Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Das Mittelalter hält wieder Einzug auf dem Schiffenberg

Wettenberg | Nach einem Jahr Verschnaufpause kehrt
der beliebte Mittelaltermarkt auf den Schiffenberg
zurück und feiert ein kleines Jubiläum. Zum insgesamt
fünften Mal öffnet der Schiffenberger Mittelaltermarkt
von Freitag, 17. bis Sonntag, 19. April seine Pforten in
und rund um die Klosterruine auf Gießens Hausberg
und entführt die Besucher in vergangene Zeiten. Zum
Jubiläum gibt es am Freitagabend ab 19 Uhr außerdem
ein Akustikkonzert mit den Bands „Dunkelschön“ und
„Vogelfrey“.

Rund um die Klostermauern beziehen etwa 35 historische Lager Quartier. Im Inneren der Anlage sowie auf dem Außengelände können die Gäste an rund 100 Ständen historisches Kunsthandwerk, Naturseifen, Gewandungen, Öle, erlesene Liköre, Gewürze, Schmuck oder auch Bogenzubehör und Waffen erstehen. Tavernen locken mit typischen mittelalterlichen Getränken wie Kirschbier oder
Met. Das an eine Taverne angeschlossene Badehaus sorgt für Entspannung. Auch für die historisch passenden Speisen ist mit Apfelkringeln, einer Schaubräterei, der Hanfbäckerei sowie zahlreichen anderen Angeboten gesorgt.
Verschiedene Musikgruppen, eine Feuershow, Handwerks- und Falknervorführungen, sowie Schwertkämpfe in der Arena auf der großen Wiese bieten Samstag und Sonntag ein außergewöhnliches Showprogramm.

Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Das Familienprogramm:
Besonderen Wert legen die Veranstalter auch dieses Mal wieder auf Familienfreundlichkeit – Höhepunkte für Groß und Klein bilden das beliebte handbetriebene
Holzriesenrad, auch ein handbetriebenes Karussell ist vor Ort. Spiele wie Eierknacken, Mausroulette, Drachenjagd, die Burgbelagerung, Bogenschießen, Armbrustschießen und Axtwerfen, eine Kinderschmiede sowie Kinderfilzen und Märchen- und Geschichtenerzähler runden das Angebotsspektrum ab. Kinder bis zwölf Jahre haben zum Markt freien Eintritt.

Das Akustikfestival:
Am Freitagabend ab 19 Uhr findet anlässlich des kleinen Jubiläums ein Akustikfestival mit den Bands Dunkelschön und Vogelfrey statt. Dunkelschön setzen in ihrer Musik auf Kontraste. Ihr Medieval-Folk-Rock hat vor allem einen erzählerischen Charakter, nimmt sich die Gruppe um Michael Kaiser und Vanesse Istvan doch häufig Gedichte und Balladen aus der Epoche der Romantik als Vorlage. Trotz aller ruhigen Töne kann die Band auch laut und Frontfrau Vanessa kann dann richtig die Rockröhre rauslassen. Die Hamburger von Vogelfrey sind die Galgenvögel unter den Mittelalter-Bands. Die Musik des Sextetts ist geprägt von einem soliden Metalsound, der mit
eingängigen Folk-Melodien eine treibende und tanzbare Mischung ergibt, die absolut gute Laune macht. Geige, die Irish Bouzouki und die von Jannik Schmidt gespielten Rauschpfeifen sorgen dabei oft für spannende Melodiebögen. Die Texte handeln vom Vagabundenleben, von geächteten Außenseitern - und sind immer mit einem Augenzwinkern zu verstehen.

Das weitere Musikprogramm:
Schon alte Bekannte beim Schiffenberger Markt sind die Spielleute von den Skalden, die am Markt nicht nur als Walking Act auftreten, sondern auch am Samstagabend für passende musikalische Unterhaltung sorgen werden. Außerdem sind während der Showtage am Markt (Samstag und Sonntag) noch der Barde Micha (Ex-Hellebarden) und Johnny Robels an der Harfe zu erleben.

Eintrittspreise & Öffnungszeiten:
Am Freitag beginnt der Markt um 15 Uhr – an diesem Tag kostet der Eintritt 8 Euro (ermäßigt 5). Darin enthalten ist der Eintritt zum abendlichen Akustikfestival. Samstag und Sonntag beträgt der Eintrittspreis 6 Euro (ermäßigt 5 Euro). Für Kinder bis zwölf Jahre ist der Eintritt frei. Geöffnet ist der Markt am Freitag, 17. April, von 15 bis 22 Uhr, am Samstag, 18. April, von 10 bis 22 Uhr sowie am Sonntag, 19. April, von 10 bis 19 Uhr.

Kostenloser Shuttlebus:
Der Schiffenberg darf während des Marktes nicht von
Besuchern angefahren werden, da die Parkplätze den
Marktbeteiligten vorbehalten sind. Von Freitag bis Sonntag bringt daher ein kostenloser Shuttlebus die Mittelalterfans von der Rathenaustraße auf Gießens Hausberg. Die Busse fahren ca. im 40-Minuten-Takt. Der Bus darf auch von Besuchern des Kletterwaldes auf dem Schiffenberg kostenlos mitgenutzt werden. Schwerbehinderte mit entsprechendem Ausweis dürfen den Schiffenberg anfahren.

Infos: www.schiffenberg-rockt.de

 
 
 
Dunkelschön.
Dunkelschön. 
Vogelfrey.
Vogelfrey. 
Die Skalden.
Die Skalden. 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Sabine Glinke

von:  Sabine Glinke

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Sabine Glinke
5.280
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Big/Gun reißen jeden mit.
Big/Gun, Soliloquy und Cuma rocken das "Jokus"
Rockig wird es am Samstag, 21. Mai, im Gießener Kultur- und...
Neivi Martinez stellt erste eigene CD am 9. April vor
"Für mich ist ein Herzenswunsch in Erfüllung gegangen", sagt die...

Weitere Beiträge aus der Region

Verbindung der Gleiberger Sängerfamilie trägt schon 14 Jahre
Was im Jahre 2005 mit einer email auf der Suche nach einem...
Eine Musikrevue über Claire Waldoff am 26. Oktober um 19:30 Uhr im KuKuK
In 2017 hat KuKuK-Mitglied Hartmut Stroth ein echtes...
1. Treffen aller Schauermann-Chöre
Seit bereits 5 Jahren dirigiert Chorleiter Patrick Schauermann die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.