Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Gewerbe- und Umweltpark Wettenberg GmbH offizieller Partner beim KompetenzNetz Umwelttechnologie KNUT

Wettenberg | Anlässlich der morgen in Darmstadt stattfindenden Fachtagung Hessen-Umwelttech 2009 trafen sich erstmals die Netzwerkpartner des „KompetenzNetz Umwelttechnologie (KNUT).
KNUT ist ein 2007 gegründetes unabhängiges Netzwerk für Umwelt- und Produktionstechnologien in Mittelhessen und vereint die unterschiedlichen Fachkompetenzen regionaler Umwelttechnologieanbieter zu einem starken Netzwerk. Darüber hinaus verknüpft KNUT die Mitgliedsunternehmen mit Forschungs- und Bildungseinrichtungen und kommunalen Gebietskörperschaften der Region, um die gemeinsame Entwicklung innovativer Produkte und Dienstleistungen voranzutreiben und sie bei der Fachkräftesuche zu unterstützen. Ziel von KNUT ist, neben der Vernetzung von Umwelttechnologien und der Stärkung regionaler Wirtschaftskreisläufe, die Beratung von Unternehmen mit dem Angebot einer innovativen Potenzialberatung, welche die unternehmenseigenen Potenziale hebt und nutzbar macht. Als offiziellen Netzwerkpartner konnten die Geschäftsführer der ECOWIN GmbH, Professor Stefan Gäth und Dr. André Michels auch die Gemeinde Wettenberg und die Gewerbe- und Umweltpark Wettenberg GmbH begrüßen.
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
„Umweltschutzmaßnahmen können einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen leisten. Diese Erkenntnis setzt sich immer mehr durch und gewinnt angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Lage zunehmend an Bedeutung", erläuterte in seiner Vorstellung der Geschäftsführer des Wettenberger Umweltpark Thomas Brunner.
Durch Maßnahmen des produktionsintegrierten Umweltschutzes werden Produktionsprozesse effizient und umweltgerecht gestaltet und der nachhaltige Umgang mit Ressourcen und Stoffen erzielt. Eine umfassende und individuelle Potenzialanalyse berücksichtigt hierbei sämtliche ressourcenintensiven Stoffströme Ihres Unternehmens und nutzt Einsparpotenziale auf allen Ebenen des Produktionsprozesses, etwa durch Abwärmenutzung und Kreislaufschließung.
In einem kurzen Überblick über die bisherigen Aktivitäten von KNUT stellte Dr. André Michels heraus, dass Potenziale zum Einsparen von Energie auch in Unternehmensbereichen vorhanden sein können, die primär nichts mit Energie zu tun haben. So wurden im Projekt bei einem mittelständischen Papierhersteller hohe Energieeinsparpotenziale im Bereich des Prozesswassermanagements realisiert. Es ist also anzuraten, neben dem Energiebezug und klassischen Energieeinsparmaßnahmen auch andere Themenfelder in eine umfassende Betrachtung einzubeziehen.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) von Amtswegen

von:  von Amtswegen

offline
Interessensgebiet: Gießen
13.927
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Rentenversicherer muss Hinterbliebenenrente nachzahlen Bei eingetragenen Lebenspartnerschaften konkrete Hinweispflicht auf neue Rechtslage
Das Sozialgericht Gießen hat jetzt der Klage einer 58jährigen Frau...
Kriminalpolizei bittet um Hinweise: Wer erkennt die Männer im Mercedes?
Mit dem Bild aus einer Geschwindigkeitsüberwachungsanlage bittet die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.