Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Vertragsunterzeichnung für Betriebsführung der Wärmeerzeugungsanlage

Reinhard Paul und Stefan Schaaf (vorne v.l.) und Thomas Wagner, Thomas Brunner und Thomas Koch (hinten v.l.).
Reinhard Paul und Stefan Schaaf (vorne v.l.) und Thomas Wagner, Thomas Brunner und Thomas Koch (hinten v.l.).
Wettenberg | Steigerung der Energieeffizienz steht bei der Firma Schunk Bahn- und Industrietechnik GmbH in Wettenberg schon seit längerem auf dem Prüfstand. Denn gerade bei Wirtschaftsunternehmen entwickeln sich die Heizkosten zu einem immer größeren Kostenfaktor. Umso wichtiger ist es, eventuelle Einsparungspotenziale nicht ungenutzt zu lassen. Genau darauf setzten auch Stefan Schaaf (Geschäftsführer Schunk Bahn- und Industrietechnik GmbH) und Thomas Koch (Einkaufsleiter Schunk Bahn- und Industrietechnik GmbH), die für die Modernisierung im Unternehmen verantwortlich sind. Mit der Optimierung möchte die Firma die eingesetzte Primärenergie reduzieren. Beim Einsparkurs vertrauten die Entscheidungsfinder auf das Know-how der Stadtwerke Gießen AG (SWG).

Mit der heutigen Vertragsunterzeichnung übernehmen die Stadtwerke nicht nur die Erzeugungsanlagen, sondern überwachen diese auch und zeigen sich für den kontinuierlichen Betrieb der Anlage sowie für die Wärmeversorgung verantwortlich. Den Vertrag brachten Stefan Schaaf, Thomas Koch, Reinhard Paul (Technischer Vorstand SWG) und Thomas Wagner (SWG-Vertriebsleiter Industrie- und Gewerbekunden) unter Dach und Fach und legten somit den Grundstein für die zukünftige Zusammenarbeit. Von der Gemeinde Wettenberg war Thomas Brunner (Fachbereichsleiter der Gemeinde Wettenberg) bei der Unterzeichnung anwesend.

Mehr über...
Neben der Energieeffizienzsteigerung erschließen die SWG noch zusätzlich ein Nahwärmenetz für das angrenzende Neubaugebiet „Baumäcker“. Im Neubaugebiet sollen über 50 Bauplätze entstehen – diese sollen mit Fernwärme versorgt werden. Die erforderliche Wärme wird durch die Wärmeerzeugungsanlage des Unternehmens gesichert werden. Um das Neubaugebiet an die Wärmeversorgung anzuschließen, werden die Stadtwerke rund 450 Trassenmeter Fernwärmeleitung verlegen.

Die Vertragsunterzeichnung ist der Start für die baulichen Maßnahmen und die Modernisierung. Die Stadtwerke übernehmen die bestehende Anlage und investieren in die Modernisierung, die Erweiterung um ein Blockheizkraftwerk und die Optimierung der Wärmeversorgung bei Schunk Bahn- und Industrietechnik GmbH. Im September möchten die SWG die optimierte Anlage in Betrieb nehmen.

Die Stadtwerke Gießen haben großes Know-how auf dem Gebiet Energieeinsparung, das sie ihren Kunden in Form von Energiedienstleistungen zur Verfügung stellen. Wer für seinen Industriebetrieb einen starken Partner in Sachen Energieeffizienz sucht, ist bei den Stadtwerken Gießen in guten Händen. Interessierte können sich an Thomas Wagner wenden: Telefon 0641 708-1292 oder per Mail unter twagner@stadtwerke-giessen.de.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.806
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Stolz präsentieren die Grundschüler der Kirschbergschule ihre Kürbisse
Halloween in den REWE Märkten in Reiskirchen und Großen-Buseck
REWE Partnerkaufmann Nurhan Uras lud die Kindergartenkinder des...
"Stell dir vor... DU wärst ein Flüchtling"
Stell dir vor... es ist plötzlich alles anders, du müsstest von heute...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.