Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Ich dankte den Bäumen, die mein Leben mit Früchten beschenkten, doch ich vergaß, der Gräser zu denken, die es immer grün hielten. - R. Targore

Ruchgras und Feldhainsimse
Ruchgras und Feldhainsimse

Mehr über

Zitat (3)Wiese (64)Natur (700)Gras (38)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das gemischte Ensemble „Inspiration“ von der Heiterkeit Annerod mit Martin Gärtner
Musik & Buffet, lecker wie eh und je!
„Musikalisch und kulinarisch lecker“, war das Frühlingskonzert „Musik...
Hier der sanierte Wegeabschnitt vor dem Weiherhof. V.L. Reiner Burger, Hilde Reitschmidt, Alex-David Vetterling (ein Kunde im Hofladen), Bürgermeister Udo Schöffmann und Hans Steinbichler. Der Schlepper/Traktor (11,2 t), verdeutlicht noch einmal die Notwe
Zum Glück hatte Hans mitgedacht!
Wenn Bürger nicht nur fordern, sondern die Augen offenhalten,...
Fuchs im Barbarasee erfroren
Durch die anhaltende Kälte wird es für die Wildtiere immer...
Mensch und Hund im Einklang mit der Natur
Drei Pohlheimer Spenden eine Bank
Wenn Rentner ihre liebe Heimat nicht nur genießen, sondern bei ihren...
Graureiher fangen am Schwanenteich mit dem Nestbau an...
Fiderallala – Der Frühling ist da
16 Kinder der Grundschule Langsdorf besuchten die...

Kommentare zum Beitrag

Ilse Toth
34.338
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 19.04.2009 um 19:53 Uhr
Das ist ein weiser Ausspuch. Wir haben im Garten eine Wildgrasmischung ausgesät. Wenn sie aufgehen, mache ich ein Foto.
Wolfgang Heuser
6.383
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 20.04.2009 um 22:14 Uhr
Schönes Bild aus der Natur, es gibt kein Unkraut, jede Pflanze hat ihren Platz!
Dr. Tim Mattern
630
Dr. Tim Mattern aus Wettenberg schrieb am 21.04.2009 um 09:31 Uhr
Danke. Ich muss noch ein bisschen mit meinem neuen Fotoknips üben, es ist nicht so richtig scharf geworden.
Das stimmt, Herr Heuser. Andererseits gibt es aber dennoch immer wieder mal Pflanzen, die da wachsen, wo man sie nicht gebrauchen kann. Also ein "Gehört-jetzt-nicht-hierher-Kraut".
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Dr. Tim Mattern

von:  Dr. Tim Mattern

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Dr. Tim Mattern
630
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zum Jubiläum 11.4.1991-11.4.2016 ein neuer Anstrich am Mast
Das Krofdorfer Schwalbenhaus - auf die nächsten 25 Jahre und viele weitere Bruten unter deinem Dach!!
Die Beteiligten bei der Körung der Jungbullen in Rudlos: Hubertus von Schnurbein, Martin Marx, Matthias Uhl, Jost Grünhaupt, Astrid Steinhoff, Jürgen Martin und Viola Wurm (von links)
Verein will Vermarktung unterstützen und in Zuchtfragen beraten
Auf Betreiben des Vereins zur Erhaltung und Roten Höhenviehs wurden...

Veröffentlicht in der Gruppe

Natur

Natur
Mitglieder: 67
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Familie Rauchschwalbe stellt sich vor
Gleich fünf junge Schnäbelchen hat Familie Rauchschwalbe dieses Jahr...
Auf zum Sandbad
Sperlinge beim Sandbaden
Heute habe ich einfach mal ein paar Bilder der Sandbadefreunde. Wer...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Dieterich Emde, Gerhard Schmidt und Michael Gross
Kunst trifft Wirtschaft, Zusammenarb. KuKuK u. Fa. Gross, 26.5.17
Der KuKuK Wettenberg informiert: (Text: V. Mattern) Der Verein KuKuK...
Krofdorfer Frühschoppen am 1. Juli mit dem Volksmusikverein Wettenberg
Zünftiges Essen, Blas- und Stimmungsmusik in gemütlicher Atmosphäre –...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.