Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Bürgermeisterkandidat Thomas Brunner: „Vor Ort - Umwelt- und Naturschutz in Wettenberg“

Wettenberg | In der Gemeinde Wettenberg werde der Umwelt-, Natur- und Landschaftsschutz wie auch die Bemühungen zum Schutze des Klimas als eine Querschnittsaufgabe wahrgenommen. Von besonderer Bedeutung bei der Realisierung von vielen Umweltmaßnahmen sei die tatkräftige Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde, so Thomas Brunner Bürgermeisterkandidat für Wettenberg. Deshalb suchte er im Holz- und Technikmuseum Wettenberg das Gespräch mit den Aktiven der NABU-Gruppen, der Landschaftspflegegemeinschaft, den Wettenberger Landwirten, den Jagdgenossenschaften, dem Forstamt, den Obst- und Gartenbauvereinen und dem Wettenberger Energiebeirat. Brunner lobte das ehrenamtliche Engagement zum Wohle unserer Natur und der dort lebenden Tier- und Pflanzenarten, wie auch der Menschen in Wettenberg. Dieses Engagement wurde berechtigterweise bereits mehrfach auf überregionaler Ebene gewürdigt. Wettenberg zeige sich hier oft innovativ wie mit dem Beweidungsprojekt „Rotes Höhenvieh“ und der durchgreifenden Gleibachrenaturierung. Ziel von Thomas Brunner ist es, gemeinsam mit den engagierten Bürgern, unseren Kindern und
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Enkeln eine liebens- und lebenswerte Gemeinde in einer intakten Umwelt weiterzugeben. Hierfür sei es notwendig, das Erreichte dauerhaft zu erhalten und einen nachhaltigen Natur- und Umweltschutz gemeinsam weiter zu entwickeln. In dem aktiven Dialog, mit den rund 30 Gästen, wurde schnell klar, dass auch in Zukunft der Umwelt- und Naturschutz in Wettenberg die volle Unterstützung des Bürgermeisters haben werde. Die Stabsstelle des Umweltberaters, Michael Krick, sollte nach dem Willen der Gäste gestärkt werden. Thomas Brunner sicherte zu, dass auch bei schwieriger werdender Haushaltslage der Umwelt- und Naturschutz nicht zur Disposition stehen werde. Gerade auch die aktive Jugendarbeit liege ihm am Herzen und er dankte für das hohe Engagement unter anderem bei den Ferienspielen und die Zusammenarbeit mit den Kindertagesstätten und Schulen. Der Wettenberger Klimaschutzpreis solle zu einer festen Größe werden, um die Bürgerinnen und Bürger in ihrem Engagement für den Klimaschutz zu unterstützen. Darüber hinaus erhalte die Gemeinde durch die engagierte ehrenamtliche Arbeit oftmals wertvolle Informationen, die ansonsten durch kostenintensive Gutachten eingeholt werden müssten. Die Arbeit des Energiebeirates habe schon zu erheblichen Einsparungen bei der Gemeinde Wettenberg geführt. Brunner nannte hier Beispielhaft die Aktion - 10% zur Energieeinsparung in gemeindlichen Liegenschaften und die Optimierung der Straßenbeleuchtung. Der Flächenverbrauch für Siedlungs- und Gewerbeflächenbedarf werde sich nach der Überzeugung des Bürgermeisterkandidaten deutlich reduzieren. Der Schwerpunkt liege zukünftig auf der Innenentwicklung und Schutz der erreichten guten Infrastruktur. Hierbei werde er sich besonders für den Erhalt der innerörtlichen Nahversorgung mit Waren und Dienstleistungen einsetzen.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.806
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stolz präsentieren die Grundschüler der Kirschbergschule ihre Kürbisse
Halloween in den REWE Märkten in Reiskirchen und Großen-Buseck
REWE Partnerkaufmann Nurhan Uras lud die Kindergartenkinder des...
"Stell dir vor... DU wärst ein Flüchtling"
Stell dir vor... es ist plötzlich alles anders, du müsstest von heute...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.