Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Wettenberger Partnerschaftsvereine und Gleiberg-Verein zeigen Flagge

Wettenberg | Rechtzeitig zum "Europatag" am 9. Mai enthüllten gestern auf dem Bergfried der Burg Gleiberg, Vertreter der Deutsch-Französischen-Gesellschaft Wettenberg (DFG), des Heimatvereins Zsambek und des Gleiberg-Vereins die Europa-Fahne als sichtbares Zeichen für ein vereintes und starkes Europa.

Das Ehrenvorstandsmitglied der DFG, Günter Feußner, damaliger Bürgermeister von Krofdorf-Gleiberg , als in 1972 die Partnerschaft mit der Französischen Stadt Sorgues begründet wurde. Das wir über 70 Jahre in Frieden leben dürfen, hätte sich die damalige Generation unserer Väter nicht zu träumen gewagt, so Feußner. Es waren die ehemaligen Kriegsgegner, die insbesondere mit unseren Nachbarn Frankreich, die Aussöhnung betrieben hätten.

Mit dabei das Ehrenvorstandsmitglied der DFG und stellvertretender Vorsitzender des Heimatvereins Zsambek, Gerhard Schmidt, der als damaliger Bürgermeister von Wettenberg, in 1988 die Partnerschaft mit der ungarischen Gemeinde Zsambek begründet hatte. Er konnte sich noch an die ehemalige dichte Grenze erinnern, als man bei dem ersten Besuch mit 150 Wettenbergern in 1986 trotz Visum mehrere Stunden auf den Grenzübertritt in Heyeshalom/Ungarn warten musste. Das die trennenden Grenzen und Mauern in Europa und der sog. "Eiserne Vorhang" am 11. November 1989 überwunden und nachfolgend auch die Wiedervereinigung Deutschlands möglich wurde , war auch ein Verdienst von Ungarn, namentlich von Gyuala Horn, dem damaligen ungarischen Außenminister, so Gerhard Schmidt.

Ralf Volgmann, seit kurzem stellvertretender Vorsitzender der DFG, vertrat den in Sorgues weilenden Vorsitzenden Norbert Schmidt. Volgmann engagiert sich insbesondere für den Aufbau und das Wachsen, der im vergangenen Jahr neu begründeten Partnerschaft mit Grigny in der Nähe von Lyon. Er möchte vor allem Kontakte zwischen den Vereinen aus Grigny und Wettenberg herstellen.

Der Vorsitzende des Heimatvereins Zsambek, Thilo Hain, dessen Vater Johann Hain, den Heimatverein Zsambek 1987 mitbegründet hatte, verwies auf die heutigen hervorragenden Möglichkeiten der jungen Menschen. Sie haben Freunde in zahlreichen Ländern Europas. Der Austausch junger Menschen in anderen Ländern, trägt maßgeblich zur Persönlichkeitsbildung bei und prägt ein Stück weit das künftige Europa.

Einig waren sich alle Anwesenden, das ein starkes demokratisches
Europa für eine gute Zukunft unabdingbar ist. Übereinstimmend erteilten die anwesenden engagierten "Europäer" den nationalistischen und populistischen Tendenzen in Europa eine deutliche Absage. Sie treten für ein starkes, demokratisches und soziales Europa ein und werben vor allem auch für eine Teilnahme der Menschen an der anstehenden Europawahl am 26. Mai. Sie sehen die Zukunft vor allem in einem vereinten Europa.

Für die Aktion "Flagge zeigen“ waren auch die beiden engagierten "Flaggenmänner", Karl-Heinz Dudenhöfer und Egon Pfeiffer mit dabei, die engagiert seit langen Jahren auf dem Bergfried der Burg Gleiberg, den Fahnenmast sichtbar bestücken. Für den Gleiberg-Verein sagte der Vorsitzende, Andreas Kraft, dass der Vorstand des Gleiberg-Vereins spontan von der Idee der beiden Partnerschaftsvereine überzeugt war und die Aktion "Flagge zeigen" gerne auf seiner "Burg" unterstützt.

Andreas Kraft, der auch in der Wirtschaft engagiert ist, wies auf die hohe Bedeutung der Exportortorientierung unseres Landes in Europa und damit letztendlich auch für die Sicherheit der Arbeitsplätze in Deutschland hin.

Die auf der Burg Gleiberg gehisste Europafahne wurde durch die DFG Wettenberg gesponsert.

 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

SPD Wettenberg: Ehrenamt ist Ehrensache
Das Ehrenamt hat für die Gemeinde Wettenberg eine herausragende...
Neubau Sanitärgebäude
Pächterfamilie Will und Gemeinde hoffen auf die baldige Öffnung des Wißmarer Sees
Eigentlich wäre bei dem schönen Wetter der letzten Wochen Hochbetrieb...
Der Beirat des Holz- u. Technikmuseums informierte sich zusammen mit dem Museums-Team über das Jahr 2019
Holzerlebnishaus, Umweltbildungszentrum und Klimawerkstatt unter einem Dach
Seit Januar 2006 wird die Arbeit des Holz+Technik Museums durch einen...
Christian Alix (Gesang) und der Service d’Assistance Musical d’Urgence am 31.1.20 um 20 Uhr in den Katakomben St. Thomas Morus
"Vivre en chansons!" am Freitag, den 31. Januar 2020 um 20 Uhr in den Katakomben St. Thomas Morus
Der Wahlfrankfurter Christian Alix porträtiert in eigenen...
Der Vorsitzende der Sängervereinigung Gleiberg, Georg Schlierbach begrüßt die neue Beisitzerin Elke Poth
Musikalische Weinwanderung brachte fünf neue Sänger – Engagement wird belohnt
Auf ihr 140. Jubiläumsjahr in 2019 konnten die Mitglieder der...
Dampf- u. Gattertag fällt aus, Jahreshauptversammlung wird verlegt
Corona-Virus: Jahreshauptversammlung am 20.3.2020 wird verlegt In...
Theodor-Litt-Schule nimmt an virtueller Car Show ihres amerikanischen Schulpartners teil.
Das MATC in Milwaukee, Wisconsin, der langjährige amerikanische...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ralf Volgmann

von:  Ralf Volgmann

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Ralf Volgmann
54
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Den Schutz der Wälder verbessern
Der 25. Juni 2020 ist der „Tag der deutschen Buchenwälder“. Auch für...
SPD Wettenberg: Ehrenamt ist Ehrensache
Das Ehrenamt hat für die Gemeinde Wettenberg eine herausragende...

Weitere Beiträge aus der Region

Kunst verbindet - European Domestic Art Challenge - neue Ausstellung heute
Heute Dienstag, den 7.7. ist die vierte Staffel der „EDAC“ auf der...
Burg Gleiberg am 03.07.2020 um 22:25 Uhr
Immer wieder ein beliebtes Motiv: die beleuchtete Burg Gleiberg bei Nacht
Die Verantwortlichen freuen sich auf eine abwechslungsreiche Kulturveranstaltung.
Vom 24. bis 26. Juli Kulturprogramm auf der Burg Gleiberg
Viel Zeit, Arbeit und Herzblut haben die Beteiligten in die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.