Bürgerreporter berichten aus: Staufenberg | Überall | Ort wählen...

Kap Arkona aus der Vogelperspektive


Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Peter Herold
24.438
Peter Herold aus Gießen schrieb am 28.09.2013 um 23:42 Uhr
Da stehen zwei schöne Leuchttürme
Monika Bernges
7.276
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 29.09.2013 um 11:02 Uhr
Drei,Herr Herold!
Ingrid Wittich
18.892
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 29.09.2013 um 15:54 Uhr
Sieht von oben wirklich gut aus. Wir sind im Juni vom großen Parkplatz aus bis an die Spitze gelaufen. Nett, aber wir entschieden für uns, dass man sicher NICHT unbedingt am "Nordkap Deutschlands" gewesen sein muss.
Monika Bernges
7.276
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 29.09.2013 um 16:10 Uhr
Das ist Geschmacksache,Frau Wittich.
Entweder man liebt die Insel,oder man liebt sie nicht.
Allein das Dorf Vitt zu sehen,ist schon die Wanderung wert.
Oder haben Sie mal bei den Künstlern reingeschaut?
Ich möchte auch nicht dort oben wohnen und trotzdem wandern wir jedes Jahr,auch vom Parkplatz, ans Kap.Von dort nach Vitt und dann mit der Bahn zurück nach Putgarten.
Ingrid Wittich
18.892
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 29.09.2013 um 16:32 Uhr
Das ist richtig, Frau Bernges. In Vitt waren wir nicht, weil unsere Zeit zu knapp war. Das ist sicher sehr schön und das restliche Rügen gefällt uns auch. Nur halt der Rummel am Kap Arkona selbst war uns zu viel.
Monika Bernges
7.276
Monika Bernges aus Staufenberg schrieb am 29.09.2013 um 16:47 Uhr
Wann waren Sie denn auf Rügen?
Wir waren in der zweiten Hälfte Juni dort.
Unser Hotel war die Strandperle in Binz.
Ingrid Wittich
18.892
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 29.09.2013 um 16:54 Uhr
Wir hatten kein Hotel auf Rügen. Wir kamen am 13. Juni mit der Fähre von Bornholm, machten die Fahrt nach Kap Arkona (weil man es ja mal gesehen haben muss) und fuhren dann weiter nach Stralsund, wo wir 3 Übernachtungen gebucht hatten. Am 15. Juni sind wir noch mal nach Rügen gefahren. Über Putbus nach Sellin und Göhren.
Andrea Mey
9.744
Andrea Mey aus Lollar schrieb am 29.09.2013 um 21:20 Uhr
Eine wunderschöne Aufnahme!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Monika Bernges

von:  Monika Bernges

offline
Interessensgebiet: Staufenberg
Monika Bernges
7.276
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Staufenberger Hobbykünstler Teil 3. "Häkeln und Stricken
Keinen besseren Zeitpunkt für diese wunderschönen Häkel- und...
Generationsübergreifende Aktivitäten in Staufenberg
Generationen übergreifendes Basteln Zum ersten Mal fand in...

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 52
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Gefrorene Spinnweben im historischen Grebenstein
Grebenstein ist wirklich eine interessante Stadt, die für Touristen...
Reif in Grebenstein
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Bürgermeister Peter Gefeller, Landrätin Anita Schneider, Staatsminister Prof. Dr. Helge Braun und der Vorsitzende des Fördervereins der Diakoniestation Lumdatal, Horst Münch, eröffneten die 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg.
Gesundheitsvorsorge und medizinische Versorgung waren zentrale Themen bei der 1. Gesundheitsmesse in Staufenberg
Wie bleibe ich bin ins hohe Alter gesund? Welche Vorsorgemaßnahmen...
Staufenberger Hobbykünstler Teil 3. "Häkeln und Stricken
Keinen besseren Zeitpunkt für diese wunderschönen Häkel- und...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.