Bürgerreporter berichten aus: Wettenberg | Überall | Ort wählen...

Schwalbenhaus in Frankenbach errichtet

Wettenberg | Die Schwalben gehören als Frühlingsboten sicherlich zu den beliebtesten Vögeln in Deutschland. Doch die Schwalben sind trotz ihrer Anpassungsfähigkeit, zu Sorgenkindern des Vogel- und Naturschutzes geworden. Sie haben es schwer, geeignete Nistplätze zu finden. Die Mehl- und Rauchschwalben brauchen so wie viele andere Vogel-, Tier- und Pflanzenarten daher unseren besonderen Schutz. Die flinken Insektenjäger bauen ihre Nester aus Lehm. Oftmals finden sie keinen lehmigen Boden mehr, weil durch die Versieglung der Landschaft feuchte Flächen fehlen. An den Hauswände sind die Nester der Rauch- und Mehlschwalbe oft unbeliebt und ein "Ärgernis" für den Hauseigentümer. Durch die Vernichtung der Nester an den Häusern entsteht eine zusätzliche Bedrohung. Die örtlichen Natur- und Vogelschützer helfen gerne beratend weiter. Mit Kunstnestern können neue Brutstandorte gestaltet werden, um die durch die Abnahme landwirtschaftlicher Tätigkeit sowie die Umnutzung ehemaliger Scheunen als Wohngebäude weggefallen Nester zu ersetzen. Durch das neue Schwalbenhaus zwischen Buchen- und Birkenweg werden insbesondere die Mehlschwalben angesprochen, die ansonsten an Außenwänden von Gebäuden ihre Nester bauen. Die Rauchschwalbe baut ihre Nester in Gebäuden (Scheunen). Das Schwalbenhaus wurde mit einem Bausatz der Firma AGROFOR Consulting & Products aus Wettenberg erstellt. Es bleibt zu hoffen, dass die künstliche Schwalbenkolonie im nächsten Frühjahr angenommen wird.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Dr. Jekyll: Pferdehaare und Moos im Nistmaterialspender …
Nistmaterial to fly
Ein Tipp des Ornithologen Martin Hormann: der Nistmaterialspender. In...
Strandsanierung am Wißmarer See
Strandsanierung und mehr am Wißmarer See
Bereits in der Winterzeit haben Mike Will und sein Team ihre Zeit...
Glyphosat im Garten (Quelle: NABU / Diana Neumerkel)
NABU fordert sofortiges Verbot von Glyphosat in Gärten
Glyphosat tötet Vielfalt! Zum Internationalen Tag der Biologischen...
In diesem Winter waren sie bei uns noch nicht so oft zu sehen, diese kleinen Erlenzeisige
Die Erlenzeisige sind dieses Mal sehr spät am Futterplatz
Biebertaler Unternehmer feiern gemeinsam den Beginn des neuen Jahres.
Biebertaler Unternehmer begrüßen gemeinsam neues Jahr
Um gemeinsam in ein erfolgreiches neues Jahr zu starten, kamen am...
Bedrängnissituation! Was kann ich tun? - Seminar bei Breitensportverein
Der Breitensportverein Biebertal bietet zu diesem wichtigen Thema ein...
Benefizkonzert am Sonntag, 5. Juni 2016 auf Burg Gleiberg
"Mit Musik helfen": Das hat der Chor der Sängervereinigung Gleiberg...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Thomas Brunner

von:  Thomas Brunner

offline
Interessensgebiet: Wettenberg
Thomas Brunner
323
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Aktion Saubere Landschaft Wettenberg: Herzlicher Dank allen Helferinnen und Helfern!
Mehr als 100 Helferinnen und Helfer, darunter viele Kinder,...
Bescheidübergabe durch Frau Landrätin Schneider
300.000 € Förderung aus der Dorfentwicklung für den Neubau der gemeindlichen Kindertagesstätte in Wettenberg-Wißmar
Frau Landrätin Schneider und Frau Schäfer, Leiterin der Abteilung für...

Weitere Beiträge aus der Region

Gemütliches Beisammensein.
6. Krofdorfer Frühschoppen am 2. Juli
Zünftiges Essen und Blas- und Stimmungsmusik in gemütlicher...
Launsbacher Heimatstube zu Gast in Laubach
Kürzlich besuchten 21 Mitglieder und Freunde der Launsbacher...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.