Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Anita Schneider und Thomas Brunner pflanzen Apfelbaum

Hans-Peter Steckbauer, Thomas Brunner, Landratskandidatin Anita Schneider und Egon Waldschmidt (v.l.) pflanzten zusammen einen Apfelbaum auf dem Gelände des Obst- und Gartenbauvereins.
Hans-Peter Steckbauer, Thomas Brunner, Landratskandidatin Anita Schneider und Egon Waldschmidt (v.l.) pflanzten zusammen einen Apfelbaum auf dem Gelände des Obst- und Gartenbauvereins.
Wettenberg | Die Landratskandidatin Anita Schneider pflanzte gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Obst- und Gartenbauvereins Egon Waldschmidt, dem Ortsvereinsvorsitzenden Hans-Peter Steckbauer sowie dem Wettenberger Bürgermeistermeisterkandidaten Thomas Brunner auf dem Gelände des Obst- und Gartenbauvereins Krofdorf-Gleiberg einen Apfelbaum. „Der Apfelbaum ist für mich das Symbol für nachhaltiges Wirtschaftens und Handeln. Gute Vorraussetzungen schon beim pflanzen des Baumes sowie eine professionelle Pflege sichern eine gute Ernte. Die Gemeinde Wettenberg hat diese Voraussetzungen für Unternehmen geschaffen. Der Gewerbe- und Umweltpark Wettenberg, mit Geschäftsführer Thomas Brunner, ist für mich ein herausragendes Beispiel, Ökonomie und Ökologie zu verknüpfen. „Das Konzept hat sich bewährt, denn in den letzten Jahren konnten über 1000 Arbeitsplätze geschaffen werden“, so Schneider. Die ausgezeichnete Lage mit der günstigen Verkehrsanbindung im Herzen Hessens sowie eine optimale Infrastruktur bieten vielen Unternehmen günstige Standortbedingungen. Schneider lobte abschließend die umweltschonende und moderne Heizwärmeversorgung der Unternehmen, die über ein lokales Nahwärmeversorgungsnetz mit einer innovativen Gasturbine (Kraft-Wärme-Kopplung) zur Verfügung gestellt wird.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.806
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stolz präsentieren die Grundschüler der Kirschbergschule ihre Kürbisse
Halloween in den REWE Märkten in Reiskirchen und Großen-Buseck
REWE Partnerkaufmann Nurhan Uras lud die Kindergartenkinder des...
"Stell dir vor... DU wärst ein Flüchtling"
Stell dir vor... es ist plötzlich alles anders, du müsstest von heute...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.