Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Ferienspiele der Geimeinden Heuchelheim & Wettenberg machen Station bei der TSF

Wettenberg | Am Dienstag, 16.07.2019 fand auf dem Sportgelände der TSF Heuchelheim, im Rahmen der Ferienspiele der Gemeinden Heuchelheim und Wettenberg, zu ersten Mal ein Mini-Fußballturnier FUNINO statt.
20 Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren spielten von 10:00 – 13:00 Uhr gleichzeitig auf 3 Feldern Fußball auf Mini-Tore. Das Ganze in 15 Spielrunden á 5 Minuten.
Am Ende waren sich alle Kids einig … alle haben gedribbelt, alle haben Pässe gespielt, alle habe auf die Tore geschossen und vor allem in die Tore geschossen … und alle haben letztendlich jede Menge Spaß gehabt! Was im Kinderfußball bekanntlich das Wichtigste ist!
Viele von Euch stellen sich sicherlich jetzt die Frage: "Was ist Minifußball (Funiño) eigentlich?"
Minifußball im Prinzip 3 gegen 3, mit einem Wechselspieler, ist mit Abstand das beste Format im Kinderfußball!!
Alle Kinder sind jederzeit Hauptdarsteller des Spiels und haben viele Ballkontakte., dribbeln, passen und schießen Tore … denn dazu sind auf jeder Spielfeldhälfte jeweils 2 aufgebaut, damit die Kinder immer wieder neue Lösungen finden müssen.
Alle Kinder erleben in schneller Abfolge viele Spielaktionen in variablen Spielpositionen, wodurch sie universal geschult werden und Spielintelligenz entwickeln.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Durch das schnelle Wechseln von nur einem Auswechselspieler, fühlt sich kein Kind benachteiligt oder bevorzugt, denn alle kommen gleich oft zum Einsatz.
Wildes Herumbolzen wird durch das Regelwerk, kleine Tore und optionale Schusszonen praktisch ausgeschlossen, so dass auch die technischen Fertigkeiten in besonderem Maße geschult werden.
Minifußball schult auf diese Weise Spielintelligenz, -kreativität und Wahrnehmungsfähigkeit.
Die Kinder lernen, die Spielsituationen zu analysieren und taktisch kluge Entscheidungen zu treffen.
Sie sind ständig gedanklich und körperlich gefordert.
Da spieltypische Situationen immer wiederkehren, können sie schnell auf schon bekannte Handlungsmuster zurückgreifen.
Bilder: Tim Balser, TSF Heuchelheim

 
 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stefan Mandler

von:  Stefan Mandler

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Stefan Mandler
42
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
FUNino Turnier der SG Kinzenbach: „Zukunft trifft Zukunft“
Am Sonntag, 23.06.2019 fand auf dem Sportgelände der SG Kinzenbach...
Mittlere Reife - und dann?
Tag der offenen Tür an der Wirtschaftsschule am Oswaldsgarten am...

Weitere Beiträge aus der Region

Vernissage "Harmonie und Chaos" im KuKuK am 22.11. um 19 Uhr
„Harmonie und Chaos“ ist der Name der nächsten Ausstellung im Kunst-...
HSG Wettenberg schlägt den Spitzenreiter
In der Handball-Oberliga der Frauen schaffte es die HSG Wettenberg am...
Sänger der Eintracht Hausen gaben Konzert mit Peter Orloff
(Pohlheim) Peter Orloff und der berühmte Schwarzmeer-Kosaken Chor,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.