni 2020 ist der „Tag der deutschen Buchenwälder“. Auch für...
SPD Wettenberg: Ehrenamt ist Ehrensache
Das Ehrenamt hat für die Gemeinde Wettenberg eine herausragende...

Weitere Beiträge aus der Region

Der KuKuK öffnet wieder, KuKuK-Werkstatt virtuell geht weiter, heute European Domestic Art Challenge auf der KuKuK-Website
Die KuKuK-Halle als Ort interessanter Ausstellungen und Begegnungen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.