Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Zweite Höhenvieh-Bullenauktion in Rudlos

Wettenberg | Im vergangenen Jahr wurden erneut dreizehn Jungbullen der Rasse Rotes Höhenvieh auf Hofgut Rudlos bei Lauterbach im Vogelsberg aufgestallt. Die besten Bullen wurden gekört und können nun als Zuchttiere eingesetzt werden. Der Verein zur Erhaltung und Förderung des Roten Höhenviehs lädt nun aktuell zur zweiten Auktion. Alle Züchter aber auch alle an der Rasse Interessierten sind herzlich eingeladen, sich am Samstag, 9. Mai, ab 11 Uhr die Tiere anzusehen. Um 12 Uhr werden die Zuchtbullen einzeln vorgestellt, ab 13 Uhr beginnt der Verkauf. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt. Informationen der gekörten Deckbullen können im Internet unter www.rotes-hoehenvieh.de abgerufen werden.



Hintergrund:

Beim Roten Höhenvieh handelt es sich um eine alte Dreinutzungs-Rasse, die in verschiedenen Landschlägen in der Mittelgebirgsregion zwischen Harz, Westerwald, Odenwald und Franken verbreitet war. In den 1980er Jahren wurde der Erhalt der fast verschwundenen Rasse durch einen Fund von Bullensperma in der Besamungsstation Gießen gesichert. Die verschiedenen Landschläge wurden unter dem Namen Rotes Höhenvieh zusammengefasst.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
10.706
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 08.05.2015 um 06:29 Uhr
Herr Mattern, haben sie info wo man in der umgebung giessen ein landwirt ist der diese tiere hält? Ob dieser Landwirt das Fleisch selbst vermarktet?
Ich unterstütze gerne die züchter alter nutztierrassen da ich es als wichtig ansehe eine genetische vielfalt zu erhalten.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Dr. Tim Mattern

von:  Dr. Tim Mattern

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Dr. Tim Mattern
654
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Knautien-Sandbiene
Jetzt blühen sie noch, die Acker-Witwenblumen. Diese sind - neben...
NABU Wettenberg gibt Fortsetzung heraus: Schützenswerte Lebensräume in Wettenberg
Dreißig Jahre nachdem die drei Wettenberger Gruppen des damaligen...

Weitere Beiträge aus der Region

Konzerte und Kunst - KuKuK
Trotz der Schließung der Halle aufgrund der Corona-Pandemie ist der...
Wohnen und Leben in Wettenberg
„Der malerisch gelegene Ort Krofdorf-Gleiberg erstreckt sich zwischen...
Kunst verbindet - European Domestic Art Challenge - neue Ausstellung heute
Heute Dienstag, den 7.7. ist die vierte Staffel der „EDAC“ auf der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.