Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Schwalbenhaus in Frankenbach errichtet

Wettenberg | Die Schwalben gehören als Frühlingsboten sicherlich zu den beliebtesten Vögeln in Deutschland. Doch die Schwalben sind trotz ihrer Anpassungsfähigkeit, zu Sorgenkindern des Vogel- und Naturschutzes geworden. Sie haben es schwer, geeignete Nistplätze zu finden. Die Mehl- und Rauchschwalben brauchen so wie viele andere Vogel-, Tier- und Pflanzenarten daher unseren besonderen Schutz. Die flinken Insektenjäger bauen ihre Nester aus Lehm. Oftmals finden sie keinen lehmigen Boden mehr, weil durch die Versieglung der Landschaft feuchte Flächen fehlen. An den Hauswände sind die Nester der Rauch- und Mehlschwalbe oft unbeliebt und ein "Ärgernis" für den Hauseigentümer. Durch die Vernichtung der Nester an den Häusern entsteht eine zusätzliche Bedrohung. Die örtlichen Natur- und Vogelschützer helfen gerne beratend weiter. Mit Kunstnestern können neue Brutstandorte gestaltet werden, um die durch die Abnahme landwirtschaftlicher Tätigkeit sowie die Umnutzung ehemaliger Scheunen als Wohngebäude weggefallen Nester zu ersetzen. Durch das neue Schwalbenhaus zwischen Buchen- und Birkenweg werden insbesondere die Mehlschwalben angesprochen, die ansonsten an Außenwänden von Gebäuden ihre Nester bauen. Die Rauchschwalbe baut ihre Nester in Gebäuden (Scheunen). Das Schwalbenhaus wurde mit einem Bausatz der Firma AGROFOR Consulting & Products aus Wettenberg erstellt. Es bleibt zu hoffen, dass die künstliche Schwalbenkolonie im nächsten Frühjahr angenommen wird.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ausstellungsposter
Ausstellung am 7.12.2014: "zero one" - "free art"-Bilder von Bruno W. Reimann
Bruno W. Reimann stellt am Sonntag, den 7. Dezember 2014 von 10 bis...
Yoga - Entspannung und Fitness pur !
Yoga ist eine fernöstliche Kunst, die mittlerweile auch in unseren...
Breitensportverein erweitert Räumlichkeiten / Tag der offenen Tür 1.11.2014 ab 13.30 Uhr
Die Sommermonate wurden beim BSV Biebertal genutzt, um gleich mehrere...
Symbolische Darstellung eines, von 8 geplanten Windrädern, auf dem Helfholz- und Hungerberg zwischen Frankenbach und Königsberg, Biebertal.
Rekord-Bürgerbeteiligung bei der öffentlichen Sitzung des Ortsbeirates Frankenbach, am 20. Januar 2015
Ein Rückblick von Ulrich Grüger, aus Frankenbach Aufgrund des...
Breitensportverein mit neuem Angebot für Paartanz
Für Anfänger und Wiedereinsteiger bietet sich ab Januar eine neue...
Die Meinung der Radfahrer ist gefragt: Wie gut lässt es sich in den Kommunen radfahren?
Wie fahrradfreundlich ist das Gießener Land? - Bürger können beim ADFC-Fahrradklima-Test abstimmen
Wie fahrradfreundlich sind die Kommunen im Gießener Land? Die Antwort...
Landrätin Anita Schneider zu Besuch bei inotec AP GmbH in Krofdorf-Gleiberg
Landkreis Gießen/Wettenberg. „Die Sicherung von Fachkräften gehört zu...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Thomas Brunner

von:  Thomas Brunner

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Thomas Brunner
275
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Abgabe von kostenlosen Notfallpässen
Neues Jahr, neues Glück und vor allem Gesundheit. Sollte es jedoch zu...
Wir bleiben im Gespräch – Neujahrsempfang in Wettenberg
Parlamentsvorsteher Hans-Peter Steckbauer und Bürgermeister Thomas...

Weitere Beiträge aus der Region

Abgabe von kostenlosen Notfallpässen
Neues Jahr, neues Glück und vor allem Gesundheit. Sollte es jedoch zu...
Wir bleiben im Gespräch – Neujahrsempfang in Wettenberg
Parlamentsvorsteher Hans-Peter Steckbauer und Bürgermeister Thomas...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.