Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Das „Bürgerprojekt Gleiberg e.V.“ stellt neuen Kalender vor

Wettenberg | Alte Traditionen bewahren, das Leben im alten Ortskern Gleiberg noch attraktiver zu gestalten und das nachbarschaftliche Zusammensein zu pflegen, war im Jahr 2007 das Ziel einiger Gleiberger Bürger, als sie den Verein „Bürgerprojekt Gleiberg“ gründeten.

So manches Projekt wurde seitdem verwirklicht, wobei die Wiederherstellung des alten Burgpfades, der vom Parkplatz unterhalb der Burg bis hinauf zu den ehrwürdigen Gemäuern durch ein romantisches kleines Wäldchen führt, zweifellos das „Meisterstück“ war.

Rund um den „Schulbrunnen“ in der Torstraße finden alljährlich kleine Feste statt, die nicht nur bei den Gleibergern Zuspruch finden. So hat sich das Maibaumfest ebenso etabliert wie das Nikolausfest, welches regelmäßig an dem dem 6. Dezember folgenden Samstag stattfindet.

Nicht mehr wegzudenken auch die Beteiligung bei den Ferienspielen; das Angebot des „Bürgerprojektes Gleiberg“ wird regelmäßig von ca. 30 Kindern mit großer Freude angenommen.

Und last but not least gibt der Verein seit dem Jahre 2009 –mit nur einer Unterbrechung – jährlich einen Kalender heraus, dessen Thema sich immer um die Burg sowie um den Ort Krofdorf-Gleiberg dreht.

Mehr über...
Der Kalender für das Jahr 2020 zeigt 13 historische Aufnahmen aus dem am Fuß des Gleibergs gelegenen Ortsteil Krofdorf. Sie stammen aus einem Fotoalbum des Dorfschullehrers Ernst Praß, der viele Jahre in Krofdorf unterrichtete und in den 1930er Jahren zahlreiche Bilder gemacht hat, die nun der Nachwelt überliefert werden können.

Gründungsmitglied Jürgen Denhard ist seit Beginn an für die Kalenderherstellung verantwortlich und mit Hilfe der hervorragenden Krofdorf-Kenner Erich Leib und Dr. Siegfried Träger, die jedes der Bilder zuordnen konnten, ist es gelungen, ein kleines Zeitdokument zu schaffen.

Im handlichen DIN A4- Format präsentiert sich der Kalender, der, mit einer stabilen Spiralbindung und einem Aufhänger versehen, immer ein freies Plätzchen an einer Wand findet.

Zum Preis von 7,50 € ist er käuflich zu erwerben im Geschenkeladen „Mitbringsel“ in der Krofdorfer Hauptstraße.

Da der Erlös des Kalenders gemäß der Satzung des Vereins gemeinnützigen Zwecken zukommt, erfolgt der Verkauf durch die Inhaberin des „Mitbringsels“, Frau Sabine Schlierbach, auch ohne Provision.

 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

SPD Wettenberg: Ehrenamt ist Ehrensache
Das Ehrenamt hat für die Gemeinde Wettenberg eine herausragende...
Neubau Sanitärgebäude
Pächterfamilie Will und Gemeinde hoffen auf die baldige Öffnung des Wißmarer Sees
Eigentlich wäre bei dem schönen Wetter der letzten Wochen Hochbetrieb...
Der Beirat des Holz- u. Technikmuseums informierte sich zusammen mit dem Museums-Team über das Jahr 2019
Holzerlebnishaus, Umweltbildungszentrum und Klimawerkstatt unter einem Dach
Seit Januar 2006 wird die Arbeit des Holz+Technik Museums durch einen...
Der Vorsitzende der Sängervereinigung Gleiberg, Georg Schlierbach begrüßt die neue Beisitzerin Elke Poth
Musikalische Weinwanderung brachte fünf neue Sänger – Engagement wird belohnt
Auf ihr 140. Jubiläumsjahr in 2019 konnten die Mitglieder der...
Dampf- u. Gattertag fällt aus, Jahreshauptversammlung wird verlegt
Corona-Virus: Jahreshauptversammlung am 20.3.2020 wird verlegt In...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jürgen Denhard

von:  Jürgen Denhard

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Jürgen Denhard
76
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Burg Gleiberg am 03.07.2020 um 22:25 Uhr
Immer wieder ein beliebtes Motiv: die beleuchtete Burg Gleiberg bei Nacht
In der Wieseckaue gibt es immer wieder einmal die Möglichkeit, einen Reiher aus relativ geringer Entfernung zu beobachten und zu fotografieren.
Tierwelt in der Wieseckaue

Weitere Beiträge aus der Region

Kunst verbindet - European Domestic Art Challenge - neue Ausstellung heute
Heute Dienstag, den 7.7. ist die vierte Staffel der „EDAC“ auf der...
Burg Gleiberg am 03.07.2020 um 22:25 Uhr
Immer wieder ein beliebtes Motiv: die beleuchtete Burg Gleiberg bei Nacht
Die Verantwortlichen freuen sich auf eine abwechslungsreiche Kulturveranstaltung.
Vom 24. bis 26. Juli Kulturprogramm auf der Burg Gleiberg
Viel Zeit, Arbeit und Herzblut haben die Beteiligten in die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.